Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Steffchen79

Kleiner Ersthund

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich überlege, mir im Sommer meinen ersten Hund anzuschaffen. Leider habe ich keine Idee, welche Rasse es sein könnte. Viele Hunde scheinen ja relativ schwierig zu erziehen sein.

Ich möchte gerne einen kleinen bis mittelgroßen Hund haben. Allerdings keinen Yorkie oder Westhighlandterrier. Könnt ihr mir vll einen Tipp geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein bißchen mehr über deine Lebensumstände wären hilfreich um ein paar "Rassevorschläge" zu sammeln. Auch was du an Optik bevorzugst, ob du sportlich bist oder nciht, Familie oder alleine und..und ..und...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich würde auf jeden Fall auch im Tierschutz schauen! Da gibt es auch oft kleine/ mittelgroße Hunde, die auch für Anfänger geeignet sind.

Ein erwachsener Hund hat meiner Meinung nach auch viele Vorteile, aber im Tierschutz findet man auch Welpen..

Ansonsten ist es schwierig, so ins blaue hinein Tipps zu geben..

Was möchtest du mit dem Hund machen?Hast du evtl Lust auf Hundesport? Wie sportlich bist du?Wie konsequent?

Wie pflegeintensiv darf das Fell sein?

Ein Hund, der dem einen Menschen "schwierig" zu erziehen scheint, kann zu jemandem anders perfekt passen.

Wenn du z.B. nicht sehr durchsetzungsfähig und energisch bist, wäre wahrscheinlich ein Terrier wirklich nicht das richtige für dich...

Es gibt viele interessante Kleinhunderassen (mir fallen da z.B. Bologneser, Coton de Tulear, Tibetspaniel ein), aber auch wenn diese Hunde klein sind, haben sie doch vielfältige Bedürfnisse und müssen/wollen erzogen und gefordert werden.

Abstand nehmen würde ich von gesundheitlich sehr belasteten Rassen wie z.B. Möpsen. (möchte niemanden angreifen, aber ist meine Meinung..)

Also, schreib doch noch ein bissl mehr zu deinen Vorstellungen :)

LG, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hey!

Ja sorry, ihr habt natürlich recht, hier etwas mehr Info :)

Ich lebe zusammen mit meinem Freund in einer 120 qm großen Wohnung mit Balkon. Garten haben wir leider keinen. Deswegen denke ich, dass ein zu großer Hund nicht in Frage kommt. Wir sind beide Lehrer und daher meistens mittags wieder zuhause. Vormittags müsste der Hund alleine bleiben können.

Ich denke schon, dass ich energisch bin und muss ja auch in der Schule (zumindest versuchen ;)) konsequent (zu) sein.

Das Fell des Hundes sollte nach Möglichkeit nicht zu lang sein.

Hundesport könnte ich mir schon vorstellen, habe in diesem Bereich aber überhaupt keine Ahnung. Auch nicht, wie zeitintensiv das wäre.

Danke für eure Antworten!

PS: Habe mir grad mal deine Rassevorschläge angesehen, Rotfuchs, und die sind optisch zum Beispiel nicht das, was ich mir vorstelle...irgendwie sind die so plüschig und wuschelig. Ich weiß, es ist schwierig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich kann ja nur immer wieder den Dandie Dinmont Terrier empfehlen ;).

Die Rasse kennt fast keiner, sind aber super Hunde.

Ich würde sagen, dass sie als Ersthund gut geeignet sind obwol sie natürlich Terrier sind, allerdings in einer sehr abgeschwächten Form.

Trotz allem können sie stur sein, können Jagdinteresse aufweisen und brauchen eine konsequente Erziehung. Trotzdem denke ich sind Dandies nicht so schwer zu Erziehen, da sie trotz Terriergenen oft bemüht sind einem zu Gefallen.

Sie sind sehr anhängliche Hunde und möchten gerne an allem Teilhaben deswwegen ist es schwierig für sie den ganzen Tag alleine zu Hause zu bleiben, aber 4-5 Stunden sind kein Problem.

