Jump to content
Hundeforum Der Hund
muckel

Erziehung mit Preydummy

Empfohlene Beiträge

Ich mache bei meiner Hündin schon 5 Jahre Handfütterung und bei Lucky seid einem Jahr und ich finde es toll das sie sich ihr Futter erarbeiten dürfen.

Was heißt du lässt den Futterbeutel tragen? Darf der Hund Ihn dann von A nach B bringen oder einfach wärend ihr spazieren geht?

Das Buch habe ich gestern auch mal wieder aus dem Regal genommen, da sind wirklich viele Tipps drin und so werde ich wieder mal bauen um mehr Abwechslung schaffen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Habe grade ein tolles Video gefunden

Das sieht interessant aus, aber der Hund sucht nicht, der geht nur die Stellen ab, wo es sich immer versteckt ... manches ist schwieriger zu öffnen, wie das Ding mit den Stäbchen, aber im Grunde ist es genau so, als wenn ich meinem Hund die Kekse im Wohnzimmer verstecke, da bieten sich manche Plätze besonders an und dann ist es dort auch zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich mache bei meiner Hündin schon 5 Jahre Handfütterung und bei Lucky seid einem Jahr und ich finde es toll das sie sich ihr Futter erarbeiten dürfen.

Hat das einen bestimmten Grund.

Oder bekommt der Hund doch einen Teil seines Tagesbedarfs aus dem Napf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde haben keinen Napf. Meine Hündin fing damals an sich für Wild zu interessieren und da habe ich von einem Jäger ein Buch bekommen, welches ich gelesen habe und seid dem bekommt Sie Futter aus der Hand, oder aber bei Spielen als Belohnung oder zu Suchspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Habe grade ein tolles Video gefunden

Das sieht interessant aus, aber der Hund sucht nicht, der geht nur die Stellen ab, wo es sich immer versteckt ... manches ist schwieriger zu öffnen, wie das Ding mit den Stäbchen, aber im Grunde ist es genau so, als wenn ich meinem Hund die Kekse im Wohnzimmer verstecke, da bieten sich manche Plätze besonders an und dann ist es dort auch zu finden.

Hmmm im Prinzip hast du Recht, dann ist es im Wald werfen oder verstecken besser. Obwohl ich immer finde das mein Hund so zielsicher sucht und findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab ein Kommando "Tragen" bei dem Jala den Futterbeutel einfach trägt. Nicht von A nach B sondern neben mir her, bis ich ihr sage, sie soll es mir geben.

Ich mache momentan auch Handfütterung ( auch wg. Jagen) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde das besonders geeignet für Hunde die Jagdliche Ambitionen haben.

Das "Tragekommando werde ich auch mal einführen. Super!

#

,Meine Hündin knautscht dann immer den Futterbeutel, wie gewöhnt man das ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es sehr sinnvon dem Hund wenigstens ein Mahlzeit im Napf zu füttern,damit er die Sicherheit hat,wenigstens eine Futterration sicher zu haben. Besonders sehr unsichere Hunde können sonst sehr unter der ständigen Unsicherheit leiden .

Ansonsten habe ich früher sehr gerne mit dem Futterdummy gearbeitet,als ich noch andere Hunde hatte.

Als externer Verstärker ist der FD gut geeignet.

z.B lässt man ihn liegen (heimlich oder offensichtlich) verlagt UO Übungen,Apporte oder was auch immer und lässt den Hund zur Belohnung den Dummy apportieren,so hat man Impulskontrolle auch gleich mit dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund hat doch die Sicherheit das er täglich von mir Futter bekommt. Ob nun aus dem Napf oder aus der Hand, spielt doch keine Rolle. So sicher wie wir zweimal am Tag spazieren gehen so bekommt er zweimal am Tag seine Futtermenge.

Warum sollte es für den Hund sicherer sein, das Futter im Napf zu bekommen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil dafür keine Gegenleistung verlangt wird.

Wenn du einen Job hast kannst du dir auch deine Lebensmittel leisten.

