Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Hope1005

Manchmal verstehe ich sie einfach nicht....

Empfohlene Beiträge

Oh man ich zittere immer noch. Haben ein Familienfest gehabt bei meinem Onkel. Meine kleinen Cousinen von 9-15 Jahre waren auch da. Nun laufen die vom Garten meines Onkels zum Garten meiner Oma. Dies führt auch in richtung unseres gartens. Kein Thema. Leonie kennt die und wir waren letztes Jahr auch immer mit den Hunden und den Kids spazieren. Die kamen auch zum Zaun und haben die Hunde gestreichelt und und und. Wir waren immer dabei. Gerade höre ich Leonie im Garten bellen. Das bellen war nicht so: Ich will dich fressen. Eher so hey bleib bloss weg...... ich ging sofort raus da sah ich die Kinder auf den Gartenzaun zukommen sehen. Ich habe sie weggeschickt und wollte Leonie am kurzführer mit runter nehmen da schnappte sie nach mir. Ich habe böse Hey gesagt sie sofort in geduckter Haltung mit mir runter.

Ich verstehe sie in diesem Punkt nicht. Seit sie bei uns ist erfährt sie nur gutes mit anderen Menschen aber die Aggressionen zu diesen ist manchmal schlimmer wie vor einem Jahr. Oder gehe ich einfach nur beklempter damit um. Aber soll ich es riskieren....... Eher Nein.

Ach mich ärgert das so. Boomer stand da und schaute nur verdattert und wollte natürlich gestreichelt werden von den Kids. Er liebt Kinder nunmal aber wie so oft muss er zurück stecken wegen ihr. :wall:

So das musste ich mal wieder ablassen.......

Ich habe so das Gefühl das Leonie alles hasst was aus dem Garten meines Onkels kommt. Es fing mit dem Hund meines Onkels an über meinen Onke und seine Kinder usw. Gerne würde ich da bischen zusammenführung machen aber Leonie hat einen Stempel bekommen "Aggressiver Hund" und das wars von dieser Seite.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hope, ich denke nicht, dass ihr einen aggresiven Hund habt. Könnte es eher Angst sein, weil dein Hund mal etwas erlebt hat, was ihn so reagieren lässt? Vielleicht Kinder, die ihn geärgert haben und du hast es nicht mitbekommen?

Vielleicht lässt dein Onkel es auch spüren, dass er den Hund nicht mag und überträgt es auf Kinder und Hund? Die Aussage, es sei ein agressiver Hund, sagt ja wohl alles. Wie verhält sich dein Hund denn, wenn andere Hunde sie treffen?

Ich würde das Verhalten von Leonie erst mal weiter beobachten, vielleicht mal den Versuch machen, nicht am Zaun zu stehen, sondern ggf. mit Leonie zu deinem Onkel geben, sie dort mal beobachten? Du sdhreibst nämlich immer von dem Zaun, könnte es sein, dass der Zaun deine Leonie einfach stört?

Viel Rat kann ich dir leider nicht geben, da ich mich mit solchen Dingen nicht so gut auskenne, aber hier im Forum gibt es bestimmt genügend, die bei ihren Hunden solches Verhalten auch schon beobachtet haben.

Gruß von GloriasFrauchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich muss dazu sagen sie kommt aus der Türkei und wir kennen nicht viel Vorgeschichte bis zum 4 Lebensmonat. Wir haben j aschon viel mit ihr durch und uns ist bewusst das sie eher Unsicher und Ängstlich ist aber daraus auch Aggressiv werden kann. Sie ist auch eventuell ein Herdenschutzhund Mix wovon wir stark ausgehen wenn wir uns die Mama anschauen. Wir waren ja auch bei anita und arbeiten auch an all den Baustellen. Und vie,l hat sich schon verbessert. Klar ist sie Terretorial aber wieso ging das letztes Jahr ohne Probleme und nun nicht. Mein Onkel konnte bei uns sitzen und sie kraulen usw. und nun will sie ihn wirklich fressen wenn sie ihn nur sieht und genauso alles was von dort kommt.

