Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gaga75

Hund zerstört weiterhin - weiß nicht weiter!!! (sehr lang)

Empfohlene Beiträge

Hallo, :winken:

nachdem ich diesen langen Beitrag gestern schon mal verfasst habe, frage ich euch heute nochmal um euren Rat.

Bisher hat Shadow (9 Monate Gordon Setter) nur Kleinigkeiten zerstört (Bücher, Blumen etc).

Doch je mehr ich diese Kleinigkeiten aus seinem Sichtfeld bringe, umso größer wird der Schaden.

Gestern war nun das Sofa dran. :wall:

Ich habe hier vor einiger Zeit schon mal um Hilfe gebeten und auch Tipps bekommen, die mir in vielen anderen Sachen weitergeholfen haben.

Ich möchte euch gerne mal die momentane Situation schildern. :kaffee:

Bin ich vormittags zuhause liegt er nur schlafend auf der Decke und schaut höchstens mal, ob ich noch da bin. :klatsch:

Gehe ich weg (max. 5 Tagen 2-3,5 Stunden) zerstört er. Nicht immer aber momentan von 5 Tagen an 4 Tagen hat er was angestellt.

Hat er Streß durch das alleinsein?

An das Alleinsein haben wir ihn Schrittweise (von einer Minute angefangen) gewöhnt.

Er bellt oder jault dann auch nicht (Schwiegereltern sind im Haus).

Morgens gehe ich mit ihm ca. 45 Minuten. Meist auf ein Feld, wo wir dann spielen, zergeln und Gehorsamkeitsübungen machen.

Wenn ich dann weg muß, gehe ich nicht sofort, sondern laß Ruhe einkehren, indem ich mich hinsetze und lese o.ä. dann geht er auf seine Decke.

Wenn ich gehe bekommt er einen prall gefüllten Kong und Pappen auf den Boden gelegt (dort wo er es von seiner Decke aus nicht sieht). Damit kann er sich beschäftigen. Ziemer etc. hält bei ihm nur max. 10 Minuten.

Mittags, wenn ich zurückkomme begrüßt er mich meistens recht ruhig. Er kommt zur Tür, schaut wer da ist und legt sich wieder hin. Das haben wir inzwischen ganz gut hinbekommen. :klatsch:

Er bleibt inzwischen auch zu 80% ruhig auf seiner Decke, wenn ich den Raum verlasse :klatsch:

Mittags spielen wir dann meist in der Wohnung. Suchspiele, Tricks etc und abends gehen wir dann nochmals etwa 1 Stunde mit ihm. Wobei beim rausgehen auch immer Schleppleinentraining auf dem Programm steht.

Ist er damit nicht ausgelastet ? Auf der anderen Seite wird ja immer vor gewarnt einen Welpen/Junghund zu überfordern. Wie finde ich das richtige Maß :???

wobei ich auch denke, wenn er nicht ausgelastet wäre, wär er nicht ruhig, wenn ich zuhause bin.

Wir haben vor längerer Zeit schon mit Box gearbeitet, ging einen Zeit ganz gut und ab Weihnachten wollte er partout nicht mehr rein, hat nur gebellt. Die Box wurde auch zu klein.

Ich finde es eigentlich auch zu lang 3,5 Stunden in so einer Box. Mir kommen selbst die XXL noch klein vor.

Einen seperaten Raum, wo er hin könnte haben wir leider nicht :(

Meine HT (von der ich recht viel halte) sagte ihrer hätte das bis 1,5 Jahre gemacht, dann war es vorbei. Box oder seperates Zimmer oder renovieren.

War aber nur ein Gespräch zwischen Tür und Angel.

Habe halt auch Angst um Shadow, was ist, wenn er den Fernseher etc. zerlegt? :Oo

Ich hoffe ihr könnt mir hier Hinweise/Tipps etc geben, woran es liegen könnte und was ich machen kann.

Liebe Grüße Katja

Sorry, wenn ich mich heut mittag erst wieder melde, muß jetzt gleich weg (mal gespannt, was mich dann wieder erwartet)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich der HT an, Box.

Bisher haben alle meine Hunde zerstört bis sie etwa 1 jahr alt waren, der letzte sogar auch bis 1,5 Jahren, also ab in die Box. 3,5 Stunden ist nicht zuviel, er wird pennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu, war bei meinem Pflegehund ähnlich, bis er ca ein Jahr alt war hat er unheimlich viel zerstört, alles was nicht niet-und nagelfest war.

Handys (!), Klamotten, Möbel, Teppich....

War eine fast gleiche Situation, eigentlich m.M. nach genug Auslastung,wenige Std am STück allein, kein Gejaule beim Alleinbleiben usw, "nur" das Zerstören.

Er musste dann immer im Flur bleiben (hat da aber auch Sachen gefunden..), mit der Teit wurde es weniger und hörte dann komplett auf..

Andere Tipps als Box oder separieren (hm, ihr habt ja diese offene Wohnung...) fallen mir auch nicht ein :Oo

Viel Geduld!! :party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab Dir mal eine PN geschickt. Vielleicht hilft es euch weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ...

unser Pflegehund hat das auch gemacht ... bis wir dann immer noch mal toben waren drausen und kurz bevor wir weg sind hat er einen Kauknochen bekommen , der nicht nach 4-5 x draufbeissen kaputt war !

und das hat geklappt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Box finde ich auch gut. Er muss lernen das wenn Frauchen nicht da, sich anders zu beschäftigen als Sachen kaputt zu machen.

Ich finde auch für die paar Stunden ist es vertretbar in da rein zu lassen.

