Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hansini

Welche Motivation für dieses Verhalten?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin gestern einen Feldweg mit einem guten Bekannten (Besitzer eine Schäfer-Mix-Hündin) gelaufen. Grobmotorisch wie ich nun mal bin, bin ich in ein Loch getreten und habe mich auf die Nase gelegt. Felix, der einige Meter vor mir war, kam sofort zurück und ließ nicht zu, dass mein Bekannter, der mir aufhelfen wollte, sich mir näherte. Er hat ihm deutlich die Zähne gezeigt. Mich hat er (der Hund) abgeleckt. Als ich wieder aufrecht stand, durfte mein Bekannter sich wieder nähern.

Wie deutet Ihr das Verhalten? Normal oder eher nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken: ,

also eine richtige Erklärung habe ich nicht. Aber ich würde jetzt mal ganz wild spekulieren, dass es deinem Felix gar nicht geheuer war, dass du plötzlich in unterlegener Position warst (also am Boden) und dein Bekannter dann auf dich zukam. Könnte für ihn bedrohlich gewirkt haben; Chefin am Boden liegend und Mann nähert sich (wahrscheinlich auch noch schnell, um dir schleunigst zu helfen).

Aber wie gesagt, ist reine Spekulation :)

Wie würdest du die Situation denn werten?

LG

Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rudelmitglied verteidigen, weil es offensichtlich gerade hilflos ist.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das ähnlich interpretieren.

Dein Hund hat Dich geschützt, weil Dein Bekannter im Zweifel in einer für ihn bedrohlichen Geste auf Dich zu kam und Du grad "hilflos" wirktest.

Ob man das nun haben muss, dass einen der Hund vor Bekannten schützt, weiß ich nicht. Ich kenne Euch nicht als Team, von daher kann ich es nicht beurteilen.

Weiß aber auch nicht, wie Sherlock reagieren würde, wenn ich in der identischen Situation wäre.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich seh das genau so wie Iris.

Als es meiner Sandy an ihrem letzten Tag extrem schlecht ging, hab ich den Tierarzt gebeten, bei uns vorbei zu kommen. Meine Hunde mögen unseren Tierarzt wirklich sehr gerne, trotzdem haben sie sich vor Sandy gestellt und so konnte der Tierarzt nicht an sie dran.

Nur mit etwas Theater konnten wir die Hunde aus dem Zimmer bringen. Sie haben draußen heftig randaliert und richtig geschrieen.

Der Tierarzt war übrigens das 1. Mal bei uns zu Hausbesuch, das war den Wauzis wohl nicht geheuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss etwas lächeln Hansini, denn bestimmt hast Du Dir selber schon eine Antwort auf Deine Frage gegeben....oder?

Natürlich, davon bin ich einfach überzeugt, hat Dein Felix Dich in dieser etwas hilflosen (für ihn hilflosen Lage) beschützen wollen. Ich an Deiner Stelle würde daran arbeiten, denke daran, wenn Dir wirklich mal etwas ernsthaftes passiert, dann lässt Felix keinen an Dich heran!

LG Astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Atti

Da hast Du sicherlich recht. Wobei ich nun (zum Glück) nicht ganz so oft falle und Felix zwölf Jahre alt ist.

Ich sehe das mittlerweile auch als beschützen in einer hilflosen Situation an. Er hat mich abgeleckt, also keinerlei Agression mir gegenüber gezeigt. Ich hatte eher den Eindruck, dass er besonders liebevoll war. Mein Bekannter meint, dass er überrascht war, dass Felix so konsequent vorgegangen ist. Als ich wieder stand war mein Bekannter wieder sein bester Freund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würdet Ihr daran etwas ändern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Iris

Kannst du dein NEIN auch begründen?

Ich frage, weil ich Rettungsassistent bin und schon des öfteren in solchen Situationen war, wie hätte ich nun, wenn nötig, Heidi helfen sollen?

So leid es mir tut, aber meine Haut ist mir da wichtiger als die des Verletzten oder Erkrankten und im Zweifelsfall stirbt dann ein Mensch, weil der Hund meint er müsse ihn verteidigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.