Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage an euch:

Es gibt ja sooooo viele Sportarten für Hund und Herrchen und bei den meisten handelt es sich um Action-Sportarten. Man möchte den Hund beschäftigen und macht Flyball, Agility, etc. Der Hund wird hochgepuscht und nach dem Training ist er einigermaßen ko. Wie wichtig glaubt ihr aber ist es, dass der Hund auch Ruhe lernt und dass man mit ihm ruhig sein übt, Entspannung- und Konzentrationsübungen macht? Denn könnte es nicht so sein, dass ein Hund, der "immer" Action hat, auch immer mehr verlangt und irgendwann nur noch hibbelig ist? Ist es da nicht notwendig für das Gleichgewicht des Hudnes, dass man neben der Action auch "Yoga"-Stunden für den Hund macht?

Wer von euch macht denn solche "Ruhetrainings" und was macht ihr da genau?

Gruß,

Ina, deren Labi zu der hibbeligen Variante gehört

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir machen überhaupt keine Action-Sachen mit den Hunden.... also sportmäßig.

Die Action machen die Hunde sich ganz allein.

Ich finde es 1000 Mal wichtiger, ruhig, konzentriert und entspannt zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das find ich ein sehr interessantes Thema.

Mein Snoopy ist auch der Hibbeltyp. Als ich früher bemüht war in möglichst viel auszulasten, oft Agility machte, viel Aktion beim Spazierengehen und auch zu Hause, da wurde er nicht ruhiger, und ich hatte den Eindruck, dass er ziemlich gestresst wirkte. Er war ständig auf Aktion aus.

Ich hab mit Sport und Verein ganz aufgehört,(bis vor ein paar Wochen), hab unsere Aktionen draußen vermehrt auf Suchspiele umgewandelt, aber oft such ich mir mit ihm einfach ein ruhiges Plätzchen, wo ich mich hinsetze und einfach nix mache. Er geht dann allein im engsten Umkreis schnüffeln, Baden, sucht sich ein Stöckchen zum zerbeißen und legt sich dann auch neben mich, entspannt sich und wird ruhig.

Tellington-touch ist auch ne gute Möglichkeit, ihn runter zu fahren, ebenso wie Spaziergänge an der Leine, auf denen so gut wie nicht gesprochen wird, gaanz langsam gegangen und nur , wenn überhaupt, geflüstert wird.

Nun bin ich wieder in einen Verein beigetreten, und man hat den Eindruck, er ist total arbeitsgeil, voll aufmerksam bei der Sache, egal ob UO, Agility, Dogdance.

Aber ebenso wichtig finde ich, ist ihm die Möglichkeit zum Entspannen zu verschaffen.

Ich versuche, eine für ihn gesunde Mischung zu praktizieren. Spielen, dabei lernen und üben, entspannen und seele baumeln lassen.

In manchen Situationen ist für ihn ein Ruhesignal hilfreich : "leg dich" = hinlegen und warten,also Spielpause zum Entspannen, während er nicht beachtet wird. wobei er das selber auflösen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähnliche Erfahrung habe ich mit meinem Rüden auch gemacht.

Nach der Welpenschule hieß es: Dieser hibbelschorsch muß ausgelastet werden. Wir haben dann fast jeden Tag auf dem Hundeplatz gestanden und dies versucht. Das ich ihn damit voll unter Streß gesetzt habe, war mir damals leider nicht bewußt. Erst als ich mit ihm aus dem Verein ausgetreten bin, ist mir aufgefallen wie ruhig und konzentriert er arbeiten kann.Heute darf er mit mir, wenn er möchte noch Objektsuchen und ein wenig Dogdance machen. Dabei ist er dann aber auch voll konzentriert und GLÜCKLICH. Tellington Touch hat uns sehr geholfen.

Mit meiner Hündin ist das kein Problem. Die ist eher zu ruhig. Eine kleine Schlaftablette halt. Ausser wenn es um Spielzeug geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also, Elfe und ich machen Obedience. Dies ist auch eine ruhige Hundesportart, bei der der Hund seinen Kopf in den oberen Klassen schon anstrengen muss. Bei OB ist es absolut unerwünscht, dass der Hund bei den Übungen bellt, winselt etc..

Auch gibt es die Übung Mensch-Hund, bei dem das Team bewertet wird. Sieht nun ein Richter, dass der Hund total unter Stress steht, weil er z.b. unter Zwang ausgebildet wurde, gibt es hier Punktabzug.

Macht echt Spass, erfordert aber viiieeelll Zeit. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ina!

Was macht das K&K Training und die Beruhigungsmassage?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Ina!

Was macht das K&K Training und die Beruhigungsmassage?

Hi Anita,

ich habe mir zwei Plastikhocker gekauft und Cobie steht nun mit den Vorderpfoten auf dem einen und mit den Hinterpfoten auf dem anderen Hocker. Dabei steht er völlig ruhig und sein "fünftes Gelenk" ist ausgeschalten. :)

Ich kann um ihn herumlaufen und er dreht dabei nur seinen Kopf.

Heute will ich es mal mit den Joghurtbecher bzw. Blumentöpfen versuchen.

Die Entspannungsmassage mache ich immer abends, wenn er sowieso müde ist. Dann geht er besser darauf ein.

Wenn ich Trainingseinheiten mache, dann setze ich mich zwischendurch hin und versuche durch meine Körpersprache Entspannung zu vermitteln. Seit zwei Tagen kommt er dann immer zu mir, setzt sich halb auf meinen Oberschenkel und halb auf den Boden und genießt das Streicheln und schaut in der Gegend rum.

Gleich geht es wieder raus.... :D

Ach ja, heute habe ich endlich Zeit deine Unterlagen vom letzten Seminar duchzulesen - da werde ich wieder viel zum Nachdenken haben.

Gruß,

Ina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.