Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Sukali

Wie nehme ich ihr die Angst vor der Dunkelheit ?

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle Hundehalter,

wie schon geschrieben, habe ich seit dem 1. Mai meine Doggen-Münsterländer-Hündin

Maja. Und gestern Abend ist was passiert, wobei mir fast das Herz stehen geblieben ist.

Ich ging mit Maja die letzte Runde, bei der es schon fast dunkel war. Sie stand mal wieder im Gebüsch beobachtete alles, was um sie geschah. Dazu muß ich noch erwähnen, daß Maja nicht an der Leine macht. Plötzlich kam eine Passant vorbei, der mit seinem Geschmatze und Geschnalze erhoffte, sie würde zu ihm kommen. :motz: Daß mir das nicht recht war, teilte ich dem Typen logischer Weise mit. Vor Panik sprang sie aus dem Gebüsch, ich rief sie zu mir, was am Tageslicht mittlerweile ziehmlich easy ist, vorrausgesetzt,es kein Unbekannter neben mir. Doch diesmal

rannte sie an mir vorbei, als wäre ich gar nicht da gewesen und lief Richtung nach Hause, dazu noch über eine Hauptstraße. Ich rief und rief ihr hinterher, aber das ist bei Maja gar nicht angekommen. Dann lief ich ihr hinterher mit vergeblichem rufen, sie drehte sich kurz um und lief dennoch weiter. Vor der Haustür zog sie dann ganz geduckt die Rute vor mir ein, was mir persönlich sehr weh tat, daß mir die Tränen kamen und ich zu ihr sagte

" Hab doch bitte keine Angst und schon gar nicht vor mir." :(

WIE KRIEGE ICH DIESE VERDAMMTE ANGST AUS MAJA RAUS ? :???

Wir zwei brauchen wirklich Hilfe!!!

Grüße Sukali.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trixie hat im dunkeln auch Angst, ich weiß auch nicht warum. Da hilft wohl nur üben auch im dunkeln und an der Leine. Habe ich aber auch noch nicht mit begonnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Es ist vorallem wichtig das du wenn dein hund angst hat nicht mit ihm redest das bestärkt ihre angst nur noch.

Du darfst sie streicheln zur beruhigung aber kein wort reden.

Und ich würde sie auch erstmal an der Leine lassen. wenn sie ganz nötig muss dann lernt sie es auch an der Leine ihr geschäft zu machen.

Und eine Frage noch, wie alt ist denn dein Hund? Wenn es noch ein Welpe ist dann legt sich das meist wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

zuallererst solltest Du sie an der Leine lassen. Das sie nicht unter ein Auto gekommen ist, war reiner Zufall.

Meide ALLE Dinge die sie in Angst und Panik versetzen. Gehe nur so nah an ein angstauslösendes Objekt ran, wie sie es gerade noch aushält.Dann kannst Du sie auch mit Leckerlies belohnen.

Sobald Du merkst, das sie Angst bekommt...wieder einen Schritt zurück. Sollte sie sich reinsteigern...umdrehen und in die andere Richtung gehen. Es ist wichtig, das der Hund keinen Stress erfährt, wenn Du mit ihm draußen bist.

Am Anfang würde ich nur kurz mit ihr rausgehen so das sie sich lösen kann. Such Dir eine etwas ruhigere Gegend aus für den Anfang.

Sie ist noch nicht so lange bei Dir, gib ihr Sicherheit, schau, das sie nah bei Dir bleibt, wenn Euch jemand entgegen kommt dann schütze sie mit Deinem Körper...nimm sie hinter Dich. Rede vor allem nicht auf sie ein, je "normaler" Du Dich verhälst, umso schneller merkt sie, das alles OK ist und sie keine Angst haben muss.

Das wird schon, ich weiß wovon ich spreche :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Vorbesitzerin sagt mir, daß 6 Monate ist der Tierarzt tippte in etwa auf 7-8 Monate, also hat sie die hauptsächliche Prägezeit schon vorbei. Ich habe Maja aus dem Internet (kalaydo), da die Anzeige leider nicht mehr drinsteht und ich die Tel.-Nr. LEIDER nicht mehr habe, steh ich mir dafür ziehmlich im Hals. Wenn ich Dir jetzt schreiben würde was ich von der Vorbesitzerin halte, verstoße ich gegen die Regeln dieses Forums. Ich kann ihr nur unterstellen, daß sie mich dreckig angelogen hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
" Hab doch bitte keine Angst und schon gar nicht vor mir."

WIE KRIEGE ICH DIESE VERDAMMTE ANGST AUS MAJA RAUS ? :???

Wir zwei brauchen wirklich Hilfe!!!.

ein ganz tiefgreifendes Problem , helfen könnte ich dir, wenn die Entfernung nicht wäre , aber ansonsten , ab zu einem wirklich guten Hundetrainer , aber wirklich guten ,

die Ursache ist mir schon klar, die Lösung dauert und ist nicht einfach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daß ich mit Maja sehr viel Zeit und Geduld brauche, ist mir sehr bewusst.

Auch ihre Handscheue raus zu bekommen (außer bei mir und meinen 3 Kindern) wird eine große Herrausforderung für uns. Verstehe trotzdem nicht, wie man mit einem Tier so umgehen kann, den daß Maja mißhandelt worden ist, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und dabei werde ich rasend, wenn Menschen, die in unserer Welt nichts zusagen haben und untergebuttert werden, ihren Frust, Agressionen und vielleicht auch Traurigkeit, an unseren besten vierbeinigen Freunden auslassen. Einfach abstoßend und abscheulich!!! :wall::motz:

Würde mich interssieren, ob schonmal Jemand aus diesem Forum mit solchen Gestalten

in Begegnung gekommen ist und was Ihr mit solchen machen würdet.

So, das mußte ich mir jetzt mal von der Seele sprechen.

Grüße an alle Hundefreunde :winken:

Sukali

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde mich interssieren, ob schonmal Jemand aus diesem Forum mit solchen Gestalten

in Begegnung gekommen ist und was Ihr mit solchen machen würdet.

Hier ich *meld* :D

Pepples wurde auf offener Straße mißhandelt.....nun wohnt sie bei mir :so

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Muck

Und wie hast Du reagiert?

Ist ja schon schmutzig, sowas auf offener Straße zu sehen. Ich glaube, ich wäre nicht mehr ich selbst gewesen und hätte so einem Menschen die Leine rechts und links um die Ohren geschmettert.

Wahnsinn!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo....

Ich habe soetwas auch schon mal erlebt.

Bei uns in der Stadt haben Jugendliche (so 23 Jahre waren die aber schon) ein Rotweiler Baby gehabt und haben es ständig vor sich her getreten.

Ich musste da ständig hingucken weil ich es so grausam fand.

Ich habe mich garnicht so richtig getraut etwas zu sagen weil es bestimmt 5-6 Leute waren die da mit gemacht haben und ich war alleine und Dunkel war es auch schon dazu.

Ich bin dann an den Jugendlichen vorbeigegangen und habe sie ständig angeschaut und dann hat einer zu mir gesagt warum ich denn so gucke und haben richtig blöde gefragt ob ich den hund mitnehmen will...

Ja, und das habe ich mir ja nicht zwei mal sagen lassen und so habe ich den Rotweiler Rüden Ben getauft.

Konnte ihn aber leider nicht selbst behalten aber unser Nachbar hat ihn dann mit großem Herzen zu sich auf genommen.

Ich habe immernoch guten Kontakt zu Ben und ihm geht es sehr gut =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.