Jump to content
Hundeforum Der Hund
schwarze Kiwi

Wir arbeiten jetzt nach der "Ampel" - Berichte und gewiss immer wieder Fragen ;)

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich weiß nicht, was dieses "aber" soll. So wie du es schilderst ist es für mich kein "grün" sondern ebenfalls "gelb".

"Grün" heißt doch für mein Verständnis, eine klare Ansage, die der Hund auch verstehen kann. Also beispielsweise ein "Fuss" oder in deinem ersten Beispiel "Laß" oder "Nein" - halt ein Wort, welches der Hund schon einer Handlung zugeordnet hat, wo ihm auch wirklich die Chance gegeben wird, danach etwas richtig zu machen.

Oder soll dieses "aber" bei dir als "laß es" konditioniert werden? Und ist dies dein Ziel hinter den drei Beispielen? Also "laß es" = höre mit dem auf, was du jetzt gerade tust?

Erstes Beispiel: dein Hund leckt, du willst es nicht - dann geh doch einfach weg oder schickt den Hund mit einem "nein" oder "laß es" weg. Fertig. Warum es unnötig kompliziert sehen?

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Chubais und Junimond.

Natürlich ist die Ampel nicht alles, das ist mir schon klar ;)

Wenn ich Anita klonen könnte dann würde sie hier bei mir direkt um die Ecke eine Zweigstelle aufmachen und ich wär glücklich.

Ist aber leider nicht so ;)

Und so fange ich nun mit der Ampel an.

Ich denke verkehrt kann es nicht sein,

und für alles das was ich noch nicht richtig mache habe ich diesen Thread und ich bin sehr offen für Kritik, gerade weil ich a selber erst lerne ;)

@ Junimond

ja mein "aber" ist sowas wie "nein" oder "Lass es", das kennt sie auch schon vor der Ampel schon so ;)

Ich wollte es nicht mit "nein" sagen weil ich auch "fein" sage wenn sie was richtig macht, auch wenn der Tonfall sicherlich ein anderer ist, war mir das dennoch zu ähnlich.

Ist in dem Fall dann mein "aber" bei Grün okay, oder sollte ich mirda was anderes "einfallen" lassen ?

okay, das mit den Gegenständen werfen hab ich schon so gemacht, gut zu wissen das ich das so weiterfüren kann (ist bei mir meist ne leere Zigarettenschachtel oder manchmal ein Stift)

@ Junimond

Den Hund wegschicken beim lecken, das wäre dann rot. Gelb ist das ksssscht und aufhören zu kuscheln.

Ist das nicht okay ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ROT ist immer taktil, in welcher Form hängt von der Situation und dem Hund ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ersteinmal: ich war nie bei Anita, kann also sein, dass meine Erklärungen nicht mit mit dem übereinstimmen, was gedacht ist.

Zu diesem Punkt:

@ Junimond

Den Hund wegschicken beim lecken, das wäre dann rot. Gelb ist das ksssscht und aufhören zu kuscheln.

Ist das nicht okay ?

Ich wollte mit meinem Beispiel eigentlich nur sagen, dass man Sachen auch unnötig kompliziert sehen kann. Warum muß das Ding jetzt "Ampel" heißen und auf alles Anwendung finden?

Lecken vom Mensch oder anderen Hunden , sieht man häufiger im Rudel, ist auch Sozialkontakt. Gefällt es einem Hund im Rudel nicht, geht dieser einfach weg. Fertig.

Willst du nicht weggehen, dann muß halt der Hund gehen. Verstehe da ehrlich nicht das Problem?

Macht dein Hund einen Aufstand, wenn du ihn vom Sofa schickst?

Bei den anderen Beispielen von dir, vielleicht ist deine erste Baustelle eigentlich eine völlig andere und bei diesen Beiden der Level schon zu hoch um anzusetzen?

Vielleicht ist es schon die Begrüßung zu hause oder das Anleinen etc. an? Dann müßtest du dort ansetzen und nicht bei den höheren Leveln, wie Bellen und Leine ziehen. Verstehst du, was ich meine?

