Jump to content
Hundeforum Der Hund
SassiThyson

Thyson hat Angst vor Discs, was tun?! HILFE!!!!

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich bins mal wieder mit einem für mich und meinen Hund riesigem Problem

jeder oder zumindest viele von euch kennen doch bestimmt diese Trainings Discs mit denn geklappert oder auch geworfen wird als Strafe.

und genau diese Teile vermiesen uns jedes arbeiten und jeden Besuch auf irgendwelchen Hundeplätzen :-(

Ich habe das Gefühl das diese Teile bei uns wie sagt man "In" geworden sind egal wo wir hin gehen wird mit diesen teilen geklappert ob nun etwas los ist oder auch nicht :-(

Nur wir haben ein riesiges Problem mein Thyson ist regelrecht Allergisch auf diese Teile wenn er das nur hört (auch auf Riesen Entfernung) fängt er an zu zittern und will sich nur noch verkriechen man kann arbeiten oder spielen auch essen total vergessen er will dann nur noch weg

Nun meine Fragen was kann ich dagegen tun oder wie kann ich ihn da dran gewöhnen das ihn diese teile nicht mehr stören ??????

Wir sind schon dabei unser Flur ist ca 8 m lang meine Mama steht in der Küche an einem Ende des Flurs und ich mit dem Hund bei geschlossener Tür in der Stube mit Nassfutter was er eigendlich nie bekommt außer zum trailen!!! dann spielt sie einemal kurz mit den Discs und ich bin schon die ganze zeit dabei den Hund mit dem nass Futter zufütter sobald er aber die Discs hört frisst er kein bisschen mehr und verkriecht sich :-( ich weiß echt nicht mehr weiter es macht einfach kein Spaß mehr irgendwo hin zu gehen weil jeder zweite solche teile hat :-(

vielen dank schon mal

Lg Sassi & Thyson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann lass sie weg ;)

Ein Hund, der davor so nen Respekt hat, sollte man auch mit einem energischen KSCHHHHT (und entsprechender Körpersprache) beeindrucken können. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir benutzen diese Discs ja gar nicht es ist wenn wir auf den Hundeplatz gehen oder auf Veranstaltungen wo Hunde sind und andere Leute meine sie müssten damit nach ihren hunden Werfen oder mit den Klappern weil sie sonst nicht hören und wir haben die jetzt nur geholt damit wir ihn da dran gewöhen und er nicht mehr so eine Angst davor hat wir benutzen die nicht um den Hund zu strafen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Winnie, ich denke hier geht es darum, dass die ANDEREN diese Scheiben verwenden und Tysen davor Angst hat! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja genau ;-) :-(

Lg Sassi & Thyson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube das Problem ist nicht, dass sie sie benutzt Winnie, sondern das ihr Hund reagiert wenn andere diese Dinger benutzen ;)

Oder habe ICH das falsch verstanden...

Ok...wie kann man so ein Problem lösen...vielleicht konditionierst Du die Disc scheiben mit was positiven...Dics bedeutet, was tolles kommt.

Das bedeutet, Du müßtest Dir diese Dinger selber kaufen...allerdings für einen anderen Zweck ;)

Ich würde dann ganz ohne Geräusche anfangen, schnuppern lassen, dann ma in die Hand nehmen, ganz leise "klippern"...also so weiter.

LG Steffi und Danu

P.S: Sorry für Wiederholung...war mal wieder zu langsam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch:

Hihi - kommt davon, wenn mans eilig hat und nicht alles liest :redface

*michinseckstellundschäm* :D

Megaleckerchen nehmen (irgendwas, was es sonst niiiie gibt ;) ) und das Dinges schön füttern.

Zuerst klapperfrei - und dann langsam Geräusche einführen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wäre mal eine Idee also wir haben die Discs ja jetzt gekauft wir haben die also zu hause aber haben immer gleich damit geklimpert und sobald er das geräusch hört ist für ihn nichts positives damit mehr verbunden :-( aber ich werde das mal Probieren dankschön

Lg Sassi & Thyson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmmmm...das ist ja total blöd für euch :(

Anscheinend ist ja das Geräusch schon auf weitere Entfernung wahnsinnig furchtbar und stressig für ihn, da ist natürlich nix mit desensibilisieren/ schönfüttern in dem moment...

