Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
XBekkaX

Gerichtstermin!?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr, es geht um meine Schwester, sie hat am Dienstag einen Gerichtstermin gegen ihren Exfreund.

Der Hund wurde von ihm für sie gekauft, er hat ihr aber damit sie den Hund bekommen hat einen Vertrag zur Auflage gemacht, gegen den sie jetzt "anscheinend" verstoßen hat.

Der Hund seie nicht sauber und lässt fremde Leute mit ihm laufen.

Er hat einen "angeblichen" Zeugen und sie möchte jetzt nicht ohne Zeugen dastehen.

Jetzt meine Frage, wann und wo muss sie ihren Zeugen angeben.

Wäre super wenn mir jemand helfen könnte.

Schon mal vielen Dank.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht alle Verträge sind das Papier wert auf dem sie gedruckt sind!

Wenn so ein Vertag "gegen die guten Sitten" oder so ähnlich verstößt ist er eh unwirksam (das gilt für viele Mietverträge) besser wäre gewesen den Vertrag mal von einem Rechtsanwalt überprüfen zu lassen.

Das mit dem Zeugen kan sie glaube ich noch im Gerichtsal geltend machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verstehe die Problematik nicht wirklich?

Was kann der zeuge des Exfreundes bezeugen? das er den Hund mit jemand anderen gesehen hat, ok.

Was kann Dein zeuge bezeugen? Das er den Hund NIEMALS mit einem anderen Hundeführer geshen hat?

Deine Zeugen hättest Du in der Klageewiderung benenen müssen, ich glaube jetzt ist es zu spät.

Bist Du die Eignetümerin des Hundes? Sprich: Steht in den Papieren des hundes Dein Name?

Dann würde ich die sache mal entspannt ansehen, evtl. sind die Auflagen sittenwidrig.

Ein Hund ist eine Sache, die er Dir überlassen, bzw. geschenkt hat, er muss schon triftige Gründe haben diese Schenkung rückgängig zu machen.

Also, wenn der Hund laut papieren oder Vertrag Dir gehört, bleib locker!

Viel Glück für Dienstag und teile mir mal das Urteil mit.

btw. Mit welchem Schei... sich die gerichte zu beschäftigen haben???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Steht in dem Vertrag, dass nur sie allein mit dem Hund raus gehen darf??? :think:

Wie soll das denn dan im Krankheitsfall geregelt werden, wenn sie sich zB ein Bein gebrochen hat? :???

Merkwürdig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da steht alles ... http://www.polar-chat.de/topic.php?id=18277&page=4#298311

(wenn das was du schreibst auch den Tatsachen entspricht, sprich: deine Schwester auch wirklich Eigentümerin ist). Dann können auch 100 Zeugen etwas bezeugen, dass sogar stimmt - es hat keine Auswirkungen.

Immer vorausgesetzt, es ist so wie du es laienhaft darstellst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein, das Problem ist, ihr Exfreund hat den Hund gekauft für sie als Geburtstagsgeschenk.

Sie hat sich auch die ganze Zeit um ihn gekümmert.

Er steht aber als Besitzer in den Papieren.

Nach der Trennung ist sie erst mal zu mir gezogen bis sie eine Wohnung hatte. (ca. 2 wochen), sie hat den Hund wärend der Zeit bei ihm gelassen und ist eben jeden Tag mit ihm gelaufen.

Dann hat er ihr durch einen Vorwand den Schlüssel abgenommen, gesagt sie muss erst einen Vertag abschließen bevor sie den Hund bekommt.

In dem standen normale Sachen wie, die Impfungen müssen eingehalten weden, der Hund muss richtig versorgt werden, ...

Unter anderem stand da aber auch es darf niemand auch nicht framielie oder Freunde mit Lenox raus.

Und er darf den Hund sehn wann immer er will.

Er hat angefangen ihr nachzustellen, hat sie mitten auf der Straße ausgebremst u.ä.

Sie hat ihn deswegen auch angezeigt.

Jetzt behauptet er, der Vertrag währe nicht eingehalten worden, er hätte fremde Menschen mit dem Hund gesehen und der Hund währe nicht sauber!

Noch nicht mal ich durfte mit dem Hund laufen, weil er für meine Schwester heilig ist!

Der Anwalt meint aber sie hat so gut wie verloren, weil es in dem Verfahren nur um den Besitztitel geht und sie ihm mit der Unterschrift unter dem Vertag ihm das Recht dazu eingeräumt hat!

Jetzt kann sie nur diesen Vertag anfechten, weil ansonsten, auch wenn sie gewinnen sollte, dieser Vertag gültig bleibt!

attachment.php?id=43688&

post-4009-1406413322,63_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Traurig das sone Kinderkacke vor Gericht ausgetragen wird....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So richtig ergibt das alles keinen Sinn ... was für einen Besitztitel?

Bei wem ist der Hund jetzt?

Gibt es jetzt einen Kaufvertrag oder nicht? Oder ist er verloren gegangen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns hat damals gezählt wer die Steuer bezahlt hat, bzw auf wen er dort angemeldet war.

Wir hatten keinerlei Verträge, nicht mal einen Kaufvertrag. Mein Exmann hat dann einen gefälschten vorgelegt. Das ist aber nicht mal überprüft worden.

Und zwecks gassi gehen. Ist doch echt blödsinnig. Was soll sie denn tun wenn sie verhindert ist???

Viel Glück und berichte wie es ausgegangen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist das denn für ein Schwachsinn das nur sie mit dem Hund gehen darf? Was wäre denn wenn sie mal im KH liegt oder so, soll der Hund dann drin bleiben?

Ich hoffe das deine Freundin oder Bekannte den Fall gewinnt, weil das ist doch echt Mist was der Typ da abzieht. Was will der denn damit erreichen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.