Jump to content
Hundeforum Der Hund
shiningMiri

Zeckenproblematik

Empfohlene Beiträge

Der Zeckenkopf kommt von selber raus. Das hatten meine auch. Beobachte es.

Wir verwenden Preventic, wirkt wie Exspot. Ich geb die geringste Menge und trag nach ca. 6 Wochen wieder neu auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke!!!

Ich denke auch das ich das erstmal beobachte....

Klar, wenns sich entzündet bin ich ganz schnell beim Arzt, aber am Auge ist sie empfindlich - nicht gerade verwunderlich :-) - ist am anderen in der Nähe auch schon mal gebissen worden. Bei mir hält sie still, aber beim Arzt nicht.... :-)

Wie war das mit dem Kokosöl?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich nehme Practic das ist so eine Pipette die kommt in den nacken muss ich alle 4 wochen machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Danke!!!

Wie war das mit dem Kokosöl?????

Ich find den Link grad nicht wieder...

Kokosöl sollen die vermalledeiten Blutsauger nicht vertragen.

Hab ich immer für´n Wok da - jetzt schmier ich´s auf Otto (daher der Schnack: Da wird der Hund in der Pfanne verrückt! ;) )

Und -pst! es wirkt. Reden wir nicht weiter drüber :D , bin abergläubisch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo an alle Hundebesitzer,

die evtl. mit Zecken Probleme haben und nicht genau wissen, was sie für Ihren lieben Vierbeiner am Besten tun sollten.

Was das Beste ist, weiß ich leider auch nicht, aber was ich meinem Hund nie wieder antun werde, dass weiß ich ganz genau.

Nachdem ich Hera gestern morgen Exspot aufgetragen habe, fand ich nach meiner Arbeit einen verstörten teils apathischen, teils hyperaktiven Hund wieder. Es dauerte einige Zeit, bis ich meine Tierärztin ans Telefon bekam, die meinte, Hera vertrage wohl das Mittel nicht, also Hund baden und weiteren Bericht abliefern. Nachdem mein armer Hund so durchgeknallt war, sind wir abends doch noch in die Praxis gefahren, wo sie dann eine Cortisonspritze bekam.

Diagnose: allergische Reaktion auf Exspot

Heute morgen ähnliches Spiel, Hund spielt verrückt, entweder rennt sie von der Tarantel gestochen oder sie liegt auf allen Vieren. Es war dann sogar so schlimm, dass ich meinen Hund vom Gassi gehen zurück tragen musste, weil sie plötzlich eine Art Schwächeanfall erlitten hatte und ihr die Beine einfach versagten.

Auch jetzt noch ist es nicht viel besser und ich stehe noch in Verbindung mit der Tierärztin. So eine heftige Abwehrreaktion hat auch sie noch nicht gesehen.

Habe mich bei meiner Tierärztin mit etwas Biologischem gegen Zecken versorgt, kann aber noch keine Auskunft geben, ob es wirkt oder nicht. Möchte erst abwarten, bis mein Wuffti wieder richtig fit ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na hoffentlich gehts Deiner Maus bald wieder besser. Das hört sich schon sehr schlimm an.

Versuch es mal damit.

http://www.dooyoo.de/tierpflege/bob-martin-neem-spot-on/1224813/

Wir hatten letztes Jahr Cheyliellenmilben und die sind wirklich penetrant. Ich hatte meine Hündin erst mit Neembaumshampoo gebadet und anschließend diese Spot on benutzt. Bubbi bekam es zur Prophylaxe. Es hat super gewirkt.

Angeblich hat es auch bei Zecken eine gute Wirkung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir benutzen das Scaliborband, und bisher sind wir recht zufrieden damit (letztes Jahr auch schon) Wir sind im Schnitt von 5 Zecken pro Spaziergang auf eine alle 2-3 Tage gekommen und ganz wichtig, sie kann damit auch schwimmen gehen und verträgt es gut. Zumindest hab ich weder letztes noch dieses Jahr etwas bemerkt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frontline hilft nicht wirklich, habe ich letztes Jahr ausprobiert und er hatte genauso viele Zecken wie vorher. Ich benutze jetzt gar nichts mehr und bis jetzt haben wir drei Zecken bei ihm gefunden.

Ich habe übrigens auch einen Eurasier! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich benutze nun das 3. Jahr ein Scalibor-Halsband und bin sehr zufrieden damit!

Hier geht das Gift jedenfalls nicht in den Blutkeislauf des Hundes, sondern verteilt sich im Hautfett. Das hat mich überzeugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also wir benutzen das Scaliborband, und bisher sind wir recht zufrieden damit (letztes Jahr auch schon) Wir sind im Schnitt von 5 Zecken pro Spaziergang auf eine alle 2-3 Tage gekommen und ganz wichtig, sie kann damit auch schwimmen gehen und verträgt es gut. Zumindest hab ich weder letztes noch dieses Jahr etwas bemerkt :)

Das Scalibor soll vor dem Baden unbedingt entfernt werden.

Das Zeug ist so giftig, daß man damit wirklich die Fischbestände schädigen kann in dem Badegewässer.

Ich habe vor ca. 2 Wochen eins gekauft (allerdings werde ich es nicht mehr benutzen) und unser Tierarzt hat mich ausdrücklich gewarnt.

Er hält von dem Halsband aber auch gar nichts..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.