Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Ullirieke

Eigener Hund schränkt die Bewegung des Besucherhundes ein

Empfohlene Beiträge

Wir hatten letzte Woche Besuch von einem unkastrierten Labbirüden. Meine beiden Jungs sind ja auch unkastriert (okay, bei Bruno kann man sagen halbkastriert).

Es war die erste Begegnung der Hunde in unserem Garten. Alle 3 hatten 'ne Megabürste und Milo (JRT) hat sofort energisch versucht die Bewegung des Labbis einzuschränken. Einige Fotos davon könnt ihr auf http://www.polar-chat.de/topic_34063.html sehen.

Sollte man das unterbrechen?

Ich habe es erst versucht, mit der Ampel zu unterbrechen. Da hat er sich nicht wirklich von beeindrucken lassen und lustig weitergemacht.

Was macht ihr in so einer Situation?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine beiden hatten "Heimrecht" ;)

Wenn bei uns Hundebesuch kommt, wissen meine, das ich das regel ;)

Sie müssen mich nur angucken, wenn sie bedrängt werden, dann schreite ich ein

und schaffe meinen Hunden "Luft" das klappt prima. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, ich muss ehrlich zugeben, dass ich da meinen Hund machen lasse. Ich seh das so: sie ist hier zu Hause, sie hat das Heimrecht und der andere hat sich gefälligst zu benehmen. Wenn sie das selbst durchsetzt, schön, dann hab ich weniger Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund macht das woanders auch mit Hunden, die dort wohnen... Er hat aber auch schon Haue bekommen, als er sich woanders etwas rotzig benommen hat.

Ich schaue mir so eine Kommunikation immer ganz gerne an, weil ich es interessant finde. Eskalieren sollte es nicht, und ich würde Sherlock auch nicht das Recht einräumen, hier zu entscheiden, wer rein darf und wer nicht.

Benimmt sich einer distanz- und respektlos, dürfte er ihn zurecht stutzen. Auf dem Hundeplatz hat er ganz klar Auftrag, dies in den Spielgruppen zu tun.

In aller Regel greift er sich die Hunde, deren Besitzer auch etwas Mühe mit ihnen haben... ;)

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, für eure Antworten. :)

Ich war jetzt nur etwas zwiegespalten, weil der Labbi sich meiner Meinung nach nicht respektlos verhalten hat und Milo trotzdem einen auf dicke Hose gemacht hat. Auf der anderen Seite wollte ich ja auch Milo nicht maßregeln, weil er dem Labbi vielleicht nur verklickern wollte, dass er der Chef des Gartens ist und die Spielregeln aufstellt.

Beim nächsten Mal werde ich die auch wieder alleine machen lassen und nur einschreiten, wenn es ausartet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.