Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
UliH.

4 Jahre alte Chowie-Hündin sucht

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

ich habe die Hündin im März persönlich kennen gerlernt - und ich war restlos begeistert von der Maus.

Leider habe ich schon 2 Hunde - sonst wäre Chicca bei mir eingezogen.

Ich bin Mitglied bei den Chow-Chow in Not und habe die Genehmigung, den Text hier für die Vermittlung mit zu verwenden.

Die Fotos sind von mir.

************************

Schwarzer Fratz sucht neuen Wirkungskreis

schbazl_2009_chicco_1.jpg

schbazl_2009_chicco_2.jpg

(Sie musste abgeschoren werden, weil sie total verfilzt war - auf den Bildern ist das Fell noch relativ kurz.)

Wer die kleine Chowhündin Chicco heute sieht, wer sie fröhlich und aufgeweckt auf Spaziergängen erleben kann, der wundert sich, wie aus einem völlig zurückgezogenen, schon fast 'verhuschten' Hundetier ein so neugieriger Fratz werden kann.

Wir hatten Chicco von einem türkischen Ehepaar übernommen. Da die Frau des Hauses ein Baby erwartete, fühlte sie sich den Anforderungen eines Hundes nicht mehr gewachsen. Und weil wohl auch die Fellpflege schon lange zu mühsam war, mussten wir die Hündin mit kurz geschorenem Fell aufnehmen.

Die ersten Tage waren recht mühsam, denn die Chowdame verweigerte jede Zusammenarbeit. Schon fast abweisend lag sie im Körbchen, reagierte auf nichts und niemanden, tat so, als wäre sie gar nicht da. Die Annäherungen unserer Rüden verbat sie sich mit Nachdruck. Und obwohl sie extrem mager war, fraß sie gerade mal so viel, dass es zum Überleben reichte. Hier half dann innerhalb von einigen Tagen ein homöopathisches Mittel dessen Wirkung bis heute anhält. Leider wurde aus unserem Plan, Chicco so schnell als möglich zu kastrieren erst mal nichts. Denn kaum im Haus, wurde sie läufig. Nur gut, dass unsere Rüden alle kastriert sind! So hieß es denn erst mal abwarten, denn bis zur OP musste eine Frist von mindestens zwei Monaten eingehalten werden.

Und Chicco veränderte sich in dieser Zeit total. Ruhig und ausgeglichen ist sie auch heute noch, kaum merkt man, dass sie anwesend ist, wären da nicht die Nachbarskatzen, die sie immer wieder zwingen, nach dem rechten zu sehen. Ansonsten aber kann sie nichts aus der Ruhe bringen. Sie ist absolut alltagstauglich und souverän. Ob es nun darum geht, eine Weile alleine zu bleiben, den Beifahrer auf großer Tour zu machen oder um Kontakt mit den Artgenossen, Restaurantbesuche: Chicco fügt sich in jede Situation. Pflegeleichter kann ein Chow nicht sein! Auf Spaziergängen läuft sie leicht wie eine Feder nebenher und die Freude an solchen Ausflügen ist ihr anzusehen. Mit unseren Rüden auf der Pflegestelle tobt sie heute ausgelassen herum: Hier hat sie gelernt 'Hund' zu sein und wir sind über diese Entwicklung vom Stubenhocker zur kleinen Wilden dankbar.

Auch wenn Chicco einen ausgeprägten Jagdtrieb hat, Katzen und anderes Kleingetier zum Fressen gerne hat: Diese fünf Jahre alte Hündin zeigt nur gute Eigenschaften und ist geeignet für Fortgeschrittene wie Anfänger. Sie haben Interesse, möchten mehr wissen?

Info bei:

R. Ueding, Pflegestelle für Chow in Not

Tel.: 02642 32 38 / e-mail: rotraut.ueding@chowinnot.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.