Jump to content
Hundeforum Der Hund
shilipeper

Großfamilie, 1 Hund und eine Bezugsperson? Funktioniert das überhaupt, wenn nicht alle an einem Strang ziehen?

Empfohlene Beiträge

Huhu.. :klatsch:

Ich bins mal wieder...!

Ich habe mal eine allgemeine Frage.

Kann ich meinem Hund schlechte Marotten abgewöhnen, wenn die anderen es nicjht tun?

Z.B. das Anspringen? Ich will es einfach nicht mehr, aber der Rest (bis auf meinen Vater) lassen es zu?

Kann ich es also schaffen, dass er mich nicht mehr anspringt oder ist es sowieso schon ein verlorenes Unterfangen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das scheint zu funktionieren, zumindest haben wir diese Erfahrung gemacht. Mich darf Gloria auch nicht mehr anspringen, es sei denn, durch Aufforderung beim Spielen. Mein Mann sieht das auch nicht so eng (leider).

Genauso verhält es sich beim: aufs Sofa springen, darf sie bei mir nicht! Meinem Mann macht das aber nichts aus.

Hunde testen schon aus, wo und bei wem sie was dürfen, aber, wie gesagt, sie merken sich auch, bei wem sie was nicht dürfen.

Liebe Grüße von GloriasFrauchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Funktioniert auf jeden Fall würd ich mal behaupten. Ich mag es nämlich auch nicht angehopst zu werden, also macht Franz das bei mir auch nicht. Bei den anderen schon, es sei denn ich unterbinde es.

LG,

Tati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich glaub auch.

Bei meinem Mann weiss Snooper zB ganz genau, dass er an einer best. Stelle nicht pieseln darf und macht es auch nicht. Bei mir darf er dort - und macht es auch jedesmal :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

bei uns funktioniert es auch ganz gut. Meine Eltern besonders mein Vater arbeiten auch eher gegen mich. Wir wohnen zwar im selben Haus, aber die Wohnungen sind getrennt. Und ich bin die einzige die mit dem Hund gassi geht, füttert, lernt usw..Weiß nicht ob es damit was zu tun hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es sehr schwer einen Hund zu erziehen, wenn 5 andere neben mir was völlig anderes mit ihm machen. Meiner kam damit nicht zurecht. Es ist auch nicht fair dem Hund gegenüber, der weiß doch am Ende gar nicht mehr was er nun darf und was nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar funktioniert das.

Ein Hund kann sehr gut erkennen, mit wem er was machen darf ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei uns ist das beste Beispiel die Tür:

Bei Papa muss der Hund zum Schluß durch.

Meine Mama sieht sehr schlecht und hat den Hund lieber vor sich(weil sie ihn schon mal eingeklemmt hat)

Und mir ist (war) das so was von egal.....

Giro hatte damit überhaupt keine Probleme.

Diego geht gerne hinter uns. Das freut meinen Papa riesig. Meine Mutter macht es nervös und ich bin genervt weil wenn ich die Tür zumachen möchte und stehen bleibe bleibt das kleine Monster auch mitten in der Tür stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich bin mir sicher, dass es funktiont! Hudne wissen ganz genau bei wem sie was machen dürfen und bei wem nicht. Mein Freund und ich haben auch unterschiedliche Ansichten bei einigen Dinge Lobis weiß das und reagiert Personen abhängig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

es gibt Dinge, da würde ich auch sagen, ist egal ob alle mitziehen oder nicht.

Auf der anderen Seite gibt es dann auch so Grundlegendes wie zum Beispiel welches Kommando, darf der Hund aufs Bett usw.; da müssen meiner Meinung nach alle am selben Strick ziehen. Einfach um dem Hund eine erste Orientierung im Miteinander zu geben.

Das Anspringen wäre für mich zum Beispiel ein Ding, da würde ich sagen: wenn es um das eigene Anspringen geht dann jeder für sich; aber das Anspringen von Fremden hat bei allen zu unterbleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hilfe.. Ersthund und Zweithund Vergesellschaftung funktioniert nicht

      Hallo. Ich bin neu hier und benötige mal ein paar Ratschläge...ich habe eine 5 Jährige Jack Russel Hündin. Seit gestern einen 7 Monate alten Bulldoggen Rüden. Er ist total toll als Welpe. Kommandos sitzen schon, er ist toll sozialisiert, geht super an der Leine. Im Grunde ein toller Hund. Leider klappt es mit meiner Hündin nicht. Die beiden tun sich nichts! Jedoch ist sie bei ihm erxtrem "ängstlich". Rennt weg, schreit wie erstochen und ist unterwürfig. Er ist in der Flegelphase und will toben.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Geruchsidentifikation funktioniert nicht mehr

      Hallo zusammen! Mein spanischer wasserhundrüde und ich machen erfolgreich obedience. Nächste Woche steht unser erster Start in Klasse 2 an. Bislang klappten alle Übungen gut... Seit letzter Woche geht er nun aber leider nicht mehr suchen bei der geruchsidentifikation. Entweder er geht gar nicht erst zu den Hölzchen oder er geht zwar hin, stellt sich dann ohne suchen davor und wartet.... Mit mehreren Aufforderungen sucht er dann vllt doch, das richtig erschnüffelte lässt er aber wenn ni

      in Hundeerziehung & Probleme

    • „Irmi, Ilvy und Gertrud“ oder „Wenn der Plan übergut funktioniert...“

      Ich möchte euch gerne Irmi, Ilvy und Gertrud vorstellen, denn diese 3 ½ gehören nun irgendwie zu meinem Leben.   Ihr wisst ja, dass ich mich bei Initiative Lebenstiere engagiere und wir dort letzte Woche die Mutterkuh Noemi verloren haben. Wir haben uns entschlossen, den Platz wieder einem anderen Rind zu bieten. Da wir aktuell keinen passenden Notfall hatten, haben wir Nicole und Melanie vom Schutzhof „Wilde Hilde“ nach einem Nottier gefragt. Sie boten an, mal bei einem Viehhändl

      in Andere Tiere

    • Wie funktioniert ein Anti-Jagdtraining?

      Da wir mit jagenden Hunden noch nie zu tun hatten, stelle ich nun hier die Frage. Habe mir schon einige Videos angeschaut zu dem Thema, aber so wirklich weiter gebracht haben mich diese nicht wirklich!   Es geht um einen Labrador Rüden -  15 Monate - kastriert - seit 11 Wochen bei uns. Sobald Leine ab ist, ist er weg. Selbst in einem eingezäunten Gelände, hat er mittlerweile eine Stelle gefunden, wo er in den Wald kann. Gerade heute wieder, hatten wir dieses Problem geha

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Eigenmotivation b. Hund-was ist das, wie funktioniert es,wie nutzen?

      Hi, meine Frage: Was ist Eigenmotivation beim Hund? Wie funktioniert sie? Wie setze ich sie gezielt beim Training ein und wie fördere ich sie? Bin gespannt und dankbar für eure Antworten.  

      in Lernverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.