Am Anfang muss man ihn eh wieder neu dran gewöhnen. Jeden Tag etwas länger.

Hast du den Hund von klein auf, oder erst seit Kurzem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie beim Film Marley&Ich --- http://www.marleyundich-derfilm.de

Ich muß zu meiner Schande gestehen, daß ich nicht im Kino war, aber ich habe mir mittlerweile die Hör-CD zum Film schenken lassen. Und die hatten dann auch eine Box gekauft, die er allerdings aufgesabert hat oder so ähnlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ja, in Marley und ich kam mir sehr sehr viel bekannt vor . . . :Oo

Kann ich denn meinen Hund 3,5 Stunden ohne Wasser in der Box lassen? Er bekommt nur Trockenfutter und soll ja ständig zugang zu Wasser haben.

Habe auch etwas Angst, daß es dann nur mit Box geht, auch später und es soll ja kein Dauerzustand werden.

. . . Hast du den Hund von klein auf, oder erst seit Kurzem?

Wir haben ihn seit der 10. Woche. Anfangs hatten wir ihn an eine Box gewöhnt, da ist er aber ab Weihnachten nicht mehr reingegeangen, außerdem ist sie inzwischen zu klein (hatten schon eine XL gekauft) und deshalb wieder verkauft worden.

LG

Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne Wasser? Nein!

Stell ein Schälchen rein oder befestige eine Schale mit Halterung an der Gittertür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pai hat nie etwas angekaut ... bis jetzt. Mit 7 Monaten fing es an. Box war schon weggestellt, brauchten wir nicht mehr. Auf einmal gings los mit Kleinigkeiten, eine Leine, einen Teppich, seine Decke.

Ich wollte nicht das dieses Knabbern Gewohnheit wird. Deshalb ist jetzt leider erstmal wieder Einzelhaft im Kaefig angesagt, wenn ich nicht da bin, im Auto wie im Haus. Und im Auto sogar ohne Decke, weil er da mehr kauen moechte. Markknochen gibts wieder oefter, dann kann er seine Kauenergien darauf richten.

Irgendwie ist er auch schon wieder cooler geworden. Daher darf er schon mal wieder alleine entscheiden, wo er sich aufhalten moechte, wenn ich nur kurz weg bin.

Wasser hat Pai nicht in der Box. Er kam noch nie durstig raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hilfe!! Sie zerstört alles!

      Hallo! Unsere kleine 7 Monate alte Kira zerstört alles! Das Sofa hat schon so darunter gelitten das wir uns dafür schämen können... nichts was aus Stoff Papier oder Plastik besteht wird verschont...  jetzt kommt das Ding!  Kira hat viel Bewegung  Sie ist nicht viel alleine und wenn sie alleine ist ist immernoch unser gut erzogener Ersthund Keno da. Sie hat einen riesigen Knochen und sehr viel Spielzeug.  Und sie macht es nur wenn keiner da ist!  Es ist tatsächlich s

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Jackiehündin zerstört neuerdings

      Hallo zusammen, ich habe mich hier angemeldet um mich hier auszutauschen. Ich habe einen Cavalierrüden Chester von 9 Jahren und ein Jackiemädel Gipsy von 10 Monaten. Seid ein paar Wochen macht Madam immer wieder mal was kaputt, ich verstehe es nicht, mein Partner ist schon voll sauer, weil sie an seine Dinge geht.    Meist zerstört sie Kabel und auch mal ein Schuh, dabei sind die Hunde höchstens drei Stunden alleine, und das auch nur 2 mal die Woche.   Heute war ich sogar nach 2,5 Stunden

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junger Hund zerstört Sofa!

      Hallöchen,   ich weiß echt nicht mehr weiter und hoffe dass ihr mir helfen könnt...   ich habe einen 14 Monate alten Bordeaux Dogge / Ridgeback Mix, den ich von klein auf habe... Alles ist gut nur seit kurzem zerstört er das Sofa....Holt den ganzen Schaumstoff raus und zerstört auch die Lehne, sodass von der Couch nur das Holzgestell übrig geblieben ist  Er hatte nie Probleme mit dem Alleinsein, und bleibt auch täglich problemlos 8 Stunden....nur manchmal ist es so, dass er , wenn er mal am

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junghund zerstört Wohnung - Hilfe

      Halllo, ich habe zeit ca 3 wochen eine Hündin von unseren wurf wider. Sie wurde zuruck gegeben weil sie sobald sie allein gelassen wird (selbst mit mutter) alles was sie sieht anfrisst. Sei es das Sofa oder das heizung Thermostat. Ich habe es selbat versucht mit kauknochen das problem zu lösen. Doch leider hat es nicht geklappt wie erhofft. langsam bin ich ratlos. Dazu kommt das der hund angefahren wurde. Die vor Besitzerin wahr beim Tierarzt doch leider schleift sie zeit denn die untere

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Was ist los mit unserem Hund, bitte Hilfe! Hund zerstört Dinge!

      Hallo, wir haben seid einer Woche Probleme mit unserer Hündin . Sie ist jetzt 16 Monate, in Herbst war sie das erste mal läufig . Haben zwei Kinder 8 Jahre und 8 Monate. Und klappt eigentlich gut. Sie hat nie etwas kaputt gemacht und nie rein gemacht . Sie ist es auch gewöhnt alleine zu sein für einige Stunden . Seid einer Woche macht sie Spielsachen kaputt, oder frisst das Katzenfutter , klaut sich Sachen von Tisch und nimmt es auf ihre Decke und macht es kaputt . Alles was Sie kaputt mac

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.