Dandies sind recht klein mit einer Schulterhöhe von 25 cm sind aber recht stabil und können bis 13 Kilo wiegen. Sie sind sehr robust und absolut verschmust und freundliche Hunde. Kinder, Katzen und andere Hunde sind kein Problem.

Falls du Fragen zur Rasse hast, frag gerne :)

Sonst guck mal auf meiner Homepage da gibt es viele Dandie Bilder :)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu, na das sind ja schonmal ein paar mehr Infos ;)

Hören sich ja ziemlich gut an, eure Voraussetzungen :)

So so, zu plüschig...du es gibt sooo viele Rassen... bei mittelgroß und eher kurzhaarig fallen mir so spontan noch Pinscher ein, Appenzellersennenhunde und als Terriervertreter der Border Terrier, der Foxterrier (gibts als Glatthaar oder Rauhhaar).

Ach und wie gefallen dir die verschiedenen Spaniel- Arten?

Haben halt alle ganz schön viel Power und sind keinesfalls Hunde die "so nebenbei mitlaufen". Aber welcher Hund tut das schon...

Du müsstest dir halt nochmal bewusst machen, mit welchen Eigenschaften du gut zurecht kämst, mit welchen nicht. Und bei Rassehunden immer darauf achten, für welche Aufgaben sie ursprünglich gezüchtet wurden..

Z.B. kann auch eine ehemalige Jagdhundrasse ohne Jagd glücklich sein, du musst dich halt auf den speziellen Charakter/ den Jagdtrieb einstellen und damit umgehen können..

Ich stupse dich aber auch nochmal ganz deutlich Richtung Tierheim/ Tierschutz...dort hast du die Möglichkeit, den Hund in Ruhe kennenzulernen, mal Gassi zu gehen und zu schauen, ob ihr zueinander passt.

Was ihr bei einem Welpen - egal ob Rasse oder nicht- bedenken müsst: Er kann eventuell erst nach mehreren Monaten evtl erst nach einem halben oder ganzen Jahr mehrere Stunden allein bleiben, muss das erst langsam lernen.

Jeder Hunde/ Welpe ist da unterschiedlich, aber sechs Wochen Sommerferien reichen wahrscheinlich nicht aus..

Hättet ihr einen Hundesitter o.ä. für die Zeit, in der ihr arbeitet?

Teilweise geben auch Züchter Junghunde/ erwachsene Hunde ab, da müsstet ihr euch mal informieren.

LG, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kennst du den Australian Silky Terrier?

Schau mal hier findest du viel wissenswertes über die Rasse. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schonmal für eure Antworten!

@ Campina: die sind ja echt niedlich, sehen fast wie Dackel aus :)

@rotfuchs: ohjee, da hab ich mich ja verschätzt, hatte nämlich wirklich vor, den Hund in unseren Sommerferien an das Alleinesein zu gewöhnen :( Hundesitter hab ich hier nicht, das wird wirklich schwierig...

Generell wäre noch zu sagen, dass ich auch Wellensittiche habe, die öfter ihren Freiflug im Wohnzimmer genießen. Daher dachte ich, ich nehme einen Welpen, dem ich gleich beibringen kann, dass die kleinen Pieper nichts für ihn sind. Will auf keinen Fall riskieren, dass sie im Hundemaul landen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hihi das mit dem Dackel bzw. Rauhaardackel sagen viele ;)

Allerdings muss ich auch sagen Lobis hat viel von Rauhaardackel und weniger Dandie ;)

Wenn du auf meiner Seite mal bei den Links unter Kennelstrike guckst, dann findest du die Seite unserer Züchterin und das Dandies im "Normalfall" nicht so sehr nach Rauhhaardackel ausgeben es gibt sie auch in Cremefarbe also blond ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chihuahua???

Klein, pflegeleicht, kurzhaarig, sportlich (wenn man es will), aber

auch genügsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.