Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Aussiesbest

Beschwichtigungssignale beim Hund - gut oder nicht?

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories,

Wie interpretiert ihr die Beschwichtigungssignaler eurer Hunde?

Ist es gut wenn der Hund das zeigt,oder seit ihr da andere Meinung?

Wenn Chelsea was falsch macht kann ich genau sehen an ihrer Körperhaltung das sie schon ganz genau bescheid weiß.

Aber wie reagieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Beschwichtigungssignale sind wichtige Signale für die Kommunikation zwischen Hunden untereinander und unter Hund/Mensch.

Wie ich bei Beschwichtigungssignalen mir gegenüber reagiere, hängt immer von der Situation ab, in der Sammy die zeigt. Aber in der Regel höre ich damit auf, was ich gerade mache, dass ihn zur Beschwichtigungsgeste "getrieben" hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hi,

Beschwichtigungssignale sind wichtige Signale für die Kommunikation zwischen Hunden untereinander und unter Hund/Mensch.

Wie ich bei Beschwichtigungssignalen mir gegenüber reagiere, hängt immer von der Situation ab, in der Sammy die zeigt. Aber in der Regel höre ich damit auf, was ich gerade mache, dass ihn zur Beschwichtigungsgeste "getrieben" hat.

Richtig, so sehe ich das auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Kunst ist wohl die Beschwichtigungssignale als solche zu erkennen! Zum Beschwichtigungssignal gehört unbedingt die Situation! nicht jede Abwenden, gähnen, scharren etc kann daher logischerweise ein Beschwichtigungssignal sein.

Genau daran krankt auch die Studie die unter Bloch entstanden ist und die Beschwichtigungssignale zumindest relativiert. es Wurden stur bestimmte Verhalten gezählt (...wie oft gähnt der Hund).

Nach Rugaas sind diese signale genetisch angelegt und werden von Hunden weltweit verstanden, und sie werden "automatisch" in den betreffenden Situationen ausgeführt.

Für dne Menschen ist es wertvoll diese Signale zu erkennen und richtig zu interpretieren, ganz einfach ist das bestimmt nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm gibt es da nicht ein Buch drüber?

Finde ich nämlich total interessant,kennt jemand solch ein Buch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Schau mal hier. (Edit: funzt nicht, caronnas Link ist richtig :) )

Habe ich selbst noch nicht gelesen, wurde mir aber sehr empfohlen und hat auch gute Bewertungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Aussiesbest,

ich habe das Buch Calming Signals von Turid Rugaas gelesen.

Super Buch,bin begeistert!

Sehr verständlich beschrieben mit vielen Beispielen.

Kann ich nur empfehlen.

Viele liebe Grüsse,

Kristina & Kysha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das link ist richtig:

http://www.amazon.de/Calming-Signals-Die-Beschwichtigungssignale-Hunde/dp/3936188017/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1242377555&sr=8-1

Das Buch ist was dünn, eigentlich was zu teuer da auch noch mit einem großen Schrifttype geschrieben.

Auch wenn einige Rezensionen bei Amazon nicht besonders positiv sind: Rugaaas ist hierin Pionierin gewesen, und da mögen einige Ungenauigkeiten aus heutiger Sicht verzeieihbar sein. Wenn du das berücksichtigst ist das Buch durchaus lesenswert, eigentlich sogar Grundlagenliteratur in Sachen Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich gesagt:

Ich reagier eigentlich überhaupt nicht auf Beschwichtigungssignale.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ehrlich gesagt:

Ich reagier eigentlich überhaupt nicht auf Beschwichtigungssignale.

Aus welchem Grund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.