Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast

Begegnung gestern Abend im Park - ich bin sooo doof und habe versagt :-(

Empfohlene Beiträge

Gestern abend im Park, Hund angeleint, Blaze trägt seinen Werfeball wie immer. Alles gut. =)

Es kommt uns ein Ehepaar mit kleinerem Mischling entgegen, der sofort fixiert und in Lauerstellung an der Flexi auf uns zu pirscht. :Oo

Blaze bleibt stehen, guckt (fixiert nicht), ich auch.

1. Fehler. :(

Die Frau zu ihrem Hund: "BlablaName, benimm dich!"

Der Hund: kümmert sich einen Scheiß, fixiert weiter, Flexileine gibt ja auch weiter nach.

Ich doof: bleibe immer noch stehen.

2. Fehler. :(:(

Ich lasse Blaze an der Leine und mache noch nicht einmal den Versuch, ihn abzuleinen.

3. Fehler. :(:(:(

:wall:

Fremder Hund ist bei Blaze, knurrt und geht ihm sofort an den Kragen. Er weicht aus, will hinter mich, beide Hunde angeleint um mich herum, weil die Flexi von dem anderen is ja schön lang.

Ich versuche, den anderen am Geschirr zufassen um ihn von BLaze wegzuziehen, die halbe Portion, und weil ich nicht stolpern wollte, war mein Fuß/Unterschenkel am fremden Hund dran.

Blafft mich der HuBesitzer, der Mann an, was mir einfällt, seinen Hund zu treten.

Ich habe den Hund NICHT getreten, wollte halt keinen Köpper über den Hund machen!

Kommt der Mann auf mich zu, stößt mich mit beiden Händen kräftig nach hinten, ich kann mein Gleichgewicht nur halten, in dem ich einen Schritt zurücktrete.

Er geht dann auf Blaze los (der ja auchimmer noch angeleint war) und tritt meinen Hund!!! Aber richtig!

Unter Geschimpfe sind wir dann auseinander, ich habe das Weite gesucht. :motz::motz:

Booaah, mir zitterten die Knie, sach ich euch...

Oh Mann, ich weiß es ja besser... eigentlich. :wall:

Ich lasse sonst keine Kontakte bei angeleinten Hunden zu, mache ich nie.

Falsche Aussage!!! wie man sieht, gestern abend habe ich es zugelassen.

Und das noch bei einem Hund, der eindeutig nicht in freundlicher Absicht auf uns zu kam...

Ich glaubs ja nicht... WIE blöd kann ich denn sein???

Gott sei Dank is nix passiert. Keiner der Hunde hat ein Loch im Pelz und auch mir UND dem Mann is nix passiert.

Kaum vorzustellen, wenn Blaze mich verteidigt hätte...

Ich weiß garnicht, ob er das tun würde, gestern Abend hat er sich nur klein gemacht, als der Typ ihn getreten hatte.

... ... ... (zensiert, kann ich hier nit schreiben, wie ich solche Leute nenne...)

Wenn ich die nochmal sehe, dann dreh ich mich auf dem Absatz um und wechsle die Richtung.

Die will ich nie wieder sehen!

Ich schäme mich, weil ich es besser weiß.

Habe meinen Hund nicht beschützt.

In der Führung versagt.

Keine Angst, ich vergehe nicht in Schuldgefühlen und zerfleische mich jetzt nicht innerlich. Aber so isses.

Das einzige, was jetzt geht: draus lernen!

Wollt ich nur mal loswerden, danke fürs Lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun atme erstmal tiiieef durch :kuss: . Kennst Du den Mann ungefähr, siehst Du ihn öfter und kannst Du ihn beschreiben? Wenn ja, geh zur Polizei und zeig ihn an. Der hat Dich angegriffen UND Deinen Hund, das darf er beides nicht.

Wieder mal bestätigt sich mein Bild von Flexileinen - Haltern :motz: . Der scheint auch zu denken, sobald der Hund an dieser Leine ist braucht er nicht mehr aufpassen :motz: . Zeig den an, ganz im Ernst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das würde ich auch tun...Unverschämtheit! :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

nicht verzweifeln!!!!

Habe auch schon ähnliches erlebt und kann Dich sehr gut verstehen. Idioten gibt es viele - leider. Das nächste Mal wirst Du klarer und sicherer sein und wirst vorher handeln. Kann ich Dir fast garantieren, denn aus solchen Fehlern lernt man mehr als einem lieb ist.

Bei uns wohnt auch ein ähnlicher Idiot und auch ich habe leider 2 Hunde an ihn gelassen. Sprich, ich habe 2x den Fehler gemacht. Nun habe ich es verstanden........ meine Hunde sind jetzt grundsätzlich angeleint, dürfen nicht zu ihm und seinen Hunden (wenn die rankommen gehe ich zügig durch) und ich habe ihn im Auge. Bei manchen Menschen sind wir absolut machtlos. Da müssen wir uns und die Hunde "nur" schützen.

Kopf hoch!

Liebe Grüße

Petra

(auch schon Hundetreter genannt - nur weil ich mit dem Bein den bösartigen Terrier mal zur Seite schiebe.....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja echt krass :o mir fehlen die Worte.

Ich hoffe deine Fellnase ist nicht verletzt.

Ich würde ihn auch anzeigen,bloss dann wird er bestimmt auch sagen das du ja angeblich nach seinem Hund getreten hast.Von daher steht Aussage gegen Aussage.

Fühl dich gedrückt und beim nächstenmal wirst du bestimmt anders reagieren.

aus Fehlern lernt man.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Monika,

mir ist mal fast das Gleiche passiert...HH hat erst Aysha am Kragen gepackt und zu sich hochgezogen :o als ich ihr zur Hilfe gekommen bin, hat er mich auch an den Armen gepackt und mich weggeschupst.

Ich hab ihn auch angezeigt bei der Polizei und gleichzeitig beim OA. Er musste eine Strafe bezahlen und seinen Hund zukünftig an der Leine halten.

Mach Dir keine Vorwürfe, mit so aggressivem Verhalten anderer kann keiner rechnen...kommt ja GsD auch nicht allzuoft vor.

Kopf hoch :kuss:

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und du hast ihn nicht angezeigt?

Sein Hund geht auf deinen los. Ok, kann passieren.

Er schubst dich. Spätestens da ist Schicht im Schacht und er darf seine Kniesehne flicken lassen.

Dann tritt er auch noch deinen Hund??!!

Wieder mal bestätigt sich mein Bild von Flexileinen - Haltern ..

bitte, solche Verallgemeinerungen sind unangebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jeder von uns hat mal nen Aussetzer :knuddel

Dein Wuffel wirds dir nicht nachtragen - machs du auch nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Siehste, es kann also schon was bringen gegen solche Leute vorzugehen, das hat er nun davon. Tut mir nur leid für den Hund, das er nicht mehr laufen darf. Der kann ja nix dafür das er nicht erzogen wurde. Trotzdem ist Rücksicht da unangebracht, bring das unbedingt zur Anzeige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wieder mal bestätigt sich mein Bild von Flexileinen - Haltern ..

bitte, solche Verallgemeinerungen sind unangebracht.

Ja... tut mir leid, ich kenn leider nur sehr, sehr wenige Hundehalter die verantwortungsvoll damit umgehen. Die allermeisten die ich damit sehe, betrachten ihre Flexileine offenbar als Befreiung von ihrer Verantwortung, weil sie überhaupt nicht darauf achten was ihr Hund so treibt, an seinen 10 Metern Leine die er zur Verfügung hat. Und wenn ich dann solche Geschichten lese, sehe ich mich darin bestätigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.