Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Milka1510

Getreide- und Kohlenhydrate-Allergie: Welches Futter?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben! :D

Und zwar dreht es sich bei dem im Titel erwähnten Allergikerhund um den einer Kundin. Die kam heute zu uns und fragte nach einem Hundefutter, welches sie ihrem Spanier mit diesen Allergien geben könnte.

Viel weiß ich nicht über das Tier, aber mir ist im Grunde nur barfen eingefallen :so

Habe auch kurz nochmal mit der Kundin gesprochen, ich werde ihr das Barfen auf jeden Fall nahelegen, möchte aber dennoch schauen, ob es nicht doch ein Futter für ihre Fellnase gibt.

Hat da jemand von euch Ideen? Oder Erfahrungen?

Wäre klasse, dann kann ich sie direkt morgen anrufen bzw. ihr eine Mail schreiben.

:klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Caro

Denke auch das da barfen wohl das Naheliegenste ist. Ich schau mich mal bei den ganzen Herstellern um, evtl. finde ich ja noch was passendes. Melde mich dann noch mal.

LG, Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barfen wäre auch meine erste Idee gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uhi, gleich gegen beides allergisch?

Da wäre wohl wirklich das barfen die einzige sinnvolle Möglichkeit. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Uhi, gleich gegen beides allergisch?

Wenn man gegen Kohlenhydrate allergisch ist, ist man zwangsläufig gegen Getreide allergisch, weil Getreide zum grossen Teil aus KH besteht.

Im Übrigen muss sich der HUnd ernähren wie ich mich ernähre! Nur ohne Gewürze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Uhi' gleich gegen beides allergisch?

Wenn man gegen Kohlenhydrate allergisch ist, ist man zwangsläufig gegen Getreide allergisch, weil Getreide zum grossen Teil aus KH besteht.

Ich bin von glutenhaltigem Getreide ausgegangen weil das die meisten Allergene besitzt.

Wenn der Hund gegen Gerste allergisch ist, muss er das nicht auch zwangsläufig gegen Hirse und/oder Amaranth sein.

Auch glutenfreies Getreide sind Kohlenhydrate. Ebenso Kartoffeln. Und bei denen war es mir neu, dass die aus Getreide bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also.....was ich bis jetzt finden konnte ( wenn es mit dem barfen nicht klappen sollte, aus welchen Gründen auch immer ) ist das Trockenfutter von Mera - Dog aus der Sensitiv Linie.

Darin ist die Kohlenhydratequelle eigentlich die, die dem Tier es am einfachsten macht sie zu verarbeiten ( geöffneter Reis ).

Das kann bei Allergie einen Unterschied machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er gegen KH allergisch ist, darf er natürlich auch keine Kartoffeln oder Nudeln oder Reis fressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

....kleiner Nachtrag :)

Sollte der Auslöser der Allergie ggf. Weizen sein bietet sich u.a. auch das Trockenfutter von Uniq an.

Ist zwar ziemlich teuer, habe aber von den Hundebesitzer die es nutzen bzw. darauf umgestellt haben, nur Gutes gehört.

Auszug zum verarbeiteten Weizen in Uniq:

Brotweizen:

Brotweizen unterscheidet sich in der Qualität zu normalem Weizen. Brotweizen muss einen bestimmte Qualität aufweisen und höheren Eiweißanteil. Da Weizen immer wieder als Allergieauslöser genannt wird, eine kurze Info, wir haben aus dem Bereich des Brotweizens keine Abfall-produkte im Futter, sondern nur das volle Korn, kein Weizenmehl. Durch unsere Erfahrung haben auch Hunde mit Weizenallergie keine Probleme mit UniQ. Herkunft ist Dänemark und unterliegen damit den Kontrollen des Landesdirektoriums für Fischerei und Landwirtschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.