Jump to content
Hundeforum Der Hund
Julika-Hase

Er zieht furchtbar an der Leine...

Empfohlene Beiträge

Hallo :)

ich hätte jetzt eine Frage bezüglich Anjas Vorschlag.

Ich persönlich stelle es mir schwierig vor "ziehenden" Hund und Kinderwagen zusammen zu händeln. Aber ich bin auch nicht multitask :)

Nur für den Fall das der Beitrag Steller auch nicht zwei Dinge auf einmal konzentriert ausführen kann.

Würde es Sinn machen die Leinenführigkeit erstmal (sofern überhaupt Zeit sein sollte mit einem Baby) ohne Wagen zu üben.

Ich denke mir das so - das man dadurch eine relativ gute Leinenführigkeit erarbeiten könnte und danach den nächsten Schritt wagt. Da die ersten Schritte davor schon erarbeitet wurden man "gelassener" reagiert und nichtmehr "Hund/Wagen/Leine/andere äussere Einflüsse" händeln muss. Bzw. erst dann als nächsten Schritt. Ich hoffe das war nicht zu wirr :)

LG

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man den Hund körperlich nicht handhaben kann, dann sollte man sicher auch nicht mit einem Kinderwagen mit lebendem Inhalt trainieren. Hier bin ich davon ausgegangen, dass man den Hund schon noch halten kann...

Viele Mütter haben nicht die Wahl, ohne Kind zu trainieren. Ich rate deshalb allen werdenden Müttern, VOR der Geburt die Leinenführigkeit am Kinderwagen zu üben, damit es nachher nicht plötzlich und unerwartet schief geht.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Anja :)

Ich gehe auch davon aus das man mit Kind eh kaum Zeit hat, weder für sich, noch für den Hund. Sondern dann das kleine Menschenkind alle Aufmerksamkeit benötigt.

Momentan "boomt" es hier von Schwangeren die in ein zwei Wochen ihr Kind bekommen und jetzt mit einem kleinen Welpi (fast durch die Bank LGWeimis oder Aussies) durch die Gegend laufen. Das finde ich bedenktlich (wäre es ja allgemein aber zwischen einen Labbi oder Aussie/Weimi ist ja doch nochmal ein großer Sprung).

Diesen Frauen war immer ein Wunsch einen Hund zu haben und Sie "ergreifen" jetzt die Chance.

Kann man diesen Menschen den überhaupt etwas gutes raten (Hund abgeben würde wohl nicht zur Dis. stehen - erst wenn es eh zu spät ist).

LG

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wichtig wäre es erst mal, Deinen Hund am Geschirr zu führen, damit er im Halsbereich keinen Schaden nimmt. Rucke und andere Einwirkungen wie Erziehungsgeschirre und so ein Blödsinn, bringt nichts, außer Schmerzen für den Hund.

.. absoluter Blödsinn .. aber wenn der Hund selber an der Leine ziehgt , dann ist es OK .. oder wie oder was .. und Hunde die wie verrückt in die Leine springen und ziehen wenn andere Hunde kommen müßten dann ja nur vor Schmerzen aufheulen .. du schreibst nur einen absoluten Mist , den du mal irgendwo gelesen hast und ohne darüber nachzudenken wieder verbreitest .. schäm dich .. oder ist es Dummheit .. sorry .. :wall:

.. außerdem einen Hund der zieht sollte man nie am geschirr führen .. Regel # 1 ... aber auch davon hast du keine Ahnung .. geh lieber in ein Ameisenforum ..

Wenn man den Hund körperlich nicht handhaben kann, dann sollte man sicher auch nicht mit einem Kinderwagen mit lebendem Inhalt trainieren.

.. richtig .. absolut richtig .. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[

.. absoluter Blödsinn .. aber wenn der Hund selber an der Leine ziehgt , dann ist es OK .. oder wie oder was .. und Hunde die wie verrückt in die Leine springen und ziehen wenn andere Hunde kommen müßten dann ja nur vor Schmerzen aufheulen .. du schreibst nur einen absoluten Mist , den du mal irgendwo gelesen hast und ohne darüber nachzudenken wieder verbreitest .. schäm dich .. oder ist es Dummheit .. sorry .. :wall:

.. außerdem einen Hund der zieht sollte man nie am geschirr führen .. Regel # 1 ... aber auch davon hast du keine Ahnung .. geh lieber in ein Ameisenforum ..

Ich denke Du solltest erst ein mal Benehmen lernen. Das ist hier kein Prollforum. Warum sollte man deinen Pöbeleien glauben schenken? Weil DU das sagst?

Ich sehe hier nur von Dir geschriebenen Blödsinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wichtig wäre es erst mal' Deinen Hund am Geschirr zu führen, damit er im Halsbereich keinen Schaden nimmt. Rucke und andere Einwirkungen wie Erziehungsgeschirre und so ein Blödsinn, bringt nichts, außer Schmerzen für den Hund.

