Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
aaronibär

Hat jemand Erfahrung mit Josera-Hundefutter?

Empfohlene Beiträge

Hallo, unser Hund hatte etwas Magenprobleme und sehr oft Gras gefressen und Magensäure erbrochen und er bekommt seit einigen Tagen nur Reis mit Hühnchen. Wir waren beim Tierarzt und er ist soweit gesund (Blut und Kot in Ordnung), wir vermuten, dass ihm das bisherige Futter (Select Gold Huhn) nicht bekommt und wollen auf Empfehlung auf Josera umstellen.

Könntet ihr mir eventuell eure Erfahrungen mitteilen?

Danke im voraus, Ute :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ute,

ich hab das früher mal als Eiserne Reserve gehabt, aber das war von der Verträglichkeit her nicht so der Hit.

Selbst bei dem Sensitiv, oder wie sich die Sorte jetzt genau nennt, ist viel Maismehl und noch extra Mais drin.

Will ich nicht...

Maismehl klingt ja auch nicht sooo schlimm, das sind aber komplett geschredderte Pflanzen.

Nö, mein Hund soll den Kühen nicht das Futter wegfressen - lieber kauf ich Kuh und verfütter die! :D

LG, Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich,bzw, wir kommen mit dem Josera Festival sehr gut zurecht.

Kira steht nicht sooo sehr auf Trockenfutter.

Wenn man es kurz mit warmen Wasser einweicht,bildet sich eine Soße.

Sie liebt es ,hat ein schönes Fell und verträgt es auch sehr gut.

Preislich finde ich es auch in Ordnung.

Lg;Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Festival mochten unsere Nasen nicht so, wahrscheinlich weil wir es trocken gegeben haben und da roch es schon recht stark nach der Instant - Soße. Vermutlich war die Begeisterung deswegen nicht so groß. Sensi-Plus und Fitness vertragen beide sehr gut und fressen es auch gerne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das Futter ok, es hat einen Trockenfleischanteil von min. 30 %, es besteht aus nicht genmanipulierten Getreide, ohne Zusatz von Farb-und Konservierungstoffen, super Preis- Leistungs-Verhältniss und Josera macht auch keine Tierversuche. ;)

Ich persönlich würde es nicht füttern, aber es durchaus empfehlenswert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir füttern es unserem Goldie und dind super zufrieden. Oskar schmeckts prima, Fell sieht schön aus und Output ist auch i.O. . Füttern Josera Junior.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hmh, das ist interessant. Ich möchte nämlich gerade das Futter für Lissy umstellen, da sie nach fast einem Jahr Markus Mühle plötzlich empfindlich reagiert und das Futter erbricht. Zudem frisst sie auch recht viel Gras.

Ein Test mit Happy Dog (Toskana, Irland und Neuseeland) war schon recht gut, allerdings frist Lissy das Futter nicht so gern wie Markus Mühle. Zudem hat sie zur Zeit furchtbaren Fellverlust. ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt normal ist, da sie ja sowieso Fellwechsel hat, oder nicht....grummel...

Allerdings fand ich die Informationen von Josera ebenfalls recht vielversprechend, weshalb ich mir direkt von Josera zwei Futterproben (kostenlos!!) habe zusenden lassen: Sensitiv und Festival. Beide wurden sehr gern angenommen und es kam auch zu keinem Erbrechen. Allerdings sind die Proben wirklich nur Proben und noch kein absoluter Beweis. Doch fand ich die Brocken glücklicherweise nicht so furchtbar klein, wie so manch andere (Brit Care z.B. die mikroskopisch klein sind oder Royal Canin, von denen ich nichts halte).

Das "Festival" sollte man zudem nur mit Wasserbeigabe verfüttern (steht so auch auf der Verpackung), da es mit einer Instantsauce versehen ist (für mäkelige Fresser).

Am liebsten würde ich aber kaltgepresstes Futter wie YOMIS verfüttern, bin aber nicht bereit, gleich 60,-€ für einen 15kg Sack zu bezahlen...habe es auch noch nicht probiert, ehrlich gesagt.. :)

Daher überlege ich zur Zeit auch, ob ich nicht mal Josera eine echte Chance geben soll....oder weiß jemand ein anderes Futter dieser Art, dass mich nicht arm macht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Ute,

ich hab das früher mal als Eiserne Reserve gehabt, aber das war von der Verträglichkeit her nicht so der Hit.

Selbst bei dem Sensitiv, oder wie sich die Sorte jetzt genau nennt, ist viel Maismehl und noch extra Mais drin.

Will ich nicht...

Maismehl klingt ja auch nicht sooo schlimm, das sind aber komplett geschredderte Pflanzen.

Nö, mein Hund soll den Kühen nicht das Futter wegfressen - lieber kauf ich Kuh und verfütter die! :D

LG, Ulrike

:D:D:D:D:klatsch:

:sensation

Also mein Rüde... hat einen sehr sehr empfindlichen Magen..2-3 die Woche hatte er Magensäure erbrochen.. seit er Josera Sensitiv bekommt ist es so gut wie weg..

Meine kleine bekommt seit sie Trockenfutter frisst Josera... alle Varianten, Festival, Sensitiv, usw.

Beide vertragen es wunderbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anfangs haben wir uns bei unserem Herkules damals keine Gedanken ums Futter gemacht. Doch irgendwann bekam er richtig Probleme. Permanenter Durchfall, Schlappheit, stumpfes Fell, entzündeter After...

Nach X anderen Versuchen sind wir bei Josera Sensitiv gelandet und siehe da, die Probleme waren vorüber. Er war wie ausgewechselt und bekam sogar wieder eine gute Figur.

Auch Momo und Tapsi bekommen nun Josera - allerdings die Sorte Optiness, da sie keine Probleme mit dem Magen haben. Es schmeckt und sie wirken gesund, haben glänzendes Fell.

Würde es ohne weiteres empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine 2 fanden Josera nicht soooo toll.

Hatte das letztes Jahr auf einer Pferdemesse gekauft, da Wizzard die ganze Fahrt über gebrochen hatte und was fressen musste...der 5 kg Sack hat ewig gehalten und meine habens nur gefressen wenns mit anderem Futter gemischt wurde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.