Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
astina

Hundemafia in Wolfsburg?????

Empfohlene Beiträge

oh man,gestern ist was trauriges passiert.....

bin gestern mit meinem freund und unseren kleinen in die stadt um noch breigläschen usw. zu kaufen.

naja da saß bei dem einen laden ein ausländer mit nem hundewelpen,war ein schäferhund husky mix 2,5monate alt.

wir sind erstmal weiter gegangen haben unsere einkäufe erledigt und so nebenbei über den hund gesprochen.

ich hab gemeint,was will der mit nem kleinen welpen wenn der da sitzt und bettelt,da will der noch nen hund durchfüttern....?

mein freund meinte wenn der nachher da immer noch sitzt nehmen wir den kleinen mit.

der kleine hat uns so leit getan:(

mein freund und ich haben uns geeinigt wenn der den kleinen fr 50€ rausrückt nehmen wir ihn mit.

naja er saß dann immer noch da mein freund wollte grad wegem dem kleinen nachfragen und der typ gleich gefragt wieviel?

man ich kann den kleinen nicht vergessen:heul:

der hat voll traurig geguckt,also ob er sich schon aufgegeben hat,total erschöpft.

ich hab den typen gefragt ob der kleine gesund ist,ja meinte er,und geimpft fragte ich,nee slowakei sagte er.

da gingen bei mir schon die arlarm glocken.

also sein gebiß war komplett in ordnung nix auffälliges zu sehen..

wollte ihn mal laufen sehen aber der kleine hat keine meinung dazu.

dert typ ist ein stück vorgegangen,damit der kleine hinterher läuft,aber der wollte nicht weg,hat mein freund die ganze zeit angeguckt,so von wegen nimm mich mit ich will nicht bei dem bleiben.

denn der typ hat ihn nur kurz angefasst und er hat gejauelt und totale angst vor ihm gehabt als ob er ihn gleich eine verpasst.

das risiko war mir zu hoch,nicht das er irgendeine krankheit hat,hab ich gesagt wir lassen das lieber.

denn wir wollten erstmal keinen hund mehr nachdem meine schäferhündin eingeschläfert werden musste letztes jahr.

zumal wir einen 5 monate alten sohn haben war mir das risiko zu hoch.

hinterher haben wir von der ladenbesitzerin gegenüber erfahren das der typ schon seit heut früh da saß und dem kleinen noch nix zu trinken gegeben hat,deshalb war er auch so erschöpft.

außerdem sollen das insgesamt 5 ausländer sein die sich jeweils mit einem welpen in wolfsburger innenstadt verteilen und die verschachern wollen.

ich weiß ja selber das man so ne leute nicht unterstützen soll,aber ich hab einfach nur an den kleinen kerl gedacht,man der hat mir so leid getan.

hätte ich nicht gewissensbiße gehabt das der süße irgendeine krankheit gehabt hat und ich bedenken wegen meinem sohn hab hätte ich ihn wahrscheinlich mitgenommen.

ich weiß nicht was ich machen würde wenn der heute wieder mit dem kleinen da sitzt.

ob ich ihn doch einfach mitnehme.

mein freund ist zum vorstellungsgespräch in braunschweig,also mecker gibt es erst später vielleicht,was ich nicht glaube.denn er kam ja dadrauf los den armen kleinen nehmen wir mit.

was soll ich jetzt machen?????

bitte helft mir.....

vielen dank und liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey

hm schwierige Frage. ABER. Kaufst du ihm einen ab, hat er morgen nen anderen. WEnn das seine Masche ist, dann hilfst du halt eigentlich keinem damit, das du einen abkaufst. Klar, dem einen würds dann gut gehen, aber was ist mit dem anderen und den vielen folgenden.

Ich weiss nicht, kann man den Typ nicht jemandem melden? Ist so ein Hundehandel in der Stadt überhaupt erlaubt?

lg

Janu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Veterinäramt anrufen, Polizei, Ordnungsamt, Tierheim.. .. aber zuerst das Vetamt .. ungeimpfte Hunde dürfen doch gar nicht eingeführt werden, oder ?

Jedenfalls lese ich immer wieder von Beschlagnahmungen solcher Hunde...was ich dem Kleinen gerade wünschen würde....

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Astina!

Auch wenns unglaublich schwerfällt - du hast richtig gehandelt - schließlich hast du eine riesen Verantwortung für deine Familie. Deren Gesundheit geht immer vor.

Was mich zornig und traurig macht ist, dass diese skrupellosen Hundehändler jetzt schon in die Städte gehen, um mit der Mitleidsmasche die Hunde zu verkaufen.

Und der Händler auf der Straße gehört sicher zu einer sog. Drückergruppe, die eben betteln, Hundis verkaufen oder sonstwas machen.....

Bei uns in München sind diese Art von Geschäften absolut verboten.

Da müsste doch auch die Polizei bei euch einschreiten, auch das Finanzamt findet diese Geschäfte sicher nicht witzig!

Nur wenn immer mehr Menschen über die Machenschften dieser Hundehändler aufgeklärt werden und eben keinen Hund kaufen, können wir was ändern.

Wenn der Umsatz nicht mehr stimmt, hört der Handel mit lebenden Tieren auf.

Aber noch ist er zu lukrativ!

Selbst meine Tierärztin riet mir dringend zur Staupe/Parvoimpfung wegen dieser ungeimpften Hunde, die wohl im Moment massiv an den Mann/Frau gebracht werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Zeitung hat über einen solchen Fall berichtet:

Newsclick

Wolfsburg ist ja altbekanntes Pflaster - früher hat immer eine Frau mit Säugling gebettelt - jedes Jahr ein neuer Säugling - im tiefsten Winter. Ältere Kinder wurden von der Frau angehalten Passanten anzubetteln.

Oder früher der Fränzi der täglich mit dem Taxi zur "Arbeit" fuhr.

Die Masche mit Welpen ist auch nicht neu, leider.

LG, Karin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.