Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
schlumpf

Wann die erste Läufigkeit?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mein kleiner Labrador Welpe ist jetzt 4 Monate alt, ich möchte gerne mal wissen wann sie das erste mal läufig wird ? So mit 12 Monaten oder später bzw. früher.

Verhält sie sich dann anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist wahrscheinlich dein erster Hund, richtig?

Tja das ist von Hund zu Hund unterschiedlich. Es gibt da kein Datum an das man sich halten kann.

Die eine Hündin wird das erste mal mit 7 Monaten Läufig, die andere erst mit 12 Monaten.

Die Anzeichen sind eigentlich schon Sichtbar. Die Vulva vergrößert sich und schwillt an, und in der Regel tritt Blut aus.

Zum Verhalten an sich. Die meisten Hündinnen werden in der Phase der Läufigkeit anhänglicher als sonst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist recht unterschiedlich.

Ich hatte vor vielen Jahren eine Cocker-Spaniel-Dame, die wurde erst mit 13 Monaten das erste mal läufig.

Dann hatte ich eine Alaskan-Malamute-Dame, die wurde schon mit 6 Monaten läufig, und dann noch 4 mal im Jahre, die Arme.

Wie Talisa schrieb, werden sie dann schmusebedürftiger und, wenn es dann richtig los geht (Vorsicht, Vorsicht!) sind sie dann an Hunde-Herren seeeeeeehr interessiert und lassen sich gerne, Rute zur Seite stellen, hinten beschnüffeln.

Herzliche Grüsse,

Rodolfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das ist mein erster Hund, deswegen frage ich ja nach.

Ziehe ich ihr dann ein Höschen an oder sowas wenn sie blutet?

Wie lange dauert denn die Läufigkeit dann ca.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,meine war mit acht Monaten läufig.

Wenn sie drinnen war habe ich Ihr ein Höschen angezogen,weil sie es nicht aufgeleckt hat.Und ich wollte nicht alles voller Blut haben.

Meine war 3 Wochen läufig - 2 Wochen hat sie geblutet und dann kam die Standhitze.

Möchtes du sie Kastrieren lassen?

Lg Miriam Lili und Aimee´

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja irgendwann möchte ich das schon, aber sie sollte ja mindestens einmal vorher läufig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus was für einem Grund möchtest du sie denn irgendwann mal kastrieren lassen?

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil ich jetzt schon des Öfteren gehört habe das Gebärmutterentzündungen auftreten können und das durch eventuelle Scheinschwangerschaften Gebärmutterkrebs oft auftreten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo schlumpf!

Es liegt in der Natur des Hundes, Scheinträchtig zu werden.

Das hat auch im Rudel einen Sinn.

Wenn eine Hündin (meist darf nur das ranghöchste Tier werfen) Junge hat und jagen geht, kann eine Amme einspringen - auch in dem Fall, daß der Mutter was zustößt.

Ich kenne auch Züchter, die sich das sehr zu Nutze gemacht haben.

Eine Kastration ist schon ein extremer Eingriff - nicht nur von der OP und den Risiken her, sondern auch ein Eingriff in den Hormonhaushalt.

Du weißt ja sicher, daß viele "ältere" Frauen Probleme mit den Knochen bekommen, wenn sie in den Wechseljahren sind.

Das passiert einem Hund meist auch.

Schlimmer noch: die Hormonproduktion läßt ja nicht langsam nach, sondern wird schlagartig abgebrochen.

Klar kann eine Hündin eine Pyometra bekommen, dann kann man die Gebärmutter aber immer noch entfernen lassen.

Und wegen Krebs?

Alles entfernen, was krank werden könnte und für uns überflüssig erscheint?

Ganz viele Hunde haben später Probleme mit dem Fell oder mit Inkontinenz - und die Medikamente haben starke Nebenwirkungen.

Überleg es dir gut.

Die kurze Zeit der Hitze kann man leicht überstehen und es gibt homöopathische Mittel, falls die Scheinträchtigkeit schlimmer sein sollte.

Guck dirdiesen Film mal an.

LG, Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.