Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
AngelaE

Hund "muss" jede Stunde - eure Ideen dazu?

Empfohlene Beiträge

Wir haben auf dem Platz einen neuen Hund dazu bekommen, einen großen Schweizer Sennenhund. Mit ihm gibt es folgendes Problem:

Der jetzt 7 Monate alte Rüde pinkelt tagsüber in die Wohnung. Momentan fast jede Stunde!

Natürlich habe ich die Hundehalterin zuerst zum Tierarzt geschickt, der ALLES durchgescheckt hat, auch über einen längeren Zeitraum und mehrmals. Der Hund ist laut Tierarzt gesund.

Der Rüde pinkelt einfach unter sich, hebt nicht das Bein. Draußen macht er trotzdem auch noch. Sie kann ihn am Körbchen festmachen, dann hält er 2 Stunden durch, läuft er frei in der Wohnung, dann nicht.

Die Halterin ist in den ganzen 7 Monaten tagsüber fast alle 2 Stunden mit ihm raus gegangen. Nachts hält er durch.

Eine Idee dazu ist, dass er bisher seine Blase nicht trainieren konnte, da sie von Anfang an so oft raus gegangen ist. Nachts geht es besser, da er ruhig liegt.

Hat sie ihm das Verhalten selbst so antrainiert?

Oder will er damit etwas sagen?

Aufgrund seiner Pinkelei steht er ständig im Mittelpunkt, es dreht sich in der Familie zurzeit alles um ihn.

Das Pinkeln wird momentan ignoriert, der Hund ist laut Aussage der Halterin noch nie dafür bestraft worden. Sie macht es in seiner Abwesenheit sauber.

Der Hund ist vom Wesen her sehr ruhig, gut verträglich mit anderen, tobt gerne, hält seinem Alter entsprechend sehr schlecht die Konzentration, ermüdet bei den Übungen schneller, wie die anderen Hunde in seinem Alter, ist fremden Menschen gegenüber sehr unsicher, man kann aber bei richtigem Verhalten sehr schnell bei ihm das Eis brechen.

Er kommt aus einer anderen Hundeschule, viel ist aber anscheinend nicht gemacht worden. Helfen konnten die da nicht, laut Aussage der Halterin. Ihr fehlt sehr viel Fachwissen, was in der bisherigen Hundeschule nicht vermittelt wurde, daher hat sie selbst die Hundeschule gewechselt.

Der Hund hat keine gute Prägung, das ist sicher. Es wurde auch keine Welpenschule gemacht, er ist unsicher vielen einfachen Dingen gegenüber, die Welpen in (guten) Hundeschulen kennen lernen. (Geräusche, allg. Umweltprägung etc.)

Sie weiß nicht, wie es beim Züchter war, soll es aber versuchen heraus zu finden. Sie hat den Hund mit 4 Monaten bekommen, aber nicht danach gefragt und nicht darauf geachtet.

Ich bin noch nicht bei der Halterin zu Hause gewesen, da wir erst mal den Tierarzt-Check abwarten wollten. Seit gestern weiß ich, dass nichts gefunden wurde, was auf eine Krankheit schließen könnte.

Momentan lasse ich die Halterin einen genauen Tagesablauf schriftlich dokumentieren, dass soll sie mal für einen Zeitraum von 14 Tagen machen.

Eure Ideen dazu, wie wir an die Ursache kommen können? Jemand schon mal so was gehabt? Welche Fragen kann ich ihr noch stellen, auf was kann man noch achten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Rüde Tyler war ähnlich , nicht jede Stunde , aber das einfach unter sich pinkeln kenne ich auch ....es hat über 6 Monate gedauert , bis er sauber war .........organisch nichts , auch kein psychicher Stress , anbinden half auch nicht , er liess es einfach unter sich...der Trainer sagte , es sei vielleicht etwas , wie Bettnässen bei Kinden.....

Die Lösung war erstaunlich

Tyler verträgt keinen Futterwechsel ....keinen Sortenwechsel , keinen Wechsel der Geschmacksrichtung , keinen Wechsel von Gutchen oder Leckerli .....jede Unruhe in der Ernährung schafft im schlimmsten Fall Durchfall + unkontrolliertes Pipi in der Wohnung , und im leichteren Fall und daher bedeutend öfter nur Pipi in der Wohnung .

Mittlerweile füttern wie stumpf 2 Geschmacksrichtungen Dosenhappi und immer die gleichen Trockenfütterbröckchen zum Konditionieren ....

Schlammiges Pfützenwasser ist aber zum Beispiel kein Problem für einen Cattle Magen !!!!

Liebe Grüße

Martina mit Cleo :holy: und Tyler -noch mehr :holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aufgrund seiner Pinkelei steht er ständig im Mittelpunkt, es dreht sich in der Familie zurzeit alles um ihn.

Ich denke, das ist des Pudels (Berner Sennen) Kern.

Wenn er wirklich so ein unsicherer Geselle ist, dann ist das vermutlich eine der wenigen Konstanten in seinem Leben..

Ich hoffe, die Familie ist gut im Ignorieren (die wenigsten Menschen können gut ignorieren ;) ) .....

Die Ernährung des Hundes bedarf allerdings ebenfalls noch eines kritischen Blicks !!

Liebe Grüße und viel Erfolg

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Angela!

Du sagst, dass es ein sehr unsicherer Hund ist. Was machen die Halter des Hundes wenn sie von draußen hereinkommen? Haben sie gerade draußen noch mit ihm gespielt und getobt, damit er ordentlich müde ist? Für einen so unsicheren Hund kann ja so ein Spiel mit Menschen, die dabei nicht auf ihre Körperhaltung achten (zum Beispiel) auch bedrohlich wirken. Dann gehen sie mit ihm vielleicht in die Wohnung, was ja sichere Höhle sein sollte und er ist noch völlig aufgedreht und erregt und muss sich vielleicht daher gleich lösen.

Oder sind es sogar Beschwichtigungssignale? Gerade wenn er dabei nicht rüdenhaft das Bein hebt, sondern es einfach so laufen lässt. Hast Du die Menschen mal beobachtet? Wie gehen sie mit ihm um? Könnte es sein, dass der Hund sie ständig falsch "versteht"?

Ich denke auch, dass sie mit ganz viel Ruhe, viel in die Hocke gehen zum Beispiel beim Halsband anlegen etc... und darauf achten, dass nach Toben erst nochmal angeboten wird, draußen Wasser zu lassen und dann erst rein und viel ignorieren im Haus (Haus sollte ja gerade für unsicheren Hund ja Ruhe und Sicherheit) bedeuten, dass sie das Problem bestimmt in den Griff bekommen.

Das war keine "fachmännische" Meinung sondern nur das, was mir spontan so einfiel!

Berichtest Du mal, wie es mit Menschen und vor allem Hund weitergeht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.