Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Cocker-Spaniel-Welpe mag nicht laufen

Empfohlene Beiträge

Liebe Freunde,

ich habe seit genau einer Woche einen 4-Monate alten englischen Cocker-Spaniel. Habe ihn Max getauft. Er ist ein lieber, drolliger Kerl, für einen Cocker-Spaniel-Welpen verhältnismässig ruhig da ausgeglichenen Charakter.

Ich habe ein kleines Problem: Auf der Strasse ist er noch recht ängstlich (normal), owohl in meinem kleinen Ort und vor allem meiner Anliegerstrasse kaum Verkehr herrscht.

So packe ich ihn ins Auto und fahre den knappen Kilometer zum Wald, damit er dort laufen und in aller Ruhe schnüffeln kann, ABER .... einmal aus dem Auto raus und auf seinen vier Pfoten, da bewegt er sich kaum, steht wie angenagelt auf seinen Pfötchen und guckt recht ängstlich.

Ich habe es mit einem kleinen Ball probiert, diesen vor ihn her gerollt (mit dem er IM Haus wie verrückt spielt), aber wie gesagt, auf dem Waldboden ist er wie angenagelt.

WIE KANN ICH IHN VORSICHTIG UND PEU À PEU an das Laufen im Wald gewöhnen. Ich fahre mit ihm täglich 3 mal in den Wald, lasse ihn da ca. 15 ruhig stehen, versuche ihn in Bewegung zu bringen, aber bis jetzt ohne Erfolg.

Herzliche Grüsse aus Spanien und vielen Dank für Eure Ratschläge.

Rodolfo mit Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

hast du die Möglichkeit mal mit jemanden der auch einen Hund hat, spazieren zu gehen?

Wäre bestimmt hilfreich für euren Kleinen

Ansonsten hilft nur Geduld

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Sabine,

ja, die Möglichkeit habe ich. Ich habe hier (da immer schon Hund gehabt) viele Hundebekanntschaften, und wir gehen mehr oder weniger zur gleichen Zeit im Wald Gassi. Ein Freundespaar haben einen Cocker und einen Cocker-Dackel-Mix, aber momentan sind die keine grosse Hilfe. Max reagiert - obwohl keine Angst - selbstverständlich noch etwas schüchtern, und sieht er die beiden davon laufen oder toben (der Cocker ist erst 2.1/2 Jahre alt), setzt Max sich und guckt den beiden nur staunend hinterher, macht aber keine Anstalten, seine Pfoten in Bewegung zu setzen ... und nach einer Weile zieht er die drei Meter zum Auto zurück, oder aber wenn ich ihn 40 oder 50 Meter getragen habe, zurück zum Auto dackelt bzw. spanielt er und sogar in gewissem Tempo.

Na ja, Geduld habe ich, und es wird schon klappen; mich würde es nur freuen, wenn er JETZT schon lustig im Wald laufen würde, denn das täte auch seinem Wachstum (Muskulatur) gut, abgesehen davon täte ihm auch die Sonne gut, obwohl es leider zur Zeit bei uns in Spanien auch recht regnerisch ist ....

Herzliche Grüsse von mir und einmal Abschlecken von Max (das macht er gerne, hahaha).

Rodolfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhuu :winken: .

hört sich an, als wenn der Welpe eher einbischen zu der schüchternen oder gar verträumten Sorte gehört.

Denke, dass wird schon. Manche Cocker sind ja einbischen "gemütlich". (meine Mutter hat früher Cocker Spaniel gezüchtet, kenne also die Pappenheimer ganz gut ;) ) der wird schon noch aufdrehen, wenn er etwas sicherer geworden ist.

Zeig doch mal Fotos von dem Kleinen - bin ja neugierig

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte das Problem mit einem Junghund. Der wollte partout nicht auf der Straße laufen, warum auch immer. Ich hab das dann so gemacht:

Hund an die Schleppleine und hab mich in den Hof gesetzt und ihn einfach gelassen. Nicht gelockt auch nicht angesprochen. Es hat ewig gedauert, bis er sich getraut hat einen Schritt zu machen. Nach dem ersten Schritt hab ich ihn ausgiebigst gelobt und geknuddelt. Je mehr Schritte er sich dann getraut hat, desto mehr wurde er gelobt und geknuddelt.

Am nächsten Tag hab ich das wieder gemacht, da war er schon etwas sicherer. Ich konnte dann im Hof mit ihm laufen, bin dann mal "ganz aus versehen" auf den Gehweg gegangen. Als er gemerkt hat, wo er war, natürlich gleich wieder extrem gelobt und geknuddelt.

So hab ich das langsam aber sicher gesteigert. Nach 4 Tagen ist er mit mir eine kleine Runde gelaufen, dann war der Knoten geplatzt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was passiert denn, wenn du einfach weggehst und deinen HUnd alleine lässt. also ausser sicht. Folgt er dir dann. Ansonsten solltest du deinem Hund auf keinen Fall vermitteln dass es eine Große sache ist im Wald spazierenzugehen. Und einfach nicht auf ihn eingehen. Aber wie du es beschreibst mal eine Frage, Kennt dein Hund denn die Leine schon richtig, oder kann es damit zusammenhängen.

LG Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Cimbria,

ja, das ist die einzige Möglichkeit, viel Geduld und überschwengliches Loben und Knuddelei sobald er den ersten Gang einlegt, und legt er gar den zweiten ein, dann Halleluja-Rufe.

Hahahaha.

Herzliche Grüsse.

Rodolfo

post-6653-1406413291,17_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Sonja,

na ja, mit der Leine klappt es so halb, aber das ist normal, ich habe ihn ja erst eine Woche.

Im Wald, wenn er da wie angenagelt steht oder sitzt, und ich weggehe, kommt er nur angetrappelt, wenn ich mich bücke bzw. hinhocke. Kommt er, wird er natürlich geknuddelt und gelobt, aber manchmal bleibt er auch stehen oder sitzen, guckt mich an, als ob er sagen wolle "Na, dann geh du mal spazieren, ICH bleibe hier sitzen".

Herzliche Grüsse,

Rodolfo mit Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

na das ist doch schon ein anfang. ich glaube schon, wenn du ausser sichtweite bist,. dass er dann zu dir kommt. denn kein Welpe möchte gern allein sein. nur du must aufpassen, dass er dabei nicht in Panik gerät und wild durch den Wald rennt.

LG Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh der ist aber süß.

Ein Blauschimmel - so ähnlich hat die erste Zuchthündin meiner Mutter auch ausgesehen

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.