Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
futterexpress

Hormonabbau nach Kastration

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

Unser 8Jahre alter Jacki Rüde wurde vor knapp 14Tagen Aufgrund einer Prostatavergrößerung kastriert.

Meine Frage dazu: Wie lange wird es wohl dauern bis der Hormonhaushalt sich neu eingestellt hat?

Wie sind eure Erfahrungen mit Wesensänderungen, Gewichtszunahme etc ??

LG, Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich glaube es kann bis zu nem halben Jahr dauern, bis der Körper auf die Kastration reagieren.

Das ist bei men jungen Hund zu mindestens so. Ob es bei einem älteren Hund länger Dauert, könnte ich mir vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich glaube, es dauert ca. 6 Monate, bis der Hormonhaushalt sich neu eingestellt hat.

Meine kastrierte Hündin hat seither Babyfell, ist eine Schlaftablette und neigt zum Übergewicht...das volle Programm also... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wurden bei Deiner Hündin alles entfernt? Habe gehört das es Unterschiede gibt und manchmal nur die Eierstöcke bzw nur die Gebährmutter heraus genommen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ist das so? Ich hatte keine Wahl...glaube ich...ist schon 8 Jahre her! ;)

Gehe davon aus, dass alles raus ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie gesagt...habe ich gehört. Müsste man mal einen Tierarzt fragen.

Ich glaube das wird gemacht wegen der evtl. Inkortinenz ( wird doch so geschrieben? ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dauert um die 6 Monate, Futter vorher schon reduzieren:-)))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Frank :winken:

Ob sich bei einem 8-jährigen Hund überhaupt merklich etwas verändert, ist sowieso fraglich! Schließlich durfte er ja 8 Jahre lang ein intakter Rüde sein und dies ausleben ;)

Mit dem Futter würde ich halt auf alle Fälle von Anfang an aufpassen, denn was drauf is, geht nur schwer wieder runter!

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen :winken:

Ich bringe diesen Freed aus aktuellen Anlass noch einmal nach oben.

Seit der OP sind ja jetzt einige Wochen vergangen mit dem Resultat das sich eigentlich nichts

geändert hat.

Im Gegenteil!!

Die langen Pinkelzeiten sind so gut wie gleich geblieben und was noch hinzu kommt ist eine

leichte Inkontinenz.

Dazu habe ich heute meinen Tierarzt befragt. Als erstes wurde der Urin untersucht ob evtl. eine

Blasenentzündung vorliegt.

Negativ.

Der Tierarzt geht davon aus das sich, dadurch das die angeschwollene Prostata sich zurück bildet,

eine leichte Bindegewebsschwäche entstanden ist und somit der Blasenschluß nicht mehr

100%ig vorhanden ist.

Um den kleinen Tröpfler jetzt ein wenig zu helfen, bekommt er jetzt täglich eine Kapsel

Granu Fink Prosta Forte.

Hat das von euch auch schon jemand mal seinem Hund verabreicht und wenn ja, mit welchem

Erfolg?

LG, Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mein Scamper wurde mit 10 Jahren ( heute isser 13) wegen zwei unterschiedlich grosser und davon einem vergrösserten Hoden kastriert.

Circa 2 Monate später ( im Dezember) stellten sich die ersten Zeichen einer Umwandlung ein, denn er schmiss sein ganzes Fell ab! Toll...mitten im Winter!

Er haarte dann zum Sommer hin wieder komplett auf ...noch toller!

Jetzt nach gut 3 Jahren hat sich das alles wieder ziemlich normalisiert und auch die Fellmenge ist nicht mehr oder weniger als vor der Kastration ( was bei manchen Collies nicht so der Fall ist)!

Auch hat sich sein eigentliches Verhalten und auch Freßverhalten nicht geändert.

Er ist aber - muss ich dazu sagen - immer ein mäkeliger Fresser gewesen und das hat sich nach der Kastration auch nicht geändert.

Das einzige ist sein Pippi machen....er pinkelt sich heute eher aus, als das er an jedem Strauch, Halm und Baum drei Tropfen setzt.

Inkontinent ist er auch nicht geworden, was bei Rüden auch eher selten vorkommt , aber eben auch vorkommen kann ( mein alter Rüde ist mit 1,5 Jahren kastriert worden und wurde sehr früh um die 10 Jahre inkontient!!!!) .

In der Regel muss man aber ca. 6 Monate warten bis sich der Körper und die Hormone komplett umgestellt und reguliert haben! Ein Rüde ist in der Zeit immer noch Zeugunsfähig!!!

Was ich bis vor kurzem nicht wusste.....auch nach einer Kastration muss die Prostata sich nicht verkleinern!!! Ich habe bis dahin immer nur gehört, das sie dann schrumpft....aber Scamper ist eine der wenigen Ausnahmen, denn seine ist nach wie vor nicht klein und ist auch Verursacher für das ein oder andere Problem....!

Ich hoffe das in Deinem Fall, die Prostata kleiner wird und Dein Jacki keine Probleme mehr hat in der Zukunft!

Liebe Grüsse

Silke und Scampman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.