Vielleicht legt ihr die Dinger erstmal einfach irgendwo hin? Ohne sie groß zu beachten... einfach, damit die Anwesenheit des unheimlichen Monsters normal wird..

Eventuell kann man die auch Clickern?

Also, Discdinger liegen da rum, Hund wirft nen Blick hin, click.

-üben üben üben-

Hund geht nen Schritt hin- click.

Hund geht nah ran- click usw usw... einfach so als ersten Ansatz, halt ohne Geräusche vorerst.

Viel Glück und noch gute Ideen wünsch ich... LG, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zur Not das Ding in die Tasche stecken wenn Du in der Phase der Geräusche bist...das dämpft alles ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Angst und Stress bei Hund

      Hallo, ich hoffe mir kann einer von Euch einen Rat geben. Wir haben seit 5 Jahren einen Terrier Mischling und einen Rhodesian Ridgeback. Beide Hunde sind aus Notstellen. Bekannt ist dass beide ein arges Problem mit Gewitter und Knallerei haben. Dies haben wir immer berücksichtigt und beugen entsprechend vor . Unsere Hunde sind unsere Wegbegleiter und sehr wenig allein. Das war bisher auch nie ein Problem. Im Auto ist das bis heute kein Thema. In der Wohnung ist der Terrier seit neuestem nicht ma

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Angst beim Hund

      Wir haben einen 5 jährigen Labrador der durch einen anderen Hund in seinen jungen Jahren sehr dominiert wurde.Wenn der andere Rüde sich vor ihn gestellt hat,hat unser Hund am ganzen Körper gezittert.Wir haben diese Situation gelöst aber leider ging das zwei Jahre lang und aus einem lustigen lieben Hund wurde ein ängstlicher angespannter Hund.Wir konnten diese Situation wirklich nicht ändern nur dazwischen gehen.Der andere Hund ist vor 3 Jahren verstorben aber diese Zeit hängt noch in ihm.Wir hab

      in Aggressionsverhalten

    • Plötzliche Angst bei Hündin

      Hallo, Seit einigen Wochen hat meine Hündin plötzlich Angst vor meinem Freund entwickelt. Sie ist ein Mops, sieben Jahre alt und sonst zu jedem total freundlich, zugänglich und schmust gern mit jedem. Wir haben sie mit einem Jahr aus einem schlechten Haushalt gerettet, aber die Ängstlichkeit, die sie damals hatte, hat sie sehr schnell bei uns abgelegt. Nun habe ich seit ein paar Monaten einen neuen Freund und anfangs als er zu mir nach Hause kam, hat sie sich sehr gefreut und wollte viel mi

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Angst vor anderen Hunden

      Hallo Zusammen,   und zwar geht es um meine 6-jährige Chihuahua Dame namens Shiva: Habe sie bereits seit dem Welpenalter und damals waren wir in einer Welpengruppe extra für kleine Rassen, weil ich wollte dass es von Anfang an harmonisch wird mit anderen Hunden. Leider haben wir das nicht erreicht. In der Welpengruppe war eine sehr stürmische Jack Russel Junghündin, die meine Shiva die ganze Zeit über böse gemobbt hat. Die Hundetrainerin hat leider falsch bzw. gar nicht oder zu spät ei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Angst bei Fliesen?

      Unsere Hündin hat tierische Panik vor Fliesen. Wir haben in der Wohnung auch Natursteinboden. Das ist kein Problem für sie. Aber im Hausflur, generell in Hausfluren, Läden mit glatten Böden, usw., ist sie komplett panisch und rettet sich auf sämtliche Fußmatten in ihrer Reichweite. Wenn man weiter gehen will, weigert sie sich und zieht so arg am Geschirr das sie über den Boden rutscht. Das schaukelt sich dann natürlich schnell hoch. Ziehen, rutschen, Panik, noch mehr ziehen, noch mehr rutschen,

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.