Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hansini

Mehrhundehaltung - ein neuer Trend?

Empfohlene Beiträge

Hach ja.. so ein Thema für sich.

Ganz zum Anfang, als ich den Schnuffi bekommen hatte, hatten wir auch die alte Hündin meines Ex-Freundes noch. (Schnuffi war eigentlich gar nicht geplant und es gab langes hin- und her, ob wir ihn nehmen können..) Die Omi fand den wuseligen kleinen Welpen zunächst mal ziemlich doof, aber wir hatten zum Glück die Möglichkeit, die beiden nach und nach aneinander zu gewöhnen. Und dann war es einfach toll mit den beiden!!

Die alte senile Omi hat mit einmal wieder kapiert, was sitz und platz und bleib ist.. Wenn der kleine dafür Leckerchen kriegt, will man ja schließlich auch eins!!

Leider musste sie dann nach einigen Monaten wegen einer Herzkrankheit eingeschläfert werden :( (war schon vorher abzusehen, als der Schnuffi noch nicht da war.. genau deshalb sollte eigentlich ja erstmal kein neuer Hund dazu kommen.)

Seitdem wünsche ich mir sooooo sehr wieder einen zweiten Hund! Der Schnuffi fände das sicher ganz toll! Vor drei Jahren war ich mal drauf und dran und hab mich nach geeigneten Kandidaten in verschiedenen Tierheimen umgesehen und hatte sogar schon einen fest ins Auge gefasst. Gut, dass mein damaliger Freund dann noch kurz vorher beschlossen hat, sich von mir zu trennen, und nicht erst, als der Hund da war. :( Platz hätten wir genug gehabt, die Gegend war auch hundefreundlich, am Geld wär es auch nicht gescheitert... Und dann saß ich alleine da. Wieder nix mit zweitem Hund.

Wo ich hier im Moment wohne, ist es mir einfach nix mit einem zweiten. Zu viele unberechenbare Misttölen (sorry, ich weiß, die können nix dafür, aber wenn man echt immer nur auf Alarm sein muss, reichts einem irgendwann), wo ich schon mit meinem einen Hund Probleme hab, die loszuwerden.. Außerdem ist die Wohnung hier nicht so optimal für vier Tiere (zwei Katzen haben wir ja auch noch).

Aber ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Mittelfristig ist ein Umzug geplant und dann sehen wir mal weiter :D Schnuffi ist ja inzwischen auch nicht mehr der Jüngste und vielleicht findet sich im TH wieder eine liebe Hunde-Omi, die zu uns passt! Das wäre echt zu schön... *träumträum*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde auch, wenn die Hunde sich so wohl fühlen (was ja eigentlich meistens so ist, sind ja Rudeltiere) und Mensch Zeit, Geld und Wissen hat, dann ist das total super und artgerecht mehrere Hunde zu halten. Ich finde mein kleines Team super. Hätte ich ein Haus, dann hätte ich mit Sicherheit auch noch 1 - 2 Hunde dazu. Aber in der Mietwohnung, da wird man ja mit 2en schon komisch angesehen und wenn die dann noch ab und an einen Ton von sich geben... böse böse;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir haben auch nur diesen einen Hund und freuen uns, dass wir sie haben. Es stellt sich für uns überhaupt nicht die Frage, ob wir uns einen zweiten Hund anschaffen. Wir haben hier im Haus noch einen Hund, der von meiner Schwägerin. Das reicht, die beiden spielen sehr schön miteinander, wenn wir sie zusammen rauslassen. Sammy wird auf seine alten Tage (12) noch mal richtig jung, wenn er mit Gloria tobt.

Es sollte jedem selbst überlassen sein, ob er einen oder mehrere Hunde hält, Kritik an Ein-Hunde-Halte finde ich hier nicht so angebracht.

Gruß von GloriasFrauchen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe mir über das Thema eigentlich nie richtig Gedanken gemacht.

Bevor ich meine 2 hatte wusste ich das ich wenn, dann 2 nehme. Ich weiß nicht wieso ich das so wollte, ich konnte mir eine `Einzelhaltung´nich wirklich vorstellen. Das kann vielleicht damit zusammenhängen, das ich seit gut 9 Jahren mit einer Züchterin befreundet bin :??? Wie toll sich ihre Hunde verstehen, wie sie zusammen spielen und kuscheln... und andererseits finde ich das es ein kleines Stück natürlicher ist ein `Mini-Rudel´zu halten. Und natürlich ist die Erziehung zweier Hunde aufwändiger als die von einem, aber ich denke, es kommt auch drauf an ob ein Hund leicht erziehbar ist oder nicht und ob man ein Gefühl dafür hat.

Ich habe nichts gegen Einzelhaltung und wenn es in vielen Jahren einmal soweit sein sollte das meine beiden nicht mehr da sind, werde ich mir auch nur einen holen auf den ich mich voll und ganz konzentrieren kann, aber hoffentlich sind es noch viele viele jahre bis dahin.

Meine zwei ohne einander, das geht nicht. Es sind immer Kleinigkeiten die mir auffallen.Ich bin mir sicher das Wizzard Candy mit seinem Leben beschützen würde.

Die 2 sind ein tolles Team!

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein ganz anderer Gedankengang bei diese Diskussion: Wenn man jemanden fremden sieht, der mit 2, 3 oder noch mehr Hunden spazieren geht (oder sie mit ihm oder allein für sich je nachdem .... ;) ), muß das nicht zwangsläufig heißen, das er auch der HH ist.

Bei mir ist das nämlich so, ich habe nur einen Hund, führe aber 3 aus.

Und ich muß sagen: ich will das nicht missen. Auf der anderen Seite, geniesse ich das Alleinegehen mit meiner Labine schon manchmal sehr. Du mußt dich nicht um viel kümmern, kannst Hans-Guck-In-die-Luft machen und ein bißchen durch die Gegend schlendern ... :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
. Auf der anderen Seite, geniesse ich das Alleinegehen mit meiner Labine schon manchmal sehr. Du mußt dich nicht um viel kümmern, kannst Hans-Guck-In-die-Luft machen und ein bißchen durch die Gegend schlendern ... :winken:

Du Glückliche. Ich muss immer aufpassen, dass kein Wild in Selbstmordabsichten unseren Weg kreuzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du Glückliche. Ich muss immer aufpassen, dass kein Wild in Selbstmordabsichten unseren Weg kreuzt.

Das hast Du aber sehr nett formuliert! :) Ein solches Exemplar habe ich auch. Wenn ich nicht schnell genug bin und aufpasse wie ein Schiesshund, dann habe ich verloren.

So toll ich einen Zweithund auch finden würde ... den Spaziergang mit eventuell zwei Jägern kann ich mir auf Dauer schwer vorstellen! ;)

L G

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Ich werde immer 2 Hunde halten, da ich berufstätig bin und es einfach

schöner finde zwei Hunde allein zu lassen, statt eines Hundes.

Mehr als zwei kommt aber für mich nicht in Frage, da ich nur 2 Hände habe ;)

Auch Urlaub mit Hund ist einfacher mit zweien, statt mit dreien.

*komplett mit unterschreiben tu*

Ich habe 2 Jäger ;) und es geht prima.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ulrike

Wie machst Du das wenn Du Vollblutjäger/Reflexjäger hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Heidi,

ich bin ein "Hunderudelbesitzer" und werde es immer bleiben!

Für mich ist es toll, beobachten zu können wie ein Rudel strukturiert ist.

Hunde im Rudel zu halten, fordert einen jeden Tag, und ich lerne immer dazu! :)

Wer einmal 2 oder mehr Hunde hatte, wird immer wieder welche haben! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.