Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zaleenia

Mein Hund ist ein "Gelegenheitskläffer"

Empfohlene Beiträge

Hi Tina,

nur mal eben nachfragen, wo ist für dich der Unterschied Erziehung und Ausbildung? Danke schon mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erziehung bedeutet, dass mein Hund einen problemlosen Alltag mit mir meistern kann.

Es wird nicht an der Leine gezogen, Hund lässt sich auf seinen Platz schicken usw.

Ausbildung ist für mich: Unterordnung, Agility usw. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorweg : Warum darf Euer aufbrausender Junghund einfach zu einem anderen ? Damit bestätigt ihr sein Verhalten - ich mach Terz und darf dann das machen, was ich will.

In einer Tierarztpraxis darf mein Hund zu keinem anderen - ganz einfach : das Stresslevel ist relativ hoch und die Hunde sind angeleint.

Wäre auch mein Tip fuer euch : konsequent keinen Kontakt zu anderen Hunden an der Leine und schon gar nicht, wenn sie vorher so auffährt. Fuer einen Junghund ist ein anderer Hund natuerlich ein großer Reiz - keine Frage, aber da muesst ihr jetzt anfangen, Grundgehorsam umzusetzen und klare Regeln sind da hilfreich - und viel Konquenz.

Der Effekt der sich daraus kristallisiert ist : ihre Erwartungshaltung wird niedriger - denn kein Erfolg - ihre Frustrationstoleranz wird geschult, sehr wichtig - grade bei Jungspunden.

Ihr Stresslevel wird niedriger - denn es gibt keine Option, keine Diskission.

Sie manipuliert euch - wenn ich jetzt so lange rumnerve, ja dann, ist Frauchen vielleicht so gestresst, dass sie mich doch mal hin lässt - gewährt ihr das nicht.

Leckerchen sind in der Situation unangebracht - könnt ihr sie nicht abliegen lassen? Oft hilft auch den Blickkontakt zu unterbrechen - zum anderen Hund - ansonsten - nicht mit ihr "diskutieren" - klare Anweisungen - Platz - macht sie es nicht - runterdruecken, fertig.

Und dasselbe Spiel immer wieder - bis es sitzt und dann loben und bestätigen.

Platz ist eine Unterordnungsuebung - d.h. diese muss nicht sofort bestätigt werden, mit Leckerchen bzw auch nicht mit Leckerchen animiert werden, Du weist Deinen Hund in die Schranken und das hat nix mit irgendwelchen Tricks machen zu tun.

Ich wuensche euch viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich lassen wir sie auch zu keinem anderen Hund, wenn sie an der Leine ist (es sei denn andere neunmalkluge Besitzer lassen ihren Hund einfach zu unserem ANGELEINTEN Hund laufen, weil sie der Meinung sind, dass unser Hund soziale Kontakte braucht *grml*)....

Das Wartezimmer in der Praxis ist nicht sonderlich groß und die andere Hündin lag direkt gegenüber der Tür...aber ich weiß, dass das nicht als Ausrede gelten kann.. wir haben sie ja auch hingelassen :redface Wobei so eine 30-Kilo-Wuchtbrumme auch ordentlich ziehen kann!

Als wir saßen, hat sie nur Terz gemacht. Ich hab sie dann auch Sitz und Platz machen lassen und sie so hingedreht, dass sie den anderen Hund nicht mehr sehen konnte, aber das hat sie nur noch mehr angestachelt :(

Es ist echt zum verrückt werden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Zaleenia,

leider konnte ich nichts darüber lesen, ob Bonny auch "abhebt", wenn Deine Hausklingel leutet. Weil Du auch geschrieben hast, daß Leckerlis sie nicht gerade ansprechen, kan ich Dir den Tipp geben, es mit dem Lieblings-Spielzeug zu versuchen. Sobald sie nach dem Klingeln loskläfft, lenkst Du sie mit dem Spielzeug ab und animierst sie somit, sich darauf zu konzentrieren, das lenkt sie vom Klingeln und vom Warten aufs Eintreten Deines Besuchs ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Wohnung bellt sie so gut wie nie! Auch nicht, wenn es klingelt... Wir hatten heute wieder mal ne anstrengende Trainingseinheit hinter uns.

Fazit: Leinenaggression + der Hund ist überhaupt nicht auf uns fixiert... :(

Da kommt ein Stück harte Arbeit auf uns zu *seufz*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gelegenheitskläffer/Kläff-Attacken

      Hallo Leute: wir haben folgendes Problem mit unserer Hündin "Hanni" 11 1/2 Monate wenn wir bei uns im Treppenhaus/Fahrstuhl auf Leute treffen bzw sie irgendwelche Geräusche hört bellt sie wie verrückt..mal mehr mal weniger aber sie bellt. Wir beruhigen sie dann, sagen aus probieren es mit ablenkung aber sie findet in dem mom alles Interessanter bzw die Person oder das geschehen interessanter als unsere Versuche sie ruhig zu bekommen. komisch ist das es auch Situationen gibt wo sie nicht bel

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.