Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Cassya

Vorbereitungen für die erste Ausstellung - haben wir an alles gedacht?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Am nächsten Sonntag wird die Hündin meiner Freundin ausgestellt, ein Flat Coated Retriever.

Ich wurde dazu auserkoren, die Vorbereitungen mit ihr zu treffen und zu üben!

Es ist unser erstes Mal...ich befürchte, wir haben irgendwas vergessen!?

Wir können schon:

- Steh

- Zähne zeigen und abtasten lassen

- Laufen im "Schwebegang"

Was brauchen wir noch? Und spielt es eine Rolle, welche Leine dran ist? Oder welche Kleidung der Hundeführer trägt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöle,

klingt jetzt plöte - aber Richter schauen auch drauf, wie die allgemeine Erscheinung des Hundes mit dem Führer ist.

Ich würde Klammotties empfehlen, die irgendwie farblich zum Hund passen, nicht aufdringlich, aber nicht zu geschäftsmäßig.

Dünne Halskette für den Hund (gibt es spezielle Vorführkettchen)

Viel Erfolg!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Farbe der Kleidung sollte gut gewählt sein.

Also knallfarben wie weiß oder rot würde ich bei einem Flat jetzt nicht wählen. Sie sollte aber trotzdem so gewählt werden, dass sich der Hund farblich davon abhebt. Klingt jetzt etwas blöd. :(

Für die Vorführleine würde ich eine dünne, schwarze wählen. Sie soll sich farblich nicht vom Hund abheben.

Der Kleidungsstil sollte zur Rasse passen. Bei einem Chi oder Yorkie würde ich ehr zu eleganter Schicki-Micki-Kleidung raten. Beim Flat wohl eher etwas legerer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Züchterin hatte wohl zu roter Kleidung geraten.

Wir dachten auch eher an braun oder oliv....?

Eigentlich wollte sie nicht extra noch eine Leine anschaffen. Wir haben Retrieverleinen in (fast) allein Farben. Nur schwarz natürlich nicht...ebenfalls oliv?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Die "Ausstellungsleinen" sind wesentllich dünner, als normale Leinen.

Sieht "schicker" aus - und die Richter achten auf so was - auch auf die Gesamterscheinung.

ALs Rusty ausgestellt wurde, hat ihn mein Züchtervater vorgestellt. Er ist da sehr erfahren und hat die ganze "Ausrüstung" hierfür.

Könnt ihr nicht bei der Züchterin fragen, obihr die Leine und das Halsband bekommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Züchterin ist 400km entfernt...das geht nicht....

Und extra für das eine Mal eine Leine kaufen? :Oo

Vielleicht findet sich ja ein netter Mitbewerber, der uns eine leiht! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... ich hab mich bisher immer 'normal' angezogen, ehrlich gesagt nie groß einen Kopf darüber gemacht; auch hab ich kein besonderes Halsband od. so genommen; wobei, bei meiner vorigen Hündin hab ich ne Retrieverleine gehabt; mit meinem Kleinen gehe ich nächstes WE zu einer kleinen Ausstellung mit normalem Halsband und Leine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
.......Wir haben Retrieverleinen in (fast) allein Farben........

Die sind zu dick!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe ich schon verstanden.... ;) für eine dünne Leine für eine nur einmalige Vorführung von ein paar Minuten ist aber die Geldbörse nicht dick genug! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sieht es mit einer dünnen, braunen Lederleine aus?

Hätte noch eine hier, die ich euch leihen würde! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.