Trotzdem wäre dir sicher unwohl,wenn du nicht wüsstest,dass du auch im Krankheitsfall,wenn du alt bist oder deinen Job verlierst ,ALG ,Rente,oder schlicht Hilfe von deiner Familie bekämst.

Natürlich denkt ein Hund nicht so weit,aber ihm wird schon bewusst sein,dass er nur mit funktionierendem Gehorsam und Leistungsfähigkeit überleben wird.

Jaja,Wölfe haben auch keine Gratismahlzeiten,ich weiss ;) ,aber die müssen auch mit weit weniger Alltagsstress klarkommen und weniger angepasst/unnatürlich funktionieren als unsere HUnde.

Ich habe da gar keine ganz straighte Meinung ,aber ich weiss Hunde,denen es schaden würde und ich würde meinem Hund ein wenig Sicherheit und bequemlichkeit gönnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erziehung Jagdhund/English Pointer

      Hallo liebe hundefreunde,    Ich habe seit kurzer Zeit einen englischen pointer Mischling (Fundhund) ca 2 Jahre alt. Meine Freundin hat diesen mit zu mir in die Wohnung gebracht da wir zusammen gezogen sind. Der Hund hat bei mir einen sehr großen Garten und eine große Wohnung. Zu meiner Frage: im Garten hört der Hund super, kommt wenn man ihn ruft und macht alle kommandos nur wenn ihn (ich glaube langweilig ist) hört er nicht mehr und ist auch schon über den Zaun gesprun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • taube Hündin ohne Erziehung

      Ich habe ein Problem und bekomme es nicht in den Griff. Kurz zu Rosi. Rosi ist eine 6 jährige taube Hündin aus schlechter Haltung. Sie ist jetzt 5 Wochen bei uns. Leider hat sie in ihren 6 Jahren keine Erziehung genossen und kann gar nichts. Wir fangen bei null an. Ich war gestern mit beiden Boxern (Rosi und Harry) auf dem Feld Gassi. Harry geht ohne Leine, da er gut erzogen und gehorsam ist. Soweit alles gut. Ich habe Schneebälle geworfen und beide sind danach geflitzt. Auf dem Rückw

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erziehung oder übertriebene Einflussnahme?

      Nach vielen Themen, wie etwa dem über das "Mäuseln" oder aktuell der Sache über das Verständnis zwischen Hund und Katze, geht mir durch den Kopf, inwieweit ich es okay finde, all die Charaktereigenschaften, Anlagen, Wesenszüge eines Vierbeiners erzieherisch zu beeinflussen, gar verändern zu wollen, bis er sich annähernd so benimmt, wie sein Mensch es gern hätte.   Bin gespannt auf Eure Meinungen!

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erziehung

      Hallo! Ich hoffe ich mach das hier richtig, ich bin die neue Ich stell mich kurz vor... Wir sind zu viert( Kids sind 7 und 13) und unser Hund ( OEB/ American Bully Mischling,11 Mon) und bei ihm liegt logischerweise das Problem . Wir sind nicht ganz unerfahren was Hunde angeht. Unser vorheriger Hund war ein Labrador Retriever Mischling. 15 Jahre hatten wir ihn. Jetzt zum Bully... Ich bekomme ihn überhaupt nicht erzogen. Er zerstört sein Körbchen , springt viele

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erziehung mit 2 Jahren

      Hallo, ich habe ja in einem anderen Post schon kurz erzählt dass wir einen Hund aus dem Tierschutz aufnehmen möchten. Nächste Woche soll es soweit sein, und obwohl wir versuchen uns einzulesen und meine Eltern auch immer einen Hund hatten, kommen, je mehr man nachdenkt, Fragen auf. Was mich grundlegend interessiert, wie sieht es mit der Erziehung aus? Der Hund, ein kniehoher Mischling, wohnt momentan in einer Pflegestelle. Ich habe heute, wieder, mit dem Pflegefrauchen telefoniert

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.