Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
vampirehunter

Unverträglichkeiten im Rudel - Haben wir noch eine Chance?

Empfohlene Beiträge

Wir haben unsere Beiden jetzt seit zweieinhalb Jahren und irgendwie ist jetzt der Knopf endgültig drin ! :Oo

Shario ist der Ranghöhere, wird aber von Silvie nie wirklich respektiert und ständig in Rangklärungssituationen gebracht. Bislang habe ich sie diese Streitereien meist selber austragen lassen und nur eingegriffen, wenns unfair wurde.

Am Muttertag hat es Silvie aber zu bunt getrieben, und es kam zu einem wirklich ernsthaften Kampf zwischen den Beiden, in dem Shario als klarer Sieger hervorging. Silvie musste sofort zum Tierarzt wegen einer bösen Beißwunde am Zehenballen und einer argen Verstauchung. Es ging alles so blitzschnell, dass ich nur mehr Sharios Biss in den Nacken verhindern konnte, da er trotz Unterwerfung von Silvie nicht mehr von ihr Ablassen wollte. :Oo

Seitdem geht es Silvie sehr, sehr schlecht, die Wunde hat sich trotz aller Maßnahmen sehr böse entzündet und wir werden wohl den Tierarzt jetzt täglich sehen.

Natürlich geht das jetzt mit zeitlichem Mehraufwand an meiner Hündin über die Bühne, was Shario so gar nicht schmecken will. Nur, außer mir darf keiner nach ihrer Pfote greifen und erst recht nicht daran herumpatschen. Die Schmerzen müssen trotz Spritzen unerträglich sein !

:(

Sharios Verhalten wird auf alle Fälle immer sonderbarer. Er triezt sie jetzt, wenn immer er kann und beginnt wieder mit seiner doofen Sackallergie ( zur Erklärung : als wir ihn aus dem Tierheim holten, hatte er ständig das Bedürfnis, alle Plastik- oder Papiersäcke zu markieren ! Wir haben das aber innerhalb weniger Tage komplett in den Griff gekriegt und ich dachte nicht mal mehr an diese Macke ).

Männe ist jetzt noch mehr der Meinung, dass die Hunde getrennt werden sollten, dass bei Beiden mal endlich Ruhe einkehren kann. Er meint, dass die Beiden einfach nicht miteinander können und es so für keinen von Beiden einen Sinn ergibt. Unsere Hundetrainerin gibt ihm da sogar noch Recht, und ich, ich weiß jetzt so gar nicht mehr, was ich denken soll ! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Dies Situation ist ja offenbar sehr schwierig...das tut mir leid...

Ich würde nochmal einen zweiten Trainer aufsuchen und mir Hilfe holen!

Und...darf ich Deine Überschrift ändern? Ich verstehe so den Inhalt gar nicht...?? In was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaub das Sprichwort heißt: Bei uns ist der Wurm drin ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar darfst du die Überschrift ändern ! :)

Ich hab schon mit einer Hundetherapeutin telefoniert, die will sich die Beiden ansehen, aber sie gibt mir nicht grad ne große Chance. Leider !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass den Kopf nicht hängen,...die soll sich das erst einmal anschauen und dann seht ihr weiter. :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh mann, was für ein Mist. Das ist denk ich der Alptraum jedes Hundebesitzer wenn die eigenen Hunde sich nicht mehr verstehen :(

Drücke euch Daumen das evt. doch die Therapeutin noch etwas biegen kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir wird beim schon allein beim Gedanken daran, einen Hund abgeben zu müssen, ganz schlecht ! Ich versteh einfach nicht, warum Silvie ständig an der Rangordnung zwischen ihr und Shario drehen will. Und das in einer Tour ! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
........Männe ist jetzt noch mehr der Meinung, dass die Hunde getrennt werden sollten, dass bei Beiden mal endlich Ruhe einkehren kann. Er meint, dass die Beiden einfach nicht miteinander können und es so für keinen von Beiden einen Sinn ergibt..........

Recht hat er, zumindest sieht es nach deinen Ausführungen danach aus.

Nicht jeder Hund verträgt sich zwangsläufig mit jedem. Im Wildcanidenrudel würde ein Tier abgebissen werden oder selbst abwandern. Das geht im Haushalt natürlich nicht. Deswegen gibt es Dauerstreß und die Keilereien werden immer härter. Aus Hundesicht also ganz normal.

Wir hatten vor ´ner Weile ganz ähnliche Probleme mit zwei unserer Hündinnen.Resultat: Eine der Beiden hat jetzt neue Besitzer.

Natürlich fällt es immer schwer, sich von einem Tier zu trennen. Aber es geht ja nicht um Herrchen oder Frauchen, sondern um die Hunde. Und manchmal ist eine Trennung der einzig gangbare Weg (im Sinne der Hunde).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weißt du Steffen, du hast schon Recht mit dem was du sagst, aber mir fällt sowas sehr, sehr schwer, auch wenn ich mich darum bemühe eine richtige Lösung zu finden !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das es dir nicht leicht fällt, ist nur menschlich! Wenn ich daran denke nur eines meiner Tiere abzugeben wird mir schon alleine an den Gedanken daran schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.