Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Linda_skate

Mäkel-Hund: gekochtes Fleisch und gedünstetes Gemüse mit Distelöl??

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Von der Verkäuferin in meinem Tierladen und meiner Kollegin habe ich vom Barfen gehört.

Ich fand es ganz interessant, weil mein Hund (Pekinesenmischling, 10 Jahre) glanzloses Fell hat und auch ein richtiger Mäkel-Esser ist. Am liebsten mag er gekochtes Hähnchenfleisch oder gekochtes Hack mit Möhrchen und anderem gekochtem Gemüse.

Ich habe jetzt versucht, Knochen und rohes Fleisch zu verfüttern, aber er geht nicht so gut an das Fressen. Habe gelesen, daß man beim Barfen das Gemüse ja auch roh im Mixer zerkleinert und dann unter das rohe Fleisch gibt. Cesar mag aber dieses rohe Gemüse nicