Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hansini

Middelhaufe: Jagdhund ohne Jagdschein

Empfohlene Beiträge

Kennen tu ich es nicht, aber danke für den Link. Mal schauen ob ich es mir hole.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kennt es noch niemand?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist doch grade erst raus. Bei dem Preis wär das bei mir eher was für den Gabentisch zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Denke mal, das geht anderen ähnlich...

LG

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe mir jetzt das Buch bestellt. Hat viele gute Kritiken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

das Buch ist gestern angekommen und ich konnte seither kaum aufhören zu lesen..bin ziemlich begeistert.

Es ist mir so richtig schön bewusst geworden, wir selbstherrlich wir Hundehalter uns manchmal benehmen können. Wieso brauchen wir Jagdhunde, oder Hunde, bei denen von vorneherein klar ist, das sie einen starken Jagdtrieb haben - wenn wir keinen Jäger mit Fell haben wollen? Warum holen wir uns erst so einen Hund und gehen dann erstmal daran, ihn umzupolen...mit mehr oder weniger Erfolg...meistens weniger?

Ein Leben an der Leine oder Schleppleine für einen Jäger? Nicht ausleben dürfen, wofür er geboren ist, nur weil es uns nicht in den Kram passt?

Mich hat das Buch ziemlich gepackt und ich werde mich der Sache jetzt stellen. Ich werde das nächste Mal ganz bewusst einen Hund ohne Jagdtrieb suchen und bis dahin das Beste draus machen, das ich bei der Hundewahl zu wenig mitgedacht habe. Schweißfährten legen und dazu eben mit Rinderblut hantieren, mit Hasenfell mit oder ohne Inhalt arbeiten - dem Hund das Jagdglück gönnen, ohne Wildtiere zu belästigen. Das ist die hohe Kunst. In diesem Buch ist beschrieben, wie man den Hund zu einem Jagdbegleiter machen kann, ohne wirklich zu jagen. Aber es ist verdammt viel arbeit und meine Welt ist es eigentlich nicht.

Ich meine, ich hätte niemals einen Hund mit Jagdtrieb, wenn nicht andere Leute in anderen Ländern solche Hunde für ihre Interessen züchten würden und sie dann nach Gebrauch wegwerfen. Ich wollte helfen, aber vielleicht ist das gar keine Hilfe, die wir leisten, sondern lebenslanges Einschränken. Klar, ist der Hund froh jetzt schön in der Familie zu leben, geliebt zu werden, spazierengehen, schmusen, toben, gutes Futter, alles schön...aber die Jagdpassion ist so stark, ich bin nicht sicher, was herauskommen würde, wenn wir die Hunde fragen würden, ob sie zugunsten der Annehmlichkeiten auf die Jagd verzichten würden...auf das absolute Glücksgefühl.

Jeder, der mit dem Gedanken spielt einen klassischen Jagdhund oder eben einen Windhund zu sich zu holen, sollte dieses Buch lesen und sich dann nochmal seine Gedanken machen. Wobei der klassische Jagdgebrauchshund noch einfacher als der Windhund wäre, da er bei der Jagd normalerweise noch bereit ist Kommandos umzusetzen...

Nachdenkliche Grüße

Ian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe nun schon den zweiten Deutsch-Drahthaar und beide hatten und haben null Jagdtrieb! ERs werden nur Schmetterlinge gejagt! Man kann das also nicht pauschalisieren, es geht auch nicht jeder Labrador gerne ins Wasser!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser erster Hund war ein Jack-Russel-Terrier ohne Jagdtrieb. Nun haben wir einen Podenco-Galgo-Mix nur mit Renntrieb. Das Wild in unserem Wald interessiert ihn überhaupt nicht. Wie immer gibt es solche und solche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ERs werden nur Schmetterlinge gejagt!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=33465&goto=780450

Wie niedlich (: Ein Deutsch Drahthaar auf Schmetterlingjagd :D

Hat noch jemand dieses Buch gelesen? Habe auch viel gutes darüber gelesen und hört sich recht interessant an! Lohnt es sich das zu bestellen? Auch wenn man nicht unbedingt im Besitz eines Jagdhundes ist?

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn dich die Alternative Ausbildung von Jagdhunden interessiert dann kannst es lesen. Interessant ist es auf jeden fall. Ich habs auch und auch gelesen, ich hab nun auch Jagdhundchen, aber leider nicht die Möglichkeiten und Landschaft um das Beschriebene umzusetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.