Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hope1005

Paradontosebehandlung, Kronen und Brücken, TIPPS!

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben :winken:

ich bin ja so ein Angsthase wenn es um den Zahnarzt geht und tue alles um darum herum zu kommen aber da ich in meiner Teenagerphase ca. 5 Jahre nicht da war habe ich nun den Salat. Seit März habe ich nun einen Zahnarzt hier bei uns gefunden den ich eigentlich ganz gut finde. Nun hat er mir schon 2 Weißheitszähne gezogen morgen kommt ein abgebrochener noch raus. Ja habe Angst volle Kanne obwohl es garnicht schlimm ist :wall:

Aber dann kommts. Es soll eine Paradontosebehandlung gemacht werden. Da habe ich schon volle Kanne Angst vor. Weiß nicht genau wie das fgemacht wird und wie die Schmerzen sind etc. Hat das schonmal jemand gemacht? Habe gehört das es sein kann das man danach auch zähne verlieren kann stimmt das?

So und danach kommt dann der Hammer. So gut wie alle Zähne werden überkront. :( Ich habe im Internet viel Recherchiert und weiß auch wie das gemacht wird. Morgen machen wir dafür die Planung aber mir ist schon so übel......... Hat jemand von euch erfahrungen mit Kronen? Wenn ja her damit. Eine Brücke im Frontbereich wird dann auch gemacht. Ich habe so Angst......

Von den Kosten wollen wir hier ganricht sprechen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*schieb* :D;) Auch nette Worte würden schon helfen *Lach* ;););):zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hope1005,

die Paradontosebehandlung ist zwar nicht angenehm aber auch nicht soo schmerzhaft. Zähne habe ich bisher auch keine verloren. Ich bin auch nicht gerne zum Zahnarzt gegangen und habe dadurch einen Zahn verloren, seitdem bin ich da regelmäßig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat man den schmerzen oder spürt man nur ah der macht da etwas und halt die geräusche usw. Wie Bohren oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Zahnarzt hat einen Kiefer nach dem anderen gemacht, da alles gut betäubt war hatte ich keine schmerzen aber angenehm ist es natürlich nicht.

Zähne hab ich auch nicht verloren und ich geh eh zweimal zum Zahnarzt um Zahnstein zu entfernen.

Ich sach immer wat mut dat mut und du schaffst das schon :)

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo :winken: ,

irgendwie kommt mir deine Geschichte bekannt vor. Könnte in ähnlicher Form durchaus auch von mir stammen. ;)

Ich war noch nie ein Freund vom Zahnarzt und werde es wohl auch nicht mehr werden, denn unangenehm ist es da eigentlich immer. Als Jugendlicher war ich ewig nicht dort und erst als ich durch Zufall, oder waren es doch eher Zahnschmerzen, zu meiner jetzigen Zahnärztin kam, gehe ich wieder regelmäßig hin.

Mittlerweile sind fast alle Zähne überkront, wobei sich die Behandlung deshalb über gut zwei Jahre hinzog. Die Krankenkasse übernahm nur den Pflichtteil und da ich nur fest verankerte Kronen wollte, war mein Eigenanteil nochmals höher.

Die Kosten können sowieso je nach Material (Gold, Silber oder Edelstahl-Legierungen) variieren. Bei mir betrugen Sie 4500 Euro für mich. Den Rest zahlte dann die Kasse.

Auf jeden Fall bin ich froh alles hinter mir zu haben. Ich wünsche dir alles Gute. Sei tapfer und lass dich nich so dolle „quälen“. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

ja bei mir sollen es Vollkeramik Kronen werden. Und wie war das so für dich das Abschleifen usw.? Wurde auch eine Paradontosebehandlung vorher gemacht? Erzähl mal bischen gerna auch per PN wenn zu privat.

Also ich will das alles schnell fertig haben. Überlege einen Kiefer sofort ganz in Narkose und danach den anderen aber das habe ich mit meinem ZA noch nicht besprochen

Also mir geht es heute schon sch...... und morgen wird es noch schlimmer. Wenn ich da dann raus gehe denke ich oft: Ja toll und deswegen machst du dir immer so einen Stress. :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Ich stecke gerade mitten in einer Paro-Behandlung!

Bisher gab es vier *Vorbehandlungen*, der *Ernst* kommt erst noch! :(

EIGENTLICH hätten MIR die Vorbehandlungen schon voll und ganz gereicht, so schmerztechnisch betrachtet! :kaffee:

Mein Zahndoc ist ein Gegner von Betäubungsspritzen.

Für die nächsten Behandlungen hat er mir jedoch zu Spritzen geraten! :Oo

:whistle Ich glaub, beim nächsten Termin hab ich Migräne und kann so überhaupt nicht da hin gehen! :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vollkeramikkronen werden sicherlich nochmal deutlich teurer. Ich habe Edelstahlkronen mit Keramik verblendet. War aber so auch schon teuer genug.

Meine Behandlung gestaltete sich in mehreren Etappen. Erst war der Unterkiefer und dann der Oberkiefer dran. Abgeschliffen wurde jeweils eine Seite. Also erst rechts unten, dann links unten usw. Das Ganze geschah unter örtlicher Betäubung. Die Zahne werden zu kleinen Kegeln geschliffen, die dann später die Kronen aufnehmen. Sieht ein bisschen nach Vampirzähnen aus.

Zwischen dem Abschleifen und dem Aufsetzen der fertigen Kronen bekommt man ein Provisorium aus Kunststoff. Ein Unterschied zum Ausgangszustand ist somit kaum zu sehen und man kann sich ungezwungen unter Menschen trauen. Nur mit dem Essen muß man etwas aufpassen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

WIE 4 Vorbehandlungen. Wir haben letztes mal das gemacht wo sie einem zeigen wie und womit Zähne pflegen und morgen machen wir die Anträge für die Para.... für die KK. Und dann gehts wohl los aber das soller mir morgen dann genauer Erklären.

Und wie war das abschleifen und die Abdrücke? Wie lange hat es gedauert? Ja ich scheue auch vor den Kosten habe Gott sei dank seit Jahren eine Zusatzversicherung aber trotzdem wird das ein Batzen den ich lange abzahlen darf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.