Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
FallenAngel80

Wir erwarten Nachwuchs, Fragen zum Zweithund & Kind

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

ich bin neu hier und durch Zufall auf dieses Forum gestoßen, finde es klasse dass es so Etwas gibt, denn auch ich habe ein paar Fragen zum Thema Welpen.

Wir haben seit März eine Dobermann-Schäferhund-Mischlings Dame die im Juni 2 Jahre alt wird und jetzt Nachwuchs erwartet. Gina ist ein absolut toller und lieber Hund, leider legt sie wahrscheinlich aufgrund der Schwangerschaft momentan teilweise aggressives Verhalten an den Tag (das äußert sich so dass sie draußen Alles und Jeden anbellt, sogar teilweise unser Mitbewohner der Jack Russell Terrier muss zur Zeit dran glauben und wir regelmäßig angeknurrt oder vom Futter vertrieben).

Was kann ich tun damit Gina bissl ruhiger wird oder gibt sich das von alleine mit Ende der Schwangerschaft ? In der Wohnung ist sie ja lieb, da bellt sie auch nicht, auch nicht wenn Jemand klingelt oder so, aber sobald es vor die Haustür geht dreht sie ab, ich gehe schon anderen Hunden aus dem Weg damit es erst gar nicht zu Streitereien kommen kann, was in Berlin bei den vielen Hunden aber hier gar nicht so einfach ist *g*

Dann mein Hauptproblem, das Herrchen vom Papa der Welpen meinte dass unser Jacky (Luca) für die Zeit der Geburt und auch danach die ersten paar Wochen "ausquartiert" werden sollte da es passieren könnte dass Gina ihre Welpen tot beißen würde aus Angst Luca könnte ihnen etwas tun. Jetzt frage ich euch ob da was dran ist oder ob Luca auch in meinen vier Wänden bleiben kann. Ihn habe ich schon seit 3 Jahren und fände es irgendwie ungerecht ihn nun meinem Freund zu geben für die Zeit in der Gina ihren Nachwuchs bekommt. Und vor Allem wie sieht es mit meiner Tochter aus ? Besteht die Gefahr dass der Hund auch hier in der Wohnung aggressives Verhalten an den Tag legt ? Meine Tochter ist 5 Jahre alt. Kann sie ja schlecht auch ausquartieren ;)

Woran merke ich dann dass es los geht ? Weil sie quietscht vor Allem nachts oft hier rum, so dass ich kaum Schlaf finde weil ich jedes Mal denke es geht jetzt los. Sie wurde am 16. März gedeckt, vorraussichtlicher Termin ist um den 20.05. Was muss ich denn im Umgang mit den Welpen beachten ?

Wäre super wenn mir Jemand meine vielen Fragen beantworten könnte, da ich selbst noch keine Erfahrung mit einem trächtigen Hund habe.

Vielen Dank und liebe Grüße Eva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Welche Rasse ist der Vater der Welpen? Was sagt der Tierarzt dazu? Habt Ihr evtl. in der Hundeschule einen Züchter, der Bescheid weiss? Welche Bücher hast Du darüber gelesen (gibt reichlich gute Literatur)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Der Vater ist ein reinrassiger Königsdobermann und wohnt ein Haus weiter. Habe hier im Internet einige Sachen gelesen, aber es sagt ja meistens Jeder etwas Anderes.

So direkt zum Thema mit anderem Hund im Haushalt habe ich nicht wirklich was gefunden. Die Tierärztin meint es sei soweit Alles ok wollte diese Woche noch mal hin und eventuell Ultraschall machen lassen damit ich mich schon mal auf die Anzahl der Welpen einstellen kann und um die Probleme abzuklären.

Gehe ich alleine mit ihr spazieren ist soweit Alles ok dann ist sie auch einigermaßen ruhig und zieht auch nicht so furchtbar an der Leine, aber wenn unser Jacky mit dabei ist (ich geh meistens zusammen mit Beiden raus, denn wenn ich einen in der Wohnung lasse jaulen sie sich immer gegenseitig hinterher) drehen die zwei ab, dann fängt der Kleine an zu stänkern und die Große macht natürlich mit. Was dazu führt dass die Nachbarn hier Angst haben und das Weite suchen. Oder mit ihren Hunden gleich einen anderen Weg einschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist ein Königsdobermann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne nur den Königspudel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe die Seite nicht...

Ein Königsdobermann ist ein kupierter Dobermann??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Königsdobermann wollte ich auch grad fragen...Ich kenne nur Königspudel.

Ansonsten blätter doch hier noch ein bisschen :klick

Es melden sich später bestimmt noch Züchter, die deine Fragen besser beantworten können als ich.

Ich bin kein Fan von solchen wilden Verpaarungen, muss ich sagen..

habt ihr denn schon gute neue Familien für die Welpen? Bei so einer Mischung sollte man ja besonders sorgfältig auswählen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, ihr habt generell Probleme, die nur jetzt durch die Hormone etwas deutlicher werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind beide Eltern HD/ED/OCD untersucht worden? Wie sieht es aus mit der Wirbelsäule? Sind Dobis auch ziemlich anfällig? Ist das Herz untersucht worden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.