Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Murkel

Unsicherer Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo... :winken:

ich habe mit meiner "Hanni" eine Hundetrainerin angeschrieben und auch einen Termin am 25.5bekommen.

Laut Ihr ist das Verhalten von Hanni unsicherheit.

Meine Frage ist jetzt wie vermittle ich (schonmal bis zum termin) meiner Hündin mehr sicherheit im Alltag,vorallem draußen beim Spazieren gehen?

Sie zittert nicht und hat auch keine Angst oder versteckt sich vor anderen Hunden sie reagiert ab und an mal bei unterschiedlichen Leuten oder Hunden mit bellen.

Gerade im Treppenhaus.

Ich lenke sie schon immer ab wenn ich merke das eine für sie "bedrohliche" Situation kommt.

Und es wird etwas besser.

Ist das der richtige Weg oder hat jemand noch einen Tip für uns???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo !!

Bei uns war es ähnlich und ich hatte den Fehler gemacht meinen Hund dann zu trösten bzw. ihm besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Das war nicht gut. Wenn nun eine solche Situation ist ignoriere ich ihn und gehe weiter. Ich darf ihn nicht in seiner angst bestätigen. Genauso beim Tierarzt.. Mir fiel es am Anfang sehr schwer aber jetzt ist er doch etwas cooler geworden.

Lieben Gruß

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber was passiert wenn er unsicher ist aber da eine Art draufhat die man nicht ignorieren kann? Angenommen er knabbert an einem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er anfängt an einem zu Knabbern, würd ich das schon mit einem Scharfen "Nein" unterbinden. Ansnosgten würd ich die Situationen in denen dein Hund unserheiten hat üben. Das heist viel mit Hund unter Leute bis dein Hund sich daran gewöhnt hat. Allerdings solltest Du es nicht übertreiben, da es sonst schlimmer anstelle von besser wird.

LG SOnja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist diese Situation schon seitdem er 10 Wochen alt ist gewöhnt. Das Verhalten zeigt er immer wenn wir zur Arbeit fahren. (Öffentliche Verkehrsmittel) Ich lobe ihn immer viel mit Leckerlies für ruhiges Verhalten und wenn er sich ansonsten super verhält. Aber trotzdem dieses Verhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ha !! Da ist ja einer genause wild drauf wie mein Hund :-)

Anknabbern geht überhaupt nicht.... Nicht gefallen lassen.....Hat meiner auch gemacht, wenn er das in der Wohnung gemacht hat habe ich NEIN oder AUA gerufen und bin aus dem Zimmer gegangen. Wenn er das draußen macht dann rufe ich NEIN und sitz !! Wenn er sich abgeregt hat lobe ich ihn ganz dolle und erst dann gehts weiter. Wenn ich Aua rufe und gehe dann, ist meiner richtig traurig weil er jetzt versteht das er mir weh getan hat...

Ich will aber auch nicht so tun als wäre ich Experte. Ich habe einen schwer erziehbaren Hund durch seine Krankheit. Vielleicht läßt sich Dein Hund mit anderen Sachen erziehen. Ich will da nix falsches sagen.

Aber eines weiß ich sicher: Anknabbern ist ein no go !!

Er weiß nicht ob es Stoff Deiner Klamotten ist oder Dein Körper den er anknabbert !

LG Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Wenn er das draußen macht dann rufe ich NEIN und sitz !! Wenn er sich abgeregt hat lobe ich ihn ganz dolle und erst dann gehts weiter.

Ich gebe dir da recht, nur das Problem ist das er das im Bus macht wenn ich eingestiegen und mich hingesetzt habe. Und dann habe ich das Gefühl, wenn ich ihm "Nein" sage und "Sitz" das er mich gar nicht wahrnimmt. Ich weiß nicht ob das hilfreich ist, aber zu der Zeit ist mir aufgefallen das er seinen Penis immer ausgefahren hat. Hat das auch noch was mit Unsicherheit zu tun???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist glaub ich ein Zeichen von Aufregung !!

Vielleicht hilft es wenn Du für den Anfang ein super mega Leckerchen dabei hast ! Bus zu fahren ist natürlich schon eine aufregende Situation. Das kann ich mir gut vorstellen.

Er passt vielleicht sehr gut auf Dich auf wenn Du etwas für ihn hast was er total liebt. Bei meinem ist es Fleischwurst :-) (mini klein gewürfelt damit er lange davon hat)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein trösten tue ich sie nicht..ich sage Aus und geh weiter

ich lenke sie jetzt ab udn geh oft in dei nähe von Spielplätzen usw um das mit ihr zu üben.

Ins Einkaufszentrum traue ich mich noch nicht ganz mit ihr obwohl das meist gut geht(laut Vorbesitzer)

In der U-Bahn oder so ist sie meist ruhig nur irgendwann fängt sie an zu bellen wenn jemand einsteigt ich sage dann auch "Aus" oder "nein" aber es hilft nichts wie verhalte ich mich da??

Es ist ja auch unangenehm für mich und die Fahrgäste??

Das mit dem "knabbern" macht sie auch wenn sie sehr aufgeregt ist z.B wennich Ihr Futter zu ihrem Platz bringe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielleicht hilft es wenn Du für den Anfang ein super mega Leckerchen dabei hast ! Bus zu fahren ist natürlich schon eine aufregende Situation. Das kann ich mir gut vorstellen.

Bahn und Bus ist er seitdem er 10 Wochen alt ist gewöhnt. Und ich habe auch immer, wie hat das meine Hundeschule genannt - Nichtstuübung, gemacht. Und das lief alles super. Hat immer geduldig gewartet etc. aber seit ca. ein zwei Wochen geht das mit dem knabbern (beißen) los, brummen tut er dabei auch immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.