Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
happyleila

Das neue Familienmitglied: Die Häsin Lisa - nur ob sie überlebt?

Empfohlene Beiträge

Huhu Ihr Lieben :)

Ich hab ja Zuhause schon zwei Rennerweiber, einen Hamster und Leila, Heute kam nun auch noch eine vier jährige Häsin namens Lisa zu mir.

Ihr Zustand ist schrecklich!!

Sie hat zwei total vereiterte Tumore am Bauch, ist schon etwas eingefallen, aber ansonsten fit und frisst etc..

Sie sollte getötet werden, aber ich hab die da raus geholt!

Aber das Schlimmste: Sie gehörte meinem Opa! :(

Er hatte vo zwei Jahren einen Schlaganfall, danach war er ganz anders, die Nager interrisieren ihn nicht wirklich, er hat die arme Lisa 6 Monate lang alleine gehalten und nur weil sie nun zwei Tumore hatte, sollte sie nächste Woche getötet werden, von meinem Stiefvater, er ist so behindert und hasst Tiere! :(:motz::wall:

Naja, ich habe meine Mam und meinen Opa angebelltelt dass ich sie bekomme, immerhin hat sie noch mindestens 4 Jahre vor sich, wenn sie alt wird und ich die Tumore entfernen lassen kann.

Ich bekam die Erlaubnis und gehe morgen sofort nach der Schule zum Tierarzt und ich hoffe so sehr, dass ich es noch wegmachen lassen kann!

Bitte bitte, drückt die Daumen, sie ist doch erst fast vier Jahre alt und übrigens eine Löwenkopf - Schlachthasenmix..

Um Tipps der Haltung von Hasen/Ninis würde ich mich freuen :)

Liebe Grüße :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mensch. Ich finde es toll das du sie aufnehmen konntest. Und drücke ganz doll die Daumen, das du der kleinen noch helfen kannst und sie noch ein paar schöne Jahre bei dir verbringen kann. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Super, das Du Lisa zu Euch geholt hast :respekt:

Hoffentlich geht es ihr bald besser :kuss:

Daumen und Pfoten sind natürlich gedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, dass Du den armen Mümmelmann aufgenommen hast. :)

Woher weißt Du, dass es Tumore sind? Evtl. sind es nur Entzündungen durch einen verschmutzten Stall und es ist gar nicht soo schlimm. Hoffentlich bekommst Du morgen beim Tierarzt eine gute Nachricht.

Ich hatte mal eine Zwerg-Riesenwidder von einem Schlachtmarkt gekauft und hatte sie (Lilly) noch sehr viele Jahre. Lt. Hasenzüchtern war sie ein richtiger Methusalem. Wichtig ist eine abwechslungsreiche Nahrung (auch mal etwas Südfrüchte) und gute Hygiene. Man kann zu einem Hasen ein richtig gutes Verhältnis aufbauen. Sie lag sogar ab und zu mit den Wauzis auf dem Sofa.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch hier sind alle Daumen und Pfoten ganz fest gedrückt für den Käfighopser :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnellen Antworten und Daumen :)

Sie ist echt Handzahm, und total neugierig, ich hab ihr jetzt erstmal bissl Auslauf im Zimmer meines Bruders gegeben, ich ann sie von da aus auch super beobachten, wenn ich nicht wüsste dass sie was hat, würde ich echt glauben sie ist ein ganz gesunder Hase!

Ich glaube zumindest mal dass es Tumore sind, hoffe es natürlich nicht!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leila,

Ich hab mich mal ne Zeitlang aufgrund dessen das mein EX Freund Kaninchen hatte aber null Verantwortungsgefühl für die Tiere intensiv mit der Haltung auseinander gesetzt.

Klar, die gute muss nun erstmal wieder gesund werden, aber wenn sie das ist, das ist das aller ertse was sie braucht einen Partner. Am besten ist hier ein kastrierter Rammel, bei Weibergruppen gibt es oft sehr viel Stress.

Das nächste ist die Ernährung! Entgegen weit verbreiteter Meinung brauchen Kaninchen KEIN Getreide, im Gegenteil, es ist sogar schädlich für sie!

am besten sollte man sie nur mit Frischfutter füttern, eine Liste was sie alles dürfen und was nicht kann ich noch nachreichen, hab ich gerade nicht zur Hand.

Pro Tier sollte pro Kilo pro Tag 100gramm gefüttert werden.

Heu brauchen die Tierchen 24 Stunden, sieben Tage in der Woche.

Kaninchen haben einen Stopfdarm, das heißt was vorne nicht rein kommt kann hinten nicht raus kommen.

Wichtig ist aber hier auch die Ernährung stück für stück und nicht von etzt auf gleich umzustellen

Das dritte wäre dann der Platz. Und das ist nicht zu unterschätzen! Die Käfige die es im Zooladen gibt sind sicherlich jetzt für den Übergang erstmal okay, aber langfristig gesehen braucht EIN Kaninchen einen Platz von 2qm, also sind das bei zwei Kaninchen 4qm grundfläche plus zusätzlichen Auslauf die sie benötigen.