Das Problem ist ich lasse sie ja nicht nur aleine im Garten aber nun gerade war sie alleine weil ich auch aufs Essen schauen musste. Wenn man bei uns durch die Haustüre geht ist man im Garten (Kellerwohnung) und der erste Raum ist die Küche. Was wäre wenn ich nicht rausgegangen wäre???? Ich will es mir garnicht vorstellen. meine kleine 9 jährige Cousine,............ Da mach ich mir selber wieder vorwürfe das sie alleine draussen war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist Leonie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie ist geschätzte 2 Jahre alt. ich weiss noch lange nicht erwachsen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab gefragt, weil Du schriebst, dass sie das Verhalten letztes Jahr noch nicht gezeigt hat. Kenn mich mit HSH wirklich gar nicht aus- aber kann es sein, dass das Territorial-Verhalten erst später kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja wie gesagt sie wird ja gerade erst erwachsen und sie war schon immer wachsam aber zu Leuten die sie vom Wlpenalter her kennt zeigt sie nie auch nur einen Hauch von irgendwelchen Aggressionen und so wie zu den Kindern die sie im letzten Jahr erst wirklich kennengelernt hat aber auch selten sieht war es heute das erste mal. Ich will hier nichts entschuldigen aber ich mache MIR halt Vorwürde das ich nicht draussen war aber ich kann nicht immer 24 Stunden im garten sein und sie wäre das am liebsten. Normalerweise ist alles so abgesichert...von aussen kommt da niemand an die Hunde ran. Und die kleine (meine Cousine) wollte die Hunde halt wie immer nur streicheln. Es ging ja immer......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum muss denn dein anderer Hund zurückstecken? Nimm ihn doch

dann mit und gut ist oder nimm Leonie mit Mauli mit rüber. Ich würde

die Maus ruhig an alles heranführen (alle bitten sie zu ignorieren) und

Mauli drum lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja wir handhaben es immer so das sie wenn dann ganz langsam an die Leute usw. heran geführt wird. Bei meinem Bruder hat es so gut geklappt das er sie sogar streicheln soll usw. :D Bei Freunden machen wir das auch so wenn sie diese nicht kennt. ABER meine Familie also Onkels und Tanten sehen das ander. Ein Hund mit Mauli ist aggressiv und wie konntet ihr nur un dgebt die Weg und haben da kein verständniss für. Habe schon versucht aufklärung zu betreiben aber na ja. Im alltag kommen wir immer besser mit ihr klar. Das war halt ne blöde Situation und ich hätte dran denken sollan das die Kinder im Garten meiner Oma spielen. Ich verstehe nur nicht wiso aufeinmal aktzeptiert sie das nicht. Liegt es daran das es ihr Reich ist....... Mit zurück stecken meine ich das viele sehr viele unternehmungen an Leonie scheitern aber seit ich bei Anita war sehe ich das anders und aktzeptiere gewisse Dinge so wie sie sind und finde vieles auch einfach nur GUT aber manchmal verfällt man in seine alten Denkweisen.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sags nochmal: Sicherlich hat der Hund, wenn er aus dem Ausland kommt, Eingewöhnungsprobleme, er musste sich ja wahrscheinlich erst mal selbst durchsetzen.

Hier scheint das Problem dein Onkel mit seiner Familie zu sein, die haben wohl von Anfang an eine Abneigung gegen deinen Hund und wollen gar nicht, dass ihr euch so annähert, wie es andere vor mir geschrieben haben.

Schau mal im Netz oder auch hier im Forum nach, ob du jemanden findest, der mal zu euch ins Haus kommt (Hundetrainer), der sich das alles mal direkt vor Ort anschaut und dir Tipps und Hilfestellungen gibt.

Viel Glück und lass dir nichts einreden ;)

Gruß von GloriasFrauchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.