Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Neelix

Nach Herz-OP geht's bergauf!

Empfohlene Beiträge

Hallo

Seit vielen Wochen lesen meine Frau und ich schon intensiv in diesem Forum und sind sehr begeistert.

Nun möchten wir andere, an der Happy-End Geschichte unseres Hundes Neelix (Berger des Pyrénées, 14 Wochen alt) teilhaben lassen.

Nachdem Neelix gut eine Woche bei uns zu Hause war, stellte die Haus-Tierärztin bei einer Routineuntersuchung die niederschmetternde Diagonos - HERZFEHLER! Gleich am darauffolgenden Tag haben wir uns in die Tierklinik in Duisburg Kaiserberg (www.tierklinik-kaiserberg.de) begeben, wo uns der zuständige Kardiologe die erste Befürchtung mittels Ultraschalluntersuchung bestätigte.

Bei unserem Neelix handelte es sich um ein Loch in der Lungenaorta. Beschrieben wird dieser Herzfehler wie folgt:

Zitat: Der Ductus arteriosus verläuft zwischen der Aorta und der Lungenarterie und versorgt den Foetus mit Sauerstoff (die Lungen sind im fetalen Kreislauf noch nicht durchblutet). Kurz nach der Geburt verschließt sich der Gang durch das Aktivieren der Atmung und hormonelle Einflüsse und bleibt als geweblicher Strang erhalten. Wenn sich der Gang nicht bei der Geburt oder in den ersten Tagen danach verschließt spricht man von einem persitierenden Ductus (PDA). Weiterhin fließt Blut entweder von der Aorta in die Lungenarterie (Links-Rechts-Shunt ) oder umgekehrt ( Rechts-Links-Shunt ) Die klinischen Symptome können je nach Größe und Art des PDA und dadurch bedingte Folgeveränderungen am Herzen unterschiedlich sein, von Leistungsminderung, Husten bis hin zu Schwäche in den Hinterbeinen oder Herztod im ersten Lebensjahr.

Der Kadiologe, der sich um unseren Neelix kümmern sollte gilt Bundesweit als einer "der" Spezialisten für diese Herzoperation (man muß ja irgendwo auch mal Glück haben). Keine zwei Wochen später hatte unser Neelix am 29.04.2009 seinen ganz wichtigen Tag. Die Operation verlief genau so, wie wir es uns alle erhofft hatten und unsere ganz Familie konnte erst einmal die platt-gedrückten Daumen kühlen.

Mitlerweile sind einige Tage ins Land gezogen, die Fäden sind bereits gezogen worden und unser Neelix erfreut sich allerbester Gesundheit. Während er noch vor der OP durch starke Herzrhythmusstörungen unglaublich schnell atmete, bewegt sich sein Brustkorb nun nach der Operation absolut ruhig und normal - wir habe einem Hund noch nie im Leben so gerne beim Atmen zugesehen. In gut vier Wochen gibt's eine Ultraschall-Nachuntersuchung.

Unser ganz besonderer Dank gilt natürlich dem Tierarzt in der Klinik DUisburg Kaiserberg. Wir haben schon einige Tierärzte erlebt, aber einen, der sogar Sonntags anruft um nach dem Wohlergehen des Hundes zu fragen, noch nie. Ebenfalls ein großes Dankeschön an die besorgte und hilfsbereite Züchterin, die uns von der ersten Minute an in allen Belangen unterstützt hat.

Hir noch ein Youtube-Link zu einem kleinen Video unserer tapferen kleinen Fellnase.

(da war er gerade mal 9 Wochen alt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh wie schön. :)

Das freut mich für euch und den kleinen. Ein Herzliger Bursche. *gg*

(Tolles, schönes Video :klatsch:)

Ach und Herzlich Willkommen beim aktiven schreiben... :D

LG aus Süddeutschland :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, das freut mich für Neelix und Euch :)

Gute Besserung weiterhin und alles Gute :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.