Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hansini

Warum darf sich jeder Hundetrainer nennen?

Empfohlene Beiträge

Äh.. aber eine Frage hätte ich doch noch bzgl. Markieren: Erlaubst Du Deinem Rüden (hast Du überhaupt 'nen Rüden? *grübel*) überall zu markieren?

Ich finde das einfach nicht ok, wenn Mexx z.B. an eine Hauswand oder einen Zaun pinkelt.. ich als Hausbesitzer würd' mich da ehrlich gesagt auch aufregen, wenn jeder daher gelaufene Rüde da hinpinkelt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, nur meinte dieser Typ, dass das die Grundlagen für ein harmonisches Miteinander für Hund und Halter wären. Man müsse das befolgen.

Ja.. wie oben schon geschrieben... großer Quatsch *find* :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee, Hauswände und Vorgärten sind natürlich tabu. Ansonsten darf er pinkeln wo er will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe die Schae mit den Scharren nicht!

Das hat mir vor ein paar Wochen eine Freundin erzählt. Wir haben dann zusammen gerätselt und sind zu keinem Ergebnis gekommen.

Dann habe ich die Freundin von meinem Exmann gefragt (sie ist erfahren mit Labbis und macht Prüfungen und Seminare und bla bla bla...) Die Erklärung war zwar einleuchtend, aber nicht in Bezug auf Erziehung. Ihre dürfen das auch nicht, weil sie nach Mäuse buddeln würden und das a) von der Prüfung ablenkt und B) sie würden die verwurmten Mäuse erwischen und dann fressen.

Ich denke die meisten Probleme sind Verständnisprobleme.

Mein Rüde durfte auch nur in Wald oder Wiese pinkeln wie es ihm gefällt.

Ich nutze mein Sofa nicht, es war für meinen alten auch nicht interessant. Der lag dann aber auf der Eckbank.

O Gott, essen.... am Wochenende würde mein Hund dann verhungern weil ich so unregelmäßig esse oder nur nasche wenn mein Kind weg ist.

Momentan habe ich hier so ein Exemplar dass nur nach mir durch die Tür geht. Bleibt dann aber auch stehen wenn ich stehen bleibe. Also muss ich erst ganz durch, umdrehen und dann zurück um die Tür zuzumachen. Praktisch???

Hinter mir geht er nur wenn der Weg recht eng ist. Sonst ist es mir egal hauptsache er steht nicht im Weg rum.

Wir haben 2erlei Spielzeug. Eines zum spielen alleine. Das ist vorallem was zum beißen und dann haben wir ein Quietschi und einen Ball mit dem darf er nur mit mir spielen. So hatte ich das bei meinem alten schon. Der war ganz heiß auf den Ball.

Aber ich denke auch das jeder seine Regeln braucht die zu ihm und den jeweiligen Hund passen. Hätte mich vor einem Jahr jemand nach Regeln gefragt ich hätte geguckt wie ein Mondkälbchen. Weil bei mir alles aus dem Bauch raus ging und ich mir nie Gedanken drüber gemacht habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider darf sich jeder "Hundetrainer" nennen, der behauptet, jahrelange Erfahrung mit Hunden zu haben.

Seriöse Hundetrainer können die Teilnahme an entsprechenden Fortbildungen nachweisen oder sind im Besitz eines "Sachkundenachweises", der alle 6 Jahre aufgefrischt werden muß!

Da das vom Gesetz her leider noch nicht geschützt ist, sollte sich jeder, der einen guten Hundetrainer sucht, seine "Nachweise" vorzeigen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hier das mit dem Sachkundenachweis ist das einer wie bei der VDHV Begleithundeprüfung????oder ist das extra einer für Trainer weil uns erzählt wurde den muss man nur EINMAL machen und der hält immer

lg Sassi Thyson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und ich kann das Wort "Dominanz" und "Konsequenz" nicht mehr hören.

Scheint ja richtig in Mode zu kommen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und ich kann das Wort "Dominanz" und "Konsequenz" nicht mehr hören.

Scheint ja richtig in Mode zu kommen

Richtig Susa!

Ich frage mich dann immer, was will ich denn an meiner Seite haben, einen Hund und Gefährten oder einen Roboter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich wollte auch mal meinen Senf zu diesem Thema geben. Als ich vor zwei Jahren meine Dicke geholt habe, habe ich auch einige Hundeschulen in der Umgebung abgegrast. Ich hatte aber ein tierisches Glück eine super gute Hundetrainerin zu finden. Sie ist super genial, ich habe in den letzten zwei Jahren viel von ihr gelernt und zu lesen bekommen. Unserer Motto auf dem Hundeplatz ist " Wo der hund noch Hund sein darf ". Hatte auch viele Hundetrainer kennengelernt die mit biegen und brechen den Hund erziehen wollten. Meine Trainerin schüttelt auch nur den Kopf, wenn sie mal wieder aus irgendwelchen anderen Hundeschulen Geschichten hört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich frage mich dann immer, was will ich denn an meiner Seite haben, einen Hund und Gefährten oder einen Roboter?

Kommt immer drauf an :)

Ich hatte als Erstes 2 nette Jagdhundmixe, die jahrelang in einem Riesenrudel von Freunden perfekt sozialisiert und erzogen wurden ... die waren nett, lieb und abrufbar in jeder Situation, kinderfreundlich und einfach nur zum Gernhaben.

Bei den Cattles ist das was anderes, und gerade weil Cleo so schwierig ist, und eben NICHT nett und reizend finde ich den 100 % igen Gehorsam schon wahnsinnig wichtig. Das macht noch lange keinen Roboter aus dem Hund.

Inka und Tyler sind für mich das perfekte Team, ebenso Inka und Nika .. absoluter Gehorsam in JEDER Situation ist etwas , was ich gut finde und nicht negieren möchte.

Und generell ist ja mittlerweile bekannt, daß der BHV seinem Ziel, den Hundetrainer als Lehrberuf anerkennen zu lassen, immer näher kommt.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.