Im Gegensatz zu Renner oder Hamstern müssen Kaninchen auch geimpft werden, frag mich jetzt gerade nicht gegen was, ist schon ne weile her das ich mich damit beschäftigt habe, kann ich aber auch nachreichen.

Achja, gerade bei LÖwenköpfen treten aufgrund des Verhältnismäßig kleinen Kiefers und der im Verleich dazu großen Zähne sehr oft Zahnfehlstellungen auf, also regelmäßig kontrollieren.

Ja, das war es soweit von mir,

wenn ud noch fragen hast immer her damit ;)

LG

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Hallo Leila,

da ist das aller ertse was sie braucht einen Partner. Am besten ist hier ein kastrierter Rammel, bei Weibergruppen gibt es oft sehr viel Stress.

Habe ich auch vor, dachte daran einen Rammler aus dem TH zu nehmen?

Natürlich kastriert ;)

Das nächste ist die Ernährung! Entgegen weit verbreiteter Meinung brauchen Kaninchen KEIN Getreide, im Gegenteil, es ist sogar schädlich für sie!

am besten sollte man sie nur mit Frischfutter füttern, eine Liste was sie alles dürfen und was nicht kann ich noch nachreichen, hab ich gerade nicht zur Hand.

Pro Tier sollte pro Kilo pro Tag 100gramm gefüttert werden.

Heu brauchen die Tierchen 24 Stunden, sieben Tage in der Woche.

Kaninchen haben einen Stopfdarm, das heißt was vorne nicht rein kommt kann hinten nicht raus kommen.

Wichtig ist aber hier auch die Ernährung stück für stück und nicht von etzt auf gleich umzustellen

Frischfutter bekommt sei, Salat und trockenes Brot, dazu nochKarotten, Wasser..

Das dritte wäre dann der Platz. Und das ist nicht zu unterschätzen! Die Käfige die es im Zooladen gibt sind sicherlich jetzt für den Übergang erstmal okay, aber langfristig gesehen braucht EIN Kaninchen einen Platz von 2qm, also sind das bei zwei Kaninchen 4qm grundfläche plus zusätzlichen Auslauf die sie benötigen.

Ich dachte daran, einen normaln einmeterkäfig zu nehmen, aber die Tierchen immer rumlaufen zu lassen, also das der Käfig immer offen ist und sie durchs große Wohnzimmer hoppeln können, Tag und Nacht!

Natrülich muss ich vorher lles sichern, würde das dann klappen?

Danke ich meld mich sobald ich noch Fragen hab :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe ich auch vor, dachte daran einen Rammler aus dem TH zu nehmen?

Natürlich kastriert ;)

Das hört sich doch schonmal sehr gut an ;)

Frischfutter bekommt sei, Salat und trockenes Brot, dazu nochKarotten, Wasser..

Du führst Karotten und Frischfutter extra auf. Was verstehst du unter Frischfutter ?

Salat immer vorsichtig anfüttern wenn sie das nicht kennen und auch nicht zuviel.

trockenes Brot ist nicht gut. Erstes enthält es getreide und zweitens ist es ein Märchen das sich die Süßen damit die Zähne abnutzen.

Das Brot ist weich ehe es an die (abzunutzenden) Zähne ankommt ;)

Was ist eben noch vergessen habe sind Zweige.

Gerne die von Apfelbäumen und auch mit Blättern, aber drauf achten das die daher kommen wo die Bäume nicht gespritzt sind.

Ich dachte daran, einen normaln einmeterkäfig zu nehmen, aber die Tierchen immer rumlaufen zu lassen, also das der Käfig immer offen ist und sie durchs große Wohnzimmer hoppeln können, Tag und Nacht!

Natrülich muss ich vorher lles sichern, würde das dann klappen?

Das würde schon gehen, aber alles zu Sichern wird dann erstmal ne Lebensaufgabe ;)

Und nicht unterschätzen das Kaninchen auch recht hoch springen können.

Murphy, das Kaninchen von meinem Ex, kommt über 1m locker drüber und er ist ein Löwenkopf OHNE das da noch was anderes mit drin ist ....

Und geht das dann auch mit deiner Leila?

Oder hätte sie zu dem Zimmer keinen Zugang?

Denn Kaninchen und Hund alleine lassen ohne Aufsicht würde ich auch bei dem liebsten Hund nicht machen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super dass du die kleine aufgenommen hast .

Ich besitze selbst zwei Löwenköpfchen.

Dem was FrüchtchenKiwi gesagt hat ist eigentlich nicht mehr viel hinzuzufügen fürs erste.

Nur noch kurz zu den Impfungen die ist gegen Chinaseuche und noch irgendwas anderes.

Jedenfalls sollten die jedes Frühjahr gemacht werden, da diese Krankheit (zumindest eine davon) auch durch Insekten übertragen werden kann.

Ist also schon ne wichtige Sache nicht nur bei Ninchen die draussen wohnen.

Ich drücke dir die Daumen, dass die kleine nix Ernstes hat. Es könnte durchaus seine dass sich aufgrund der mangelnden Hygiene Abszesse o.ä. gebildet haben, die aufgegangen sind. dann ist es vielleicht nicht so schlimm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.