.. absoluter Blödsinn .. aber wenn der Hund selber an der Leine ziehgt , dann ist es OK .. oder wie oder was .. und Hunde die wie verrückt in die Leine springen und ziehen wenn andere Hunde kommen müßten dann ja nur vor Schmerzen aufheulen .. du schreibst nur einen absoluten Mist , den du mal irgendwo gelesen hast und ohne darüber nachzudenken wieder verbreitest .. schäm dich .. oder ist es Dummheit .. sorry .. :wall:

.. außerdem einen Hund der zieht sollte man nie am geschirr führen .. Regel # 1 ... aber auch davon hast du keine Ahnung .. geh lieber in ein Ameisenforum ..

Wenn man den Hund körperlich nicht handhaben kann, dann sollte man sicher auch nicht mit einem Kinderwagen mit lebendem Inhalt trainieren.

.. richtig .. absolut richtig .. :klatsch:

@ "Fachmann" : Ich glaube, daß du deinen Nick mal ändern solltest!!!

Außerdem solltest du dir vielleicht einen ETWAS anderen Umgangston angewöhnen. Hier nur ´rum zu pöbeln und (nachweislich) gute Hundetrainer anzumachen bringt keinem was (und dir nur eine verdiente, rote Karte).

Also, vielleicht erst mal tief durch atmen, ein Valium rauchen und dann etwas schreiben!!!

Arrgyle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also, vielleicht erst mal tief durch atmen, ein Valium rauchen und dann etwas schreiben!!!

Arrgyle

.. bin absoluter Nichtraucher .. was nun .. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also' vielleicht erst mal tief durch atmen, ein Valium rauchen und dann etwas schreiben!!!

Arrgyle

.. bin absoluter Nichtraucher .. was nun .. :???

Auch wenn es fürchterlich OT ist und ich Forenkloppe kriege : Dann steck dir die Dinger da hin, wo die Sonne nie scheint :motz::motz::motz:

Aber zurück zum Thema : vielleicht solltest du dir einen etwas zivilisierten Umgangston angewöhnen!!!

Arrgyle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast Recht, dass Ameisen-Forum braucht dringend neue User.

Da wir aber Anja/Bärenkind sicher nicht ziehen lassen, da sie nachweislich ein guter Trainer mit viel Erfahrung ist, und hier sicherlich nichts postet was sie "irgendwo gelesen hat", muss sich das Ameisen-Forum wohl anderweitig orientieren...Am Besten geht jemand dorthin, der hier ohnehin nicht viel produktives beizutragen hat.

Auch wenn es fürchterlich OT ist und ich Forenkloppe kriege : Dann steck dir die Dinger da hin, wo die Sonne nie scheint

Eher Foren-Applaus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wichtig wäre es erst mal' Deinen Hund am Geschirr zu führen, damit er im Halsbereich keinen Schaden nimmt. Rucke und andere Einwirkungen wie Erziehungsgeschirre und so ein Blödsinn, bringt nichts, außer Schmerzen für den Hund.

.. absoluter Blödsinn .. aber wenn der Hund selber an der Leine ziehgt , dann ist es OK .. oder wie oder was .. und Hunde die wie verrückt in die Leine springen und ziehen wenn andere Hunde kommen müßten dann ja nur vor Schmerzen aufheulen .. du schreibst nur einen absoluten Mist , den du mal irgendwo gelesen hast und ohne darüber nachzudenken wieder verbreitest .. schäm dich .. oder ist es Dummheit .. sorry .. :wall:

.. außerdem einen Hund der zieht sollte man nie am geschirr führen .. Regel # 1 ... aber auch davon hast du keine Ahnung .. geh lieber in ein Ameisenforum ..

Wenn man den Hund körperlich nicht handhaben kann, dann sollte man sicher auch nicht mit einem Kinderwagen mit lebendem Inhalt trainieren.

.. richtig .. absolut richtig .. :klatsch:

Unglaublich HERR FACHMANN :D

Du kommst mir so vor, als wenn du von allem und jedem Ahnung hättest :wall::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund zieht an der Leine

      Hallo   Ich bräuchte einmal dringend eure Hilfe. Ich habe einen ca. 9 Monate alten Puggle Rüden (Beagel-Mops Mix). Dieser zieht draussen extrem wenn er was sieht wo er hin will. Für gewöhnlich habe ich keine großen Probleme mit einen ziehenden Hund, und bishher hatte ich meine beiden vorigen Hunde dieses auch mit etwas Geduld abgewöhnen können. Waren beiden kleine Hunde, wo man nicht viel Kraft brauchte zum gegenhalten. Doch jetzt habe ich das Problem das ich meinen Balu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund ohne Leine trifft auf meinen Hund mit Leine.

      Hallo,  wir sind neu hier und haben schon die erste Frage.    Wir das sind Gizmo Terriermischling, 5 Kilo leicht, 6 Jahre jung und ich, Gesine 24 Jahre alt :)    seit neustem wohnt ein neuer Hund in unserer Stadt/Dorf.    Gizmo ist meist immer an der Leine, da er meist auf andere Hunde eher unfreundlich reagiert. Nun haben wir heute zum 3. mal diesen Hund (x) getroffen. Beim ersten Mal lief X und nur hinterher. Auf sein Herrchen hat er null gehört. Gizmo blieb noch

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.