Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Manne

Ungarisches Kesselgulasch

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

für 6 Personen

Man nehme:

1 kg Schweinefleisch

1 kg Rindfleisch, es geht auch mit 2kg Schweinefleisch

Zwiebeln

Schmalz

1 große Dose geschälte Tomaten

3 gelbe Spitzpaprika

ca. 8 Kartoffeln

Salz, Pfeffer, edelsüßen Paprika, Majoran, Thymian, Oregano, Lorbeerblatt

Ich koche dieses Gericht im Kessel über offenem Feuer.

Ansonsten nimmt man einen 7 Liter-Topf.

- Fleisch würfeln und soviel Zwiebeln nehmen, dass das Volumen mit dem Fleisch gleich ist

- Die klein gehackten Zwiebeln in Schmalz glasig werden lassen, es darf nicht braun werden

Dauert ca. 15 min. dann 2 EL Salz zufügen, nochmals 3 min.

- Fleisch dazu geben, es darf nicht braun werden, nur grau

- Die Tomaten und klein geschnittenen Paprika dazugeben

- Wasser dazu und 2 EL Pfeffer und 2 El edelsüßen Paprika, die anderen Gewürze nach Geschmack

- Ca. 2 Stunden köcheln lassen

- dann die Kartoffelstückchen dran und gar werden lassen

- ggf. nachwürzen

post-8009-1406413335,03_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Manne,

wo ist denn bei diesem Rezept der Pfifffffff?

Das frage ich als waschechte Ungarin, haste aus einm deutschen Kochbuch oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alexandra, das wollte ich auch fragen.

Die Schärfe fehlt.

Ich weiß, wovon ich reden. Meine Oma ist Ungarin.

Das ungarische Kesselgulasch, kannst du fast nicht essen.

Mein Vater liebt scharfes Essen, aber beim Original laüft ihm der Schweiß runter und er benötigt Unmengen an Brötchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So scharf wird in Ungarn nicht generell gewürzt. Das ist ein Irrtum. Die Ungarn benutzen hauptsächlich den süssen Paprika.

Wenn man es etwas schärfer haben wird nimmt man ein paar andere Sachen.

So was hier:

post-8009-1406413335,05_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Oho,

eine 1/4 Ungarin, die weiss wovon sie spricht!

Meine Mama hat immer gesagt:

Gulasch muss brennen wenn gehen hinein, aber wenn herauskommt muss Feuerwehr da sein! :D:D:D

@manne,

das ist die "normale Gulaschcreme", die Milde!

Ich weiss wovon ich spreche!

Du auch? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war mehr fach in Ungarn. Nicht nur in Touristengebieten. Ich habe es nie so scharf bekommen, obwohl ich persönlich es auch etwas schärfer mache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Oho,

eine 1/4 Ungarin, die weiss wovon sie spricht!

Meine Mama hat immer gesagt:

Gulasch muss brennen wenn gehen hinein, aber wenn herauskommt muss Feuerwehr da sein! :D:D:D

@manne,

das ist die "normale Gulaschcreme", die Milde!

Ich weiss wovon ich spreche!

Du auch? ;)

Normalerweise weiß ich von was ich spreche bzw. schreibe. Was soll also diese Behauptungen.

Das mag ja bei euch in der Familie so gewesen sein. Aber allgemein gültig ist es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manne,

ich habe meine gesamten Kindheitsferien in Ungarn verbracht und kenne es auch nur so, wie Alexandra.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mein Gott, man kann es ja schärfer machen!

Das Rezept ist übrigens beim Kauf des Kessels dabei gewesen. Und das warvon einer ungarischen Firma.

Ich habe jetzt auch keine Lust mehr darüber zu diskutieren. Es ist mein Rezept und jeder kann sein eigenes auch noch ins Fiorum stellen.

Und im Übrigen ist unseren 1/4 bis 1/x- Ungarn entgangen, dass es sich nicht um ein Gulasch = Pörkölt handelt, sondern um Gulaschsuppe, in Unganr eben gulyás genannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ungarn hat doch auch verschiedene Regionen.

Der Kartoffelsalat in Bayern wird anders gemacht als in NRW,... von manchen Dingen gibt es eben nicht nur die eine Art und Weise was zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.