Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
sonnenblume

Wie gewöhne ich meinen Welpen an eine Hundehütte?

Empfohlene Beiträge

Wir bekommen bald einen Hund(10 Wochen wird er dann sein).Golden Retriver.

Wir haben einen großen Garten und wollen das der Hund die meiste Zeit auch draußen bleibt.

Er soll dann auch draußen schlafen.

Im Winter kann er natürlich im Haus schlafen und auch sonst darf er bei Bedarf rein.

Nun überlegen wir wie wir Ihn an eine Hundehütte für die Nacht gewöhnen können.

Wir wären sehr dankbar über alle Tipps:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

sorry, aber einen Welpen würde ich nicht allein und draußen schlafen lassen!!! Das ist doch ein BABY!

Und ihr möchtet doch sicher auch, dass der Hund eine gute Bindung zu euch aufbaut?

An die Hundehütte gewöhnen könnt ihr ihn trotzdem, in ganz kleinen Schritten.

Leckerchen reinlegen, vielleicht mitreinkriechen und drin Spielen..macht sie zu etwas schönem für den Kleinen, seinem Rückzugsort.

Eine Dauerlösung zum Leben für meinen Hund wäre das für mich aber nicht, vor allem nicht für einen Goldie.

Nur eine Art "Körbchen" für draußen, das könnte ich vertreten..

grüße, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu,

Da möchte ich mich anschliessen, einen Welpen würde ich sowieso nicht draussen halten wollen.

Klar kann man seinem Hund eine Hütte in den Garten stellen, in die er kann wenn er mag... wenn er dann tagsüber mit seinem Menschenrudel im Garten ist, aber grundsätzlich gehört ein Hund für mich zu seinem Rudel und nicht "ausgesperrt"

Welche Intention habt Ihr denn Euch einen Hund anzuschaffen, wenn ich fragen darf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir wollen Ihn nicht aussperren,aber auch nicht einsperren,die Stunden in denen er alleine ist wird er sich im Garten mit Sicherheit auch nicht schlechter fühlen wie im Haus. Nun dachten wir eine Hütte wäre bei ungemütlichem Wetter vorteilhaft für einen Hund.

Wir dachten nur ,was man im Welpenalter ihn beibringen kann,ist besser.

Wir hatten schon einen Hund,er war der Mittelpunkt der Familie und wir denken er hatte es gut.Er war im Haus aber auch viel und gerne draußen.

So lag er oft vor dem Haus (großzügig überdacht),die Hütte die wir für Ihn hatten wollte er nicht.

Haben nur das Futter rein gestellt,aber irgendwie wollte er die Hütte nicht.

Danke für die Tipps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann das verstehen, da meine Hunde ja auch so viel raus dürfen, wie sie mögen. :yes:

Allerdings lasse ich sie nicht raus, wenn ich weg bin. Da bleiben sie halt mal drin.

Tyler hat sich dann als Rückzugsort eine *Höhle* unter der Eibe gesucht, was zur Folge hatte, daß er ein dickes Auge bekam ... zweimal .. und daß Marcus der Eibe mit der Kettensäge auf den Leib rückte. Der würde eine Hundehütte sicher Klasse finden, ich habe schon mehrmals mit einer geliebäugelt.

Was mich davon abhält ist der Rudelneid .. was einer hat, müssen alle haben, und 4 von den Dingern will ich nicht. Außerdem ist das Gras jenseits des Flusses immer grüner, das beobachten wir auch oft beim Knochen nagen. ;)

Wie schon geschrieben, kannst Du sein Futter da reinstellen oder ihm Knabbersachen geben, die er in der Hundehütte frisst. Oder ihn, wenn er müde und dösig wird, vorsichtig da reinlegen.

Wenn Du diesen Ort positiv belegst, wird er die Hütte sicher mögen. Wichtig ist halt, daß er nicht aus dem Rudel ausgesperrt wird - er hat nur Euch !! und sich auch nicht so fühlt.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma und den Inkenhunden, Tyler & Nika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um meine Villa Wuff schmackhaft zu machen, bin ich immer selbst mit rein :D

Ist gemauert und ist 120 x 160 cm groß ;)

Allerdings fand nur Jaik "drinnen" gut - Jimmy liegt lieber DAVOR, damit er alles im Blick behält :whistle

Das sieht (bzw sah) dann SO aus:

axc7ajnd0fp5aaiul.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

gegen eine vernünftige Haltung von Hund, auch draussen ist nichts einzuwenden!

Vorraussetzung ist allerdings eine gut isolierte Hundehütte, immer genug Wasser und vor allem, genug Kuscheleinheiten!

Mit viel Geduld und Spucke, werdet ihr das schaffen!

Du musst ihm die Hütte so toll wie möglich machen, Spieli, Knabberzesug, Stroh, Heu u.s.w! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.