Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
LaBandida

Schock für Chico und mich ...

Empfohlene Beiträge

Hallo!

ich war gerade mit meinem 6 monate alten Deutsch Kurzhaar Chico auf dem Feld...(ist eingezäunt) und er lief ohne Leine frei rum...

Da kam ein anderes Herrchen mit einer riesen (ich sag das mal so) Dogge. Sie lief ohne Leine und mit was für einem Tempo!

Mein kleiner hat sich so erschrocken, dass auf einmal (sonst kam nie ein anderer Hund) mit auf dem Feld war und ihn nun jagte. Er lief JAULEND und mit eingezogenem Schwanz weg :(

ich hatte meine Mühe und Not, ihn zu mir zu rufen.... :motz:

Nun muss ich dabei sagen, dass das Feld nur durch einen ca 3 m breiten "Schlauch"-Weg begehbar ist. er rannte dort hin, und die Dogge immer hinter ihm her.

Bis er sich dann unterwürfig auf den Boden schmiss und liegen blieb. Das andere Herrchen hatte nix gemacht, lies seiner Dogge freien Lauf.... als ich zu meinem Hund lief, um ihn zu beruhigen, lief er vor Angst (die Dogge drehte sich immer wieder nach ihm um) auf die Straße.... und versteckte sich hinter einer Mülltonne.... :Oo

Das Herrchen sagte nur "HAllo" zu mir... fand ich ein wenig unpassend... (da er ja mit bekam, dass mein Hund ( viel kleiner als seiner ;) und seinen nicht wirklich zurück pfiff)

ich hoffe nun, dass Chico keinen Schock fürs Leben hat...dass er nun trotzdem noch mit anderen Hunden frei laufen kann.... und nicht direkt wegläuft, wenn ein größerer Hund angelaufen kommt... :(

Habt ihr auch schon mal so eine Situation erlebt? :???

lg LaBandida

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Nachbarn haben so eine Riesendogge.

Am Anfang hat Lena auch unglaubliche Angst gehabt. Was geholfen hat: Beide Hunde an die Leine und kennenlernen lassen. Inzwischen weiß Lena, dass die Dogge lieb ist und hat keine Angst mehr.

Das gleiche habe ich auch mit der Labradorhündin einer Freundin gemacht. Die beiden haben sich um einen Ball gestritten und da wurde die Labradorhündin leicht säuerlich. Lena lief wie von der Tarantel gestochen weg und schrie, als wenn sie sterben müsste. Haben dann beide festgehalten, noch mal ohne Ball kennenlernen lassen und nun sind sie ein Herz und eine Seele.

Ich denk mal, das ist wie beim Menschen. Beispiel: Kind fällt mit Fahrrad hin, hat Angst vorm Fahrrad. Genau jetzt ist es wichtig, dass man das Kind gleich wieder aufs Rad setzt, damit sich die Angst nicht festigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten damals wo Chelsea klein war auch so eine Situation.Sie wurde von 2 Doggen gejagt als welpe,seitdem hat sie Hass auf grosse schwarze Hunde :wall::wall::motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja solche Situationen wirst du wie wir anderen auch leider noch öfter erleben. Freu dich das deinem Wuffel nichts geschehen ist und hak es unter ferner liefen ab. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja gestern erst, allerdings waren wir der andere Part. :D

Wir sind gestern Morgen an einem kleinen Fluss gewesen, an dem man wunderbar über den Deich laufen kann.

Dort können die Hunde super ohne Leine laufen und das tun sie auch bis auf wenige Ausnahmen.

Sollte jemand Probleme damit haben, dass die Hunde Kontakt aufnehmen und spielen, reicht es kurz zu rufen und dem Entgegenkommenden um Rücksicht zu bitten. (Das klappt sogar recht gut :klatsch: )

Ich bin ja mit 3 Hunden unterwegs und auch meine liefen gestern frei als mir eine Frau mit ihrem Hund entgegenkam. Die Hunde nahmen also Kontakt auf beschnupperten sich kurz, dann setzte der "Einzelhund" zum Spurt an und Meine fühlten sich zum Spielen annimiert.

Der Kleine war allerdings von den Dreien ziemlich beindruckt. Somit habe ich meine Hunde fix rangerufen.

Dann erzählte mir das Frauchen, das ihr Hund Probleme hat wenn ein ganzes Rudel mit ihm spielen will.

Also bin mit ihnen runter zum Wasser gegangen damit Frauchen mit ihrem kleinen Feger passieren konnte.

Diese Situation hätte vermieden werden können, wenn Frauchen mir kurz zugerufen hätte: "Drei sind zu viele für meinen." :Oo

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

okay.... mein vorheriger hund hatte damals hass auf huskys,.... er wurde als welpe mal von einem gebissen :( Das war immer ein kampf, wenn welche kamen...

werde schauen, dass chico trotzdem mit anderen "Kameraden" in Kontakt bleibt und kommt.... nicht, dass es so endet, wie mit Diego damals... ;)

auf jeden fall bleibe ich nun immer am feld anfang stehen, dass das nicht nochmal passiert... wenn es nicht Chico, sondern Diego gewesen wäre, dann wäre die Dogge wohl abgehauen... es tat mir nur so leid, dass chico so geweint hatte :(

@border-speed

danke...werde es denke cih auch abhaken... ist besser soo :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne es leider nur umgekehrt, da ich Doggen habe und die Angst , meist nur der Besitzer von Kleinhunden kenne, hab ich meine Hunde bei Begegnung mit einem Dackel rangerufen und angeleint, dass allerdings haben dann die Kleinhundebesitzer nicht nötig, und Dackel lief laut bellend auf meine Beiden los, er lies sich auch von mir nicht einschüchtern und biss meinem Rüden in die Nase. Danke vielmals , seither mochte der Doggenrüde Dackel wirklich nicht mehr und ich überlege es mir dreimal, meinen Hund , bei freilaufendem anderen Hund anzuleinen!

lg HIlde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ asterix:

hmmm die dackelchen besitzer denken ja meistens: och der kann so einem großen hund nix antun :D wenn die sich da mal nciht irren...

ist mir mit meinem alten rüden damals oft so ergangen wie dir.... die kleinen dackel sind auch immer an die waden meines Deutsch kurzhaar rüden... und der wurde mächtig sauer danach... (die besitzer der dackel und kleinen hündchen meinten vorher immer zu mir: der/ die tut nix!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte nun keine Diskussion auslösen, aber ich möchte doch fragen, ob nun die Besitzer von "Riesenhunden" verpflichtet sind ihre Hunde sofort anzuleinen, wenn kleinere Hunde kommen? Ich besitze einen IW, der kleine Hunde liebt! Natürlich beobachte ich die entgegen kommenden Hunde und versuche im Vorfeld zu reagieren. Heißt, wenn ich bemerke die Hunde haben Angst, dann halte ich ihn zurück. Aber nicht immer sieht man das. Attila hat auch schon mal einen verängstigten Hund verfolgt, ist aber nach meinem Pfiff sofort gekommen. Frauchen hätte nur etwas sagen müssen, aber die steht nur da und meint, dass passiert immer wenn größere kommen.....schade!

LG Astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Frauchen hätte nur etwas sagen müssen, aber die steht nur da und meint, dass passiert immer wenn größere kommen.....schade!

LG Astrid

Genau das ist es ja, wir sind doch in der Lage zu kommunizieren, wieso tun manche Menschen es in diesen Augenblicken nicht einfach???

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.