Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Traumeel-Tabletten, wie verabreichen?

Empfohlene Beiträge

Traumeel-Tabletten zerbrösel ich immer ein bisschen zwischen Dauemn und Zeigefinger, sodass sie etwas pulvrig und bröselig wird und dann streich ich ihm das auf Lefzen oder Gaumen

Grünlippmuschel und Ingwer ins Futter mischen.

LG

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Traumeel kannst Du die erste Zeit problemlos zusammen mit Zeel geben. Ich spritze es mittlerweile sogar zusammen mit Zeel, bilde also ein Depot. Traumeel werde ich jetzt aber nach und nach weglassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Traumeel ist ein homöopathische Komplexmittel und diese sollten,, so ist zumindest mein Wissenstand, über die Schleimhäute aufgenommen werden. Also am besten im Mund.

Mit Futter kann ich mir nicht vorstellen, dass sie ihre Wirkung so tun, als wären sie ohne Futter.

Habe einen kleinen Mörser dafür, in dem ich die Tabletten klein gemahlen habe. Mit einenm Kunststofflöffel (metall kann die Wirkung zunichte machen) habe ich das Pulver meinem auf der Seite liegenden Hund in die Lefzentaschen (Mundwinkel) geschüttet. Das in etwa eine halbe Stunde vor dem Füttern.

Mir erscheint diese Methode am effektivsten.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder man spritzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde ich nie können ;) . Grmpf.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist auch nicht bei jedem Hundebesitzer ratsam ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Spritzen ist nicht schwer, ich mache das mehrmals in der Woche und sogar bei der Obermimose Fricka klappt das problemlos.

Ansonsten kann ich bei Arthrose wärmstens eine Blutegeltherapie empfehlen. Das ist entzündungshemmend und hilft sehr gut gegen Schmerzen.

Bei meiner Tierärztin leben die Egel in riesigen IKEA-Gläsern, und zwar in Volvic-Wasser. :) Ich werde die sofort ansetzen lassen, wenn einer meiner Hunde mal Probleme mit Arthrosen bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

Spritzen ist nicht schwer, ich mache das mehrmals in der Woche und sogar bei der Obermimose Fricka klappt das problemlos.

.....und bald machen wir auch die kleineren OP's an unseren Hunden selber, oder wie ? :think:

Klar kann man selber Spritzen setzen, aber erst, wenn es der Tierarzt einem genau erklärt hat. Es gibt da schon noch ein paar Dinge auf die man Achten sollte. Es ist nix was man hier in einem Forum mal eben so rät. *kopfschüttel*

Außerdem muss man ja wohl auch wissen, was genau der Hund hat. Nicht das nun jeder beim kleinsten Lahmen des Hundes zur Spritze greift.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Traumeel als Tabletten gebe ich in das Futter. Ich spritze Felix Traumeel und Zeel auch subkultan (unter die Haut) als Depot. Geht absolut problemlos. Habe ich mit Heel abgesprochen. Mein Tierarzt hat es mir einmal gezeigt. Felix zuckt noch nicht mal. Zweimal die Woche bekommt er sein Spritzchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Spritzen ist nicht schwer, ich mache das mehrmals in der Woche und sogar bei der Obermimose Fricka klappt das problemlos.

.....und bald machen wir auch die kleineren OP's an unseren Hunden selber, oder wie ? :think:

Klar kann man selber Spritzen setzen, aber erst, wenn es der Tierarzt einem genau erklärt hat. Es gibt da schon noch ein paar Dinge auf die man Achten sollte. Es ist nix was man hier in einem Forum mal eben so rät. *kopfschüttel*

Außerdem muss man ja wohl auch wissen, was genau der Hund hat. Nicht das nun jeder beim kleinsten Lahmen des Hundes zur Spritze greift.

Um Himmels willen, natürlich muss der Tierarzt einem das zeigen. Ich wollte damit nur ausdrücken, dass man keine Angst davor haben muss, wenn man seinem Hund aus irgendeinem Grund regelmäßig eine Spritze geben muss.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.