Jump to content
Hundeforum Der Hund
wildwife

Aggressiver Hund in der Nachbarschaft

Empfohlene Beiträge

Der TRainer klingt meiner Meinnug nach nicht sonderlich kompetent. Selbst wenn der Hund nicht abgeleint werden kann sollte man an dem Problem arbeiten. Vielleicht haben die Leute aber einfach auch nur Angst oder bisher nicht mehr den Mut gefunden noch einen Trainer zu frage. Ich würde die einfach mal direkt ansprechen und mit ihnen über eventuelle Trainer sprechen. Vielleicht wären sie auch über etwas Hilfe dankbar.

Ich kenne diesen "Spießrutenlauf" beim Gassi von Ever. Wenn Ever (65cm groß) einen anderen Hund sieht oder Mensch, dann rastet er auch aus. Er springt kläffend in die Leine und seine Stimme hört sich so an als ob er gleich jemanden zerfleischen will. Wenn ich ihn nicht kennen würde, hätte ich ehrlich schiss vor ihm und würde auch die Flucht ergreifen. Er hat hier in der Nchbarschaft dadurch auch einen saumiesen Ruf so von wegen Hochagressiv und nicht kontrollierbar usw. Allerdings muss ich sagen, Ever meint das nicht bösartig, es ist nur sein Weg Streß abzubauen weil er sich so total über andere Hunde freut und nicht weiß wie er mit diesen Gefühlen umgehen soll. Ich steh dann auch immer da und darf mir wüste Beschimpfungen und Drohungen mit dem Ordnungsamt anhören und das man sich seines Lebens nicht mehr sicher ist und ich kann den Leuten nicht glaubhaft machen, daß er sich eigentlich nur gerade freut. Dadurch bin ich dann auch lieber unterirdisch irgendwann nur noch am liebsten Gassi gegangen. Weil unbegründeten Streß mit Nachbarn und Behörden wollte ich auch nicht. Alles Training half bisher absolut nicht und irgendwann hab ich ehrlich gesagt auch aufgegeben.

Erst jetzt habe ich jemanden gefunden, der eine neue Idee hatte und was soll ich sagen, innerhalb von 24h hab ich endlich das erste Mal die Kontrolle über ihn während einer Hundebegegnung und einen Ansatzpunkt wie ich mit ihm weiter daran arbeiten kann und den noch notwendigen Abstand langsam zu verringern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich die Hundehalter noch mal treffe werde ich es ansprechen.Vermutlich haben sie einfach resigniert.

Es muss doch sehr anstrengend sein mit einem solchen Hund los zu gehen.

Vielleicht kann ich sie ja zu bewegen mal bei unserer Hundeschule vorbei zu schauen.

Gruß

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das finde ich eine gute Idee und ja es ist unheimlich anstrengend mit so einem Hund rauszugehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund kläfft (fast) jeden anderen Hund an und wird immer aggressiver

      Hallo zusammen! Unser Norfolk-Terrier (5 Jahre, weiblich) war als Welpe und bis zum zweiten Lebensjahr total friedlich: Kam ein anderer Hund, so hat unsere Hündin sich meist unterwürfig auf den Boden gelegt. Doch je älter sie wurde, desto aggressiver wurde sie. Mittlerweile wechseln andere Hundebesitzer die Straßenseite, sobald sie unseren Hund sehen. Denn bei der Begegnung mit fast jedem Artgenossen macht unser Hund ein Riesentheater: Er bellt, knurrt total giftig und ist kurz davor, den ande

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Baby und aggressiver Hund

      Hallo ,    mein Name ist Lidiya und ich habe ein Problem.  Ich habe 2 Americanstaffordshire ( Vater und Tochter )  Der Große wird im September 4 Jahre jung und die kleine wird am 19.02 2 Jahre Jung, Probleme habe ich mit dem großen :  reagiert aggressiv auf Rüden und fremde Menschen die zu nahe kommen d.h wenn ich laufen bin und jemanden treffe den ich kenne kann ich mich nicht mal kurz mit der Person unterhalten da er komplett ausrastet, ansonsten an fremden vorbei zu l

      in Aggressionsverhalten

    • Aggressiver Nachbarshund

      Hallo Leute vielleicht hat ja jemand von euch ein Tipp für mich und zwar haben meine Nachbarn einen Beagle den sie leider total verzogen haben. Ich habe einen 1 1/2 jährigen Golden Retriever der hauptsächlich bei meinem Bruder und am Wochenende auch mal bei mir wohnt. Letztens ging ich gassi und hatte meinen Hund noch an der leine da wir noch in unserer Straße waren als plötzlich aus dem nichts der Beagle um die Ecke fegte und meinem an die Kehle ging. Sein Besitzer kam mit der Leine hinter her

      in Hundeerziehung & Probleme

    • (Leinen)Aggressiver Dobermann

      Hallo zusammen,   seit 3,5  Jahren habe ich den Dobermann aus zweiter Hand. Es stellte sich heraus, dass er sehr leinenagressiv ist. Aber auch im Freilauf würde er erstmal alle Hunde attackieren.  Ich habe noch einen zweiten Hund, der völlig normal ist. Der Dobi ist dazugekommen. Ich hatte viele Trainer, viele Ansätze und Fortschritte sind da, aber er tickt trotzdem oft aus, wenn der Hund z.B. plötzlich um die Ecke auftaucht (verständlich) oder wenn bei manchen Hunden die Distanz trotz

      in Aggressionsverhalten

    • Aggressiver freilaufender Nachbarshund

      Hallo, mein Nachbar hat eine Hündin. Meine beiden Hunde und die Hündin können sich absolut nicht ausstehen. Meine Hündin ist nur Mitläufern, aber die Nachbarshündin und mein Rüde meinen es wirklich ernst.   Das Problem ist, dass die Nachbarshündin ständig frei im Garten, im Treppenhaus oder auf der Straße herumläuft und dann auch nicht mal ein Halsband um hat. Der Nachbar selber ist dann oft auch nicht zuhause.   Mit ihm reden hat bislang leider nicht geholfen. Hausverwa

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.