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Junimond, du hast absolut recht, man kann alles kompliziert machen.

Deshalb heißt das Ding auch Ampel, da GRÜN, GELB, ROT von den meißten Menschen leicht verstanden wird.

Und ja, Schlecken gehört zur Kommunikation, ich laß es bei meinen HUnden zu.

Wenn es aber jemand nicht möchte, so stellt er es ab, auch kein größeres Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Natürlich ist die Ampel nicht alles, das ist mir schon klar

Wenn ich Anita klonen könnte dann würde sie hier bei mir direkt um die Ecke eine Zweigstelle aufmachen und ich wär glücklich.

Ist aber leider nicht so

Und so fange ich nun mit der Ampel an.

Ich denke verkehrt kann es nicht sein,

und für alles das was ich noch nicht richtig mache habe ich diesen Thread und ich bin sehr offen für Kritik, gerade weil ich a selber erst lerne

Ich habe Anita auch nicht um die Ecke und habe das, was ich gemacht habe eben dem von mir erwähnten Thema entnommen und teils mit Anita schriftlich erarbeitet.

Ich weiß nicht ob es richtig ist mit der Ampel anzufangen, das erarbeiten von Respekt, war unser Ziel. Das war mein Anfang und zwar unter Zuhilfenahme der Ampel. Das war es eben, was ich meine die Ampel ist nur die Hilfe das durchzusetzen, was du erreichen möchtest. Sie ist aber nicht der Weg und nicht der Anfang.

Als Kritik ist das nicht mal gemeint nur als Hinweis. Schau wo eure Probleme liegen, da fängt es schon an. Kannst du wirklich erkennen, warum etwas bei euch nicht klappt ? Ich konnte es Damals nicht, sonst hätte ich es ändern können ;)

Es ist alles ein großes ganzes. Alles was der Hund tut ist Folge von etwas anderem und du mußt heraus finden wo bei euch der Ursprung liegt. Dann kannst du dir überlegen, was zu ändern ist und dann erst kommt die Ampel ;)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

grün=richtiges Verhalten!

Gehört da ein "Aber" hin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie hast Du das falsch verstanden, was Du da machst, erinnert mich nicht im Entferntesten an das, was ich mit Anita an meinen Hunden erarbeitet habe.

Gelb ist immer das Gleiche, und es bedeutet nicht körpersprachlich nicht zu streicheln .. das IST keine Körpersprache, das ist eine unterbrochene Handlung.

Um Dich und den Hund und Deinen Körper zu spüren, überlege doch mal, wie Du es machen würdest, sie ohne Worte, ohne Klatschen, und ohne anfassen auf eine Decke mitten im Raum abzulegen. Und natürlich ohne Leine ;) ... ich bin mal gespannt :).

Bei den Bildern von Greten Venn gab es doch schöne Beispiele für Körpersprache ... einen Hund ohne Hörzeichen, ohne Kommandos, ohne Anfassen, ohne Leine auf einen Autoreifen stellen zum Bsp .. das ist eine nette Übung .. dann weißt Du, daß Du mit dem Körper reden kannst, wenn Du sowas hinkriegst ..

Rot auch ist nur eine Umschreibung, bedeutet aber auch immer das Gleiche , und nicht *Mal von der Couch schicken* oder *mal was anderes*

Nach HTS arbeiten ist mehr als wenig kschschen statt Worte benutzen. Es bedeutet sehr viel an sich und der Gesamtsituation im Zusammenleben mit den Hunden zu ändern.

Vielleicht solltest Du Dir zur Hilfe nochmal eine DVD irgendwo ausleihen. :yes:

Das würde Dir sicher helfen, denn es fängt in kleinen, und häuslichen, stressfreien Bereich an und geht weiter dahin, wo die wirklichen Baustellen liegen.

Die Basis wird aber nicht an der Baustelle, sondern davor gearbeitet.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:klatsch::klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Hund auf gar keinen Fall für das Lecken bestrafen. Du streichelst den Hunde auch und weisst nicht, ob er das möchste. Hund soll aber machen lassen, wenn er aber dann mal sozialen Kontakt aufnimmt, dann gibts ein rot? Ne, geht nicht finde ich. Geh weg oder ignorier den Hund, wenn du es echt so dramatisch findest. Ich kenne das Dauergelecke (auch an Gegenständen und in der Lust - quasi überall) von meinem 1. eigenen Hund, der sehr unsicher und ängstlich war und immer wenn er Stress hatte oder sich nicht sicher gefühlt hat (auch wenn er teilweise gestreichelt wurde), dann hat er das mit Schlecken kompensiert. Das wurde mit den Jahren aber immer besser...

in der LUFT nicht Lust... sorry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Emma - Fotos und Berichte

      Nun habe ich einen neuen Thread eröffnet und will mal ein bisschen erzählen.  Wie ihr wisst, habe ich sogenannte Kalkschultern. Links fing es an und irgendwann war es auch an der rechten Schulter spürbar. Kalk legt sich dabei auf die Sehne ab. Naja, egal. Ist nun so und wird wohl noch ne Weile dauern.  Emmas Verhalten hat mich mal wieder fasziniert. Der Schleimbeutel in der rechten Schulter hatte sich entzündet und das verursachte wirklich höllische Schmerzen. Liegen ging nicht mehr un

      in Hundefotos & Videos

    • Niedersachsens Wölfe - Berichte

      Ich habe auf der Seite vom NDR das gefunden :   http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Auge-in-Auge-mit-dem-Wolf,wolf962.html   Ich finde das es eine nette kleine Geschichte ist. Aber auch die Kommentare dazu sind Interessant.   Warum hat sich der Wolf so gezeigt ?   Ist er einfach nur Neugierig gewesen ?   Vlt. ist er ja auch Krank oder hat eine Einschränkung ? Und weiß das er bessere Überlebenschancen mit Menschen hätte ?   Und letztendlich vlt. ist d

      in Plauderecke

    • Rote Ampel

      Hallo Maico,   ich stolpere gerade über die letzte Zeile im Zitat: Heißt das, dass wenn eine Ampel auf rot ist, aber 0 Verkehr im Moment, der Blindenhund seinen Halter zum Drübergehen animiert? Und wenn dann doch einer mit überhöhter Geschwindigkeit über grün fährt? Grade nachts z.B. oder an Feiertagen, wo weniger Verkehr ist?  Pech gehabt?

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Elmo und Knut - Berichte und Fotos

      Hallo Zusammen, ich hätte da mal eine Frage bzw. würde mich gerne nach eurer Meinung und Erfahrung erkundigen. Wir hatten nun 13,5 Jahre lang einen Schäferhund-Mix, der nun leider nach langer Zeit Abschied nehmen musste... Die Nieren haben am Ende nicht mehr mitgespielt Er hatte wirklich ein tolles Leben bei uns. 3800qm Grundstück, einen ebenerdigen Lebensraum, viel Bewegung in Feld und Wald, eine gute Erziehung(wie stolz wir auf ihn waren...), eine ganze Menge Hundekumpels in Nachbarschaft

      in Hundewelpen

    • Dänemark - Fair Dog - kennt jemand Orte und Regionen aus denen die Berichte stammen?

      Hab mal ne Frage zu den "Tollen" Berichten über die Einschläferung von "auffällig" gewordenen Hunden in DK ... Ich hab mir ja nun einige (nicht alle) der in Deutschland veröffentlichten Berichte durch gelesen .... und was ich wirklich in jedem dieser Berichte vermisse, sind Angaben zum Ort bzw. zur Region, wo es zu den Vorfällen gekommen ist … Das Gesetzt in seiner jetzigen Form gibt es seit 2010 ... und wir fahren ja nun schon seit Jahren mit Hund nach DK ... allerdings immer Nordseeküste .

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.