Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jogi28

Welches Welpenfutter bei Megaösophagus (Ausweitung der Speiseröhre)?

Empfohlene Beiträge

Hoffentlich hast dich wenigstens vorher informiert, was euch dadurch erwarten kann ...

Die Wahl des Futters dürfte das kleinere Problem sein.

Wünsche euch alles gute.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Andrea:

Hab ich doch gewusst, du Liebe :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Winnie hast recht.

Leider haben viele Hunde die einen Megaösophagus haben auch Myasthenia gravis.

Deshalb stelle ich auch noch diese Seite hier zum Lesen ein: http://www.myasthenia-gravis.de/

Wenn du magst, kannst du dir mal die Berichte der Betroffenen Hundehalter durchlesen,

da sind auch viele gute Tipp, wie z.B. Futter zu Kugeln Formen usw, drin zu lesen.

Vielleicht hilft dir das.

Ist bei deinem Hund, ich weiß es ist noch sehr jung, schon auf Myasthenia gravis getestet worden?

Myasthenia gravis gibt es nämlich auch angeboren.

Ich hab mich wirklich viel mit dem Thema auseinander gesetzt, denn ein Hund beim regutieren zu zuschauen ist nicht wirklich witzig.

:knuddel :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

laut Tierarzt ist sie Top in Ordnung-wenn wir es mit MÖ nicht vorher gesagt hätten,währe es noch nicht mal aufgefallen.Sie wiegt 5kg frisst uns die Haare vom Kopf,trinkt normal,spielt(Stofftier misshandeln) und tobt mit unserer großen und unseren befreundeten Nachbarshunden-nicht auffälliges bis jetzt.

Haben uns lange beraten lassen und sind auf das Futter der großen gegangen:

Happy Dog Maxi Baby

füttern noch zusätzlich Rinti Junior

Stelle noch Bilder rein

LG Jogi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne diese Krankheit nur viel dramatischer. Meines Wissens nach können betroffene Hunde kaum ihr Futter bei sich behalten und magern ab.

Schön, daß es bei ihr nicht so schlimm zu sein scheint und ihr so gut zurecht kommt!

Dennoch verstehe ich diesen "Züchter" nicht und finde es ziemlich unverantwortlich, Welpen so früh abzugeben und dann auch noch krank! :motz:

Darf ich fragen, ob Du auch noch Geld für die Kleine bezahlen musstest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welpen vom Züchter dürfen laut Deutschen Tierschutzgesetz nicht vor der vollendeten 8. Lebenswoche abgegeben werden.

Ich hoffe, dass ihr die Erkrankung in den Griff bekommt.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,der Züchter hat uns dadrüber informiert das Aimee´MÖ hat ,und ob wir sie trotzdem haben möchten.Wir haben uns Sie angeschaut und sofort Ja gesagt.

Mussten nur ein Schwanzgeld in höhe von einem Euro zahlen,weil man ja keinen Hund verschenkt da es ja Unglück bringt.

Warum die kleine so früh abgeben wurde habe ich schon geschrieben.......

Ja sie ist erst 6 Wochen-musten sie früher nehmen,da die Mutter keine Milch mehr gegeben hat und vom Züchter nicht mehr gewährleistet werden konnte das sie genug zu essen bekommt,da beruftätig.

Und meine Frau ist den ganzen Tag zuhause und kann sich um die kleine sehr gut Kümmern.

LG Jogi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja...nur weil ich es eilig habe, darf ich keine roten Ampeln überfahren... :Oo

Wer keine Zeit für die Aufzucht hat, sollte auf Nachwuchs verzichten!?

Es verstößt gegen das Tierschutzgesetz, Hunde so früh abzugeben.

Nun hoffen wir aber, daß es der Kleinen gut geht und sie mit der Krankheit zurecht kommt!

Fütterst Du sie erhöht? Und weichst Du das Futter ein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir füttern erhöht und aus der Hand.Und wir weichen das Trockenfutter ein .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und offenbar kommt ihr ja ganz gut zurecht oder?

Warum willst Du das Futter wechseln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.