Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Traumeel-Tabletten, wie verabreichen?

Empfohlene Beiträge

Huhu,

da mein angehender Opi in den letzten Tagen nach dem Aufstehen immer so herumgehumpelt ist (Arthrose im rechten Ellenbogen), habe ich beschlossen, dass er jetzt Traumeel bekommt.

Ich hab mich erstmal für die Tabletten entschieden, aber da steht jetzt, man soll die 3x täglich "auf der Zunge zergehen lassen". Na holla, wie erkläre ich das jetzt meinem Hund?!

Ich hab ihm jetzt erstmal eine in die Backe geschoben und geguckt, dass er sie nicht wieder ausspuckt. Immerhin schmecken sie ja auch nicht schlimm oder so (hab gerade getestet *g*).

Ins Wasser tun ist irgendwie doof, da auch die Katzen mit aus dem Hundenapf trinken. Die haben zwar noch andere Näpfe, aber ab und an gehen sie halt schon ans Hundewasser. Vielleicht schadet ihnen das Traumeel ja auch nix, aber eigentlich sind sie rundrum gesund und brauchen keine Medis.

Kann man das auch einfach so mit ins Futter tun? So begeistert scheint der Schnuffi jedenfalls nicht davon zu sein, dass ich ihm einfach so ne Tablette in die Backe gesteckt hab. ^^ Er kennt das zwar von den Globuli, die er schon öfter bekommen hat, aber auch das fand er nicht so prickelnd.

Sollte ich beim nächsten mal vielleicht doch die Tropfen nehmen?! Hm... Hier haben ja schon einige Erfahrung mit Traumeel beim Hund. Lasst mal hören, wie ihr das macht.

greetz, Ivy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sie in Leberwurst oder sonstiges leckeres verabreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hehe.. da wird er sich aber freuen, wenn ich extra für ihn Leberwurst kaufe. Ich ess doch sowas nich! :D

Leider schleckt er sowas auch nicht wirklich auf/ab, wie auch immer. Der inhaliert quasi alles, wovon er der Meinung ist, man könnte es fressen. Aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Ivy!

Ich würde Zeel und nicht Traumeel nehmen...

guckstu

Und dann so wie du´s schon gemacht hast: in die Hamstertasche schieben...

Mit Leberwurst ist bei homopathischen Medis nicht so angesagt, weil das eigentlich besser auf die "saubere" Schleimhaut aufgebracht werden sollte.

Gibt´s auch als Ampulle für 2xwöchentlich.

Wenn in´s Trinkwasser, dann aber unbedingt Metallnäpfe meiden.

LG, Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich löse die Tabletten immer in ein paar Tropfen Wasser auf.

Meistens wirds von dem Hund abgeleckt, weil der Milchzucker leicht süßlich schmeckt. ;)

Wenn nicht, dann Maul auf und rein damit. Natürlich langsam, damit er sich nicht verschluckt. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schonmal für die Tipps. Das mit dem Wasser werd ich auch mal versuchen. Wenn das nicht hilft, muss er wohl dadurch, dass ich ihm die Tabletten in die Schnute schiebe. :D Mal sehen, wie lange er sich das bieten lässt.

Was ist denn an dem Zeel anders oder besser als am Traumeel?

Wegen Knorpelschaden im Knie, ebenfalls mit beginnender Arthrose, hab ich das Traumeel ja selber schon bekommen (allerdings als Spritze ins Gelenk) und muss sagen, dass es gut geholfen hat. Nun ist dem Hund aber nicht so leicht zu erklären, dass ihm so eine Spritze gut tut und außerdem fand ich das "Blubbern", das danach auftritt, ja selber schon gruselig. Solang es geht, werde ich das für den Hund erstmal versuchen, zu vermeiden. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

in etwas Wasser auflösen und mit einer Plastikspritze (ohne Kanüle) ins Maul geben

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Traumeel ist eher bei Verletzungen anzuwenden(-> Trauma)

Wenn du mal auf den Link gehst, kannst du im Heel-Portal,"Erneute Suche nach Beschwerden/Präparaten" anklicken und dann nach Arthrose im Knie oder so eingeben.

Ich hab unserem alten Boxer lange Zeel gegeben, der hatte schlimme Arthrose im Sprunggelenk.

Traumeel eher, wenn die mal ein Salto beim Toben gedreht haben oder irgendwo gegen gerannt sind oder nach OPs...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ivy,

über die Verabreichung der Traumeel hast Du nun ja genug gute Tipps bekommen :)

Ich hab allerdings noch eine Frage. Du schreibst Du willst die Tabletten Deinem Hund geben, weil er Arthrose hat, also als Dauermedikation. Hab ich das so richtig verstanden?

Das würde ich an Deiner Stelle aber nicht tun. Traumeel gibt man eher zur Schmerztherapie. Also wie Ulrike schon richtig gesagt hat, wenn Hundchen sich mal wieder überschätzt hat :)

Ich würde ihm gegen die Arthrose lieber was anderes geben. Zusätzlich, wenn Du merkst, er hat Schmerzen, dann die Traumeel oder Zeel.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Nein, sie will das Traumeel nicht dauerhaft geben, sondern eben nur Kurweise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.