Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
GloriasFrauchen

Bericht über die Erziehung einer Hundehalterin :-)

Empfohlene Beiträge

[sMILIE][/sMILIE]

Ist mir heute passiert. Ich bin mit Gloria Gassi gewesen und sah, wie ein anderer Hund, dessen Besitzerin ganz in der Nähe war, sein *Geschäft" direkt vor den Eingang in einen Schrebergarten verrichtete. Die Hundehalterin ging natürlich mit einem "Ich habe nichts gesehen Blick" weiter. Sie hat aber nicht mit mir gerechnet.

Da ich beim Gassi gehen immer mit den entsprechenden Utensilien (Kotbeutel) ausgerüstet bin , bin ich zu der Dame hin und habe ihr - sie nett und freundlich anlächelnd - einen Beutel gegeben mit den Worten "Den haben Sie bestimmt zuhause vergessen, hier ich habe genug dabei"

Perplex wie die Dame war, nahm sie mein Geschenk an und ist, ohne ein Wort zu sagen, zu dem "Geschäft" ihres Hundes hin und hat es schön aufgesammelt.

Ich hoffe, dass diese Hundehalterin nie mehr ohne Zubehör mit ihrem Hund raus geht, ich hab nämlich gemerkt, wie peinlich ihr das war, zumal andere Passanten das "Spielchen" von mir mitbekommen haben.

Probiert es mal aus, das klappt mit Sicherheit. Voraussetzugn ist natürlich, dass ihr die Hinterlassenschaften eures Hundes entsorgt.

Liebe Grüße von GloriasFrauchen :respekt::respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:zunge:

Na dann hättest du vll mich erwischt. Ich hab zwar auch immer was dabei; manchmal, *ehrlich bin* hab ich aber keinen Bock zurückzulaufen ums aufzusammeln :D:redface

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Aktion :klatsch::respekt: und sehr diplomatisch :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr gute Reaktion.... :respekt: am Besten sind doch wenn man das SO handhabt die beschähmten Blicke :klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas lob ich mir :respekt:

Habe auch prinzipiell "Doggybags" in der Tasche und sacke auch brav jedes Pupu unserer Fellnasen ein.

Hätte aber nix dagegen, wenn das hier so gehandhabt würde, wie in Südtirol.

Dort stellen die Städte von sich aus an jeder Ecke Kotbeutelspender auf. Als wir zum ersten Mal dort waren, war es mir total peinlich, als Herkules sich mitten in der Bozener Altstadt zum k...en hinhockte. Aber nix, man wird nicht einmal schräg angeschaut, weil es dort einfach selbstverständlich ist, dass jeder sein Pupu wegmacht.

Hier wird man ja teilweise noch bevor man dazu kommt, den Kotbeutel rauszuholen angefahren, was das solle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Habe auch prinzipiell "Doggybags" in der Tasche und sacke auch brav jedes Pupu unserer Fellnasen ein.

Sackt Ihr wirklich JEDES Häufchen ein??

Jomi hat die wunderbare Angewohnheit mindestens 3m auf den Acker zu rennen (ist die einzige Gelegenheit, wo er vom Weg abweicht) um sich dort zu erleichtern. Aber auch wenn er im Feld am Wegrand macht, sammle ich das nicht ein.

Macht er hinter Gärten (auf der anderen Wegseite), dann schnicke ich die Knoddel mit einem Stöckchen in die Botanik.

Auf Straßen oder angelegten Wegen entferne ich die Häufchen selbstverständlich!

lg Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jepp, ich sack wirklich jedes Häufle ein... Bin aber sicher auch keinem böse, der's im Wald oder so mal liegen lässt. Habe das inzwischen wirklich im Blut.

Ist so eine Art Automatismus. Momo oder Tapsi hocken sich hin, ich greif in die Tasche, hol's Säckle raus, sack Pupu ein. Zumal hier einige Landwirte extrem penibel sind, was ihre Wiesen angeht.

Allerdings, wenn ich mir die Gegend um den Schäferhundvereinsplatz hier anseh...Die Leute gehen dann immer aufs bepflanzte Feld nebenan und lassen ihre Tiere ka..en. Da sieht man echt eine Tretmine neben der nächsten. Das find ich schon nicht mehr schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich sacke JEDEN Haufen ein... gerade auf landwirtschaftlich genutzten Äckern wäre das sehr rücksichtsvoll ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ja, ich sacke JEDEN Haufen ein... gerade auf landwirtschaftlich genutzten Äckern wäre das sehr rücksichtsvoll ;)

Unsere Bauern hier haben an den Feldern und Weiden Schilder aufgestellt, wir Hundehalter mögen doch bitte die Hunde nicht dort k*** lassen, da dies eine Gefahr für ihr Vieh darstellen könnte!

Meine machen auch nur dort, wo es wirklich NIEMANDEN stört, passiert wirklich mal ein *Unglück*, sammel ich die Hinterlassenschaft auch immer auf! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das auch selbstverständlich, die Hinterlassenschaften des Hundes einzusacken. In vielen Ländern z.B. in Schweden steht das sogar unter Strafe, hier übrigens auch, es ist eine Ordnungswidrigkeit. In den Niederlanden dürfen die Hunde sogar nur in dafür vorgesehenen abgesteckten Bereichen (Hundetoiletten) ihr Geschäft erledigen.

Vor einiger Zeit hat eine hier ansässige Partei eine Aktion durchgeführt und sämtliche Hundehaufen auf einem etwa 1,5 km langem Weg, der von Fussgängern und Radfahrern genutzt wird und an dem direkt ein Stück Wiese in die Schrebergärten geht, Fähnchen gesteckt. Es waren sage und schreibe 80 Fähnchen auf dieser kurzen Strecke. Die Leute, die in ihre Gärten wollen (wir haben da übrigends auch einen Garten) müssen wirklich Turnübungen machen um ungeschädigt in ihre Gärten zu gelangen. =)

Viele Hundehalter denken ja: Für was zahle ich Hundesteuer? Bei uns kann man zur Stadtverwaltung gehen und bekommt dort die Hundebeutel sogar kostenlos zur Verfügung gestellt.

Liebe Grüße von GloriasFrauchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.