Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Christina

Peppels sieht rot!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich muss mal grad was loswerden, was mich mehr belastet, als ich erst vermutet hätte...

Wir waren gestern Spazieren, Monster (Peppels beste Freundin, wir wohnen ja zusammen im Haus), Wiebke, Peppels und ich. Wir sind bei uns zum Schloß gefahren, dierekt los, Peppels an der Leine, Monster frei. Da kam Cookie auf dem Parkplatzweg, engl. Bulldogge und er schnaubt ziemlich, weil er schlecht Luft bekommt.

Monster ist dann auf ihn zu, Peppels und ich waren schon um die Ecke, da kam sie mit eingeklemmten Schwanz wieder zurück, das hat Peppels gesehen und angefangen zu bellen (böse).

Da hat der Besitzer von Cookie ihn losgemacht, Cookie kam um die Ecke geflitzt und Peppels ist gleich knurrend und schnappend auf ihn los. Das ging so schnell.

Er hat richtig nach ihm geschnappt (ist nichts passiert), ich hab Peppels dann weggezogen und ihn "zusammengefaltet". Ich weiß nicht, was passiert wäre, wenn ich ihn nicht weggezogen hätte. So kenn ich Peppels ja gar nicht.

Mein Versuch mir das zu erklären ist wie folgt: Peppels sieht nichts, hört nur ein Schnauben und sieht seine Freundin mit angezogenem Schwanz in unsere Richtung laufen = Alarm...

Dann kam Cookie um die Ecke und er hat sofort reagiert, wir standen vielleicht nen Meter weg von der Ecke. Meiner Meinung nach wollte er Monster verteidigen.

Wie hätte ich reagieren sollen?

Zwei Minuten später kam Cookie wieder zu uns, aber da war das kein Problem mehr.

Ich hab grad das Gefühl ich hab nen agressiven Hund :heul:

Hab euch mal ein Bild angehängt, zum besseren Verständnis. *1= Cookie, *2 = Peppels und das Dritte ist Monster...

post-5110-1406413290,51_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och mann Christina, fühl dich mal :knuddel !!!

Peppels agressiv, ne das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

(habe gerade das Bild vor Augen auf dem er Thomas beim Schutzdienst totschlappert! :D )

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Steffi, das Bild habe ich auch vor Augen......

:no: Agressiv Peppels....ich denke, dass er das Laute atmen der Bulldogge als bedrohen aufgefasst hat. Mach Dich nicht verrückt und fühl dich gedrückt :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Christina,

ich glaube auch nicht an die Aggressivität von Pepples :winken: . Aber selbst Taro reagiert bei den besonders schnaufenden Hunderassen sehr abwehrend.

lg Roswitha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pepper kann dieses komische Atmen und grunzen der Plattnasen (lieb gemeint, ich mag die) auch nicht deuten und bellt und bellt immer, wenn sie so eine Rasse sieht. Und wenn die dann noch so steif angewackelt kommen grunzender Weise mit ihrer hochgekräuselten Lefzenmimik ... Naja, wirklich lieb und harmlos wirken die nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie du ja schon schreibst ist Monster Peppels beste Freundin und Kyra würde ihre besten Freunde auch Verteidigen wenn ich sie ließe.

Man merkt das immer wieder beim Spazieren gehen, ein Hund knurrt egal aus welchen Grund und der ander wird sofort mit aktiv.

Da bist du natürlich gefragt um das zu unterbinden gerade wenn dein Hund auch an der Leine ist aber das hast du ja getan.

Mach dir nicht so ein Kopf gerade Rüden meinen ihre Mädels mit denen sie imemr zusammen sind zu verteidigen.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast einen ganz normalen Hund. Eben einen Hund. Es ist ganz klar das Hunde ihr Rudel verteidigen. Und wie Du die Situation beschreibst hat Peppels das als Alarm gewertet. Also gar kein Problem. Genauso wie wir Zweibeiner nicht immer lieb sind und alles toll finden, ist es bei den Vierbeinern auch. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch :knuddel

Ich kann mir auch gut vorstellen, das er Monster "in Gefahr" gesehen hat. Trotzdem sehe ich das als meine, bzw. Wiebkes Aufgabe, auf sie aufzupassen, nicht als seine.

Und das stand total im Kontrast zu meinem Spaziergang mit ihm ca. 2 Stunden vorher, da kam ein Hovawart auf ihn zu gelaufen, Peppels an der Leine, der andere nicht, die Besitzer wollten ihn auch nicht herufen (ich hab ja gefragt) und was macht mein Hund? Zieht den Schwanz ein und verkrümelt sich hinter mir...

Da hab ich den anderen Hund vertrieben (darin werd ich übrigens immer besser ;) ).

Ich hatte das Gefühl, das ihm in der Situation mit Monster sämtliche Sicherungen durchgeknallt sind :(

Aber sowas muss man wohl mal erlebt haben... Also schnell aus diesem blöden Film raus...

punch.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.