Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Rimo

Probleme mit Jagdtrieb!

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

so, nach langem habe ich nun leider auch wieder ein Problem. Und zwar jagt unser Hund seit neustem extrem.

Es fing vor einigen Wochen an. Er hat es vorher noch nie getan. Die Abstände sind von mal zu mal größer geworden zu mir und nun hab ich echt Bedenken, dass er irgendwann mal weg ist. Er sieht ein Tier, ich sage schon in einem strengem Ton "Nein", aber dann schießt er los.

Es ist nun soweit, dass ich ihn zu den Zeiten, an denen Wildwechsel ist, (also Morgens und Abends) nicht mehr von der Leine lassen kann und auch nicht will, weil der Förster hier hätte keine Probleme damit, einen Hund zu erschießen den er beim jagen erwischt.

Und es ist auch nicht so, dass wir ihn nicht beschäftigen würden. Vielleicht mal zu Ablauf des Gassi gehens:

Zu erst lass ich ihn ganz normal laufen, damit er sein Geschäft machen kann. Dann gehen wir auf eine Wiese, machen ca. 20 Minuten Gehorsam und wir üben immer ca. alle zwei Tage am "neusten" Kunststück. Danach spielen wir ausgiebig. Also Zerrspiele, Balli werfen etc. Das klappt alles suuuuper.. Er ist sehr aufmerksam und konzentriert. Manchmal läuft uns dann noch ein Hund über den Weg, mit dem wir dann die restliche Runde voll laufen.

Mittags gehen wir meist nur eine kleine Runde, halt zum Geschäft machen, je nachdem, wie wir arbeiten müssen.

Abends ist es dann fast wie Morgens, nur dass wir viel mehr mit ihm spielen und weniger bis gar keinen Gehorsam machen.

Ich würde ihn so gerne mal wieder zum Ausreiten mitnehmen, aber so geht das einfach nicht.

Ach so, was mir noch einfällt, Rimo ist jetzt 1,5 Jahre alt.

Was machen wir falsch?

Wie können wir ihm diesen Instinkt abgewöhnen? Geht das überhaupt?

Danke schonmal für eure Antworten.

Liebe Grüße

Alexandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, der Instinkt lässt dich nicht abgewöhnen sondern nur (bestenfalls) umlenken.

Ich hab hier auch eine kleine Jägerin und wir sind erst ganz am Anfang unserer Arbeit aber hatten schon kleinere erfolge :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu, herzlich Willkommen hier im Forum!!

Vielleicht hilft dir dieser Thread schon ein bissl weiter: Reizangel

Antijagdtraining

oder dieser

Liebe Grüße, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rimo,

genau dieses Problem musste ich auch kennenlernen. Ich wusste genau, dass ich mich für einen Jagdhund entschieden habe, war aber immer positiv überrascht, wie gut sie sich abrufen lässt. Und siehe da, von heute auf morgen funktionierte dies bei Wild gar nicht mehr :(

Da ich auch Angst hatte, dass dies mal sehr übel enden könnte, habe ich als erstes das Buch Antijagdtraining gelesen (und übrigens für sehr gut befunden). Da unsere Spaziergänge immer unentspannter wurden, habe ich mich dann entschieden, meiner Kleinen im Eiltempo den Befehl "down" beizubringen. Noch stehen wir am Anfang unseres Trainings, aber es trägt schon eindeutig Früchte. Gott sei Dank.

Ich muss das Wild bestenfalls vor ihr sehen und wenn dies nicht möglich ist, sie sehr genau beobachten und bei den geringsten Anzeichen (Vorstehen, Luftwitterung oder Fährtenaufnahme) mich SOFORT um einen Abbruch bemühen. Entweder ein energisches "nein" oder wenn ich sicher bin, dass sie es befolgt, dann "down". Wenn ich den richtigen Moment verpasse, habe ich verloren.

Ziel ist es, dass sie sich irgendwann (ich hoffe ich erlebe den Tag:-)) von alleine hinlegt, wenn sie Wild sieht. Fährten aufnehmen etc. sind bei diesem Programm (wenn der Hund es beherrscht) übrigens erlaubt und bringen dem Jäger den "Sinn des Spaziergangs".

Bis dahin ist sicherlich noch ein verdammt weiter Weg, aber ich glaube daran. Und bis es so weit ist, sind entspannte Spaziergänge eben vorbei und ich muss halt aufpassen wie ein Luchs. Wenn gar nichts mehr geht, dann heißt es vorübergehend Leine...

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen und Du findest einen passenden Weg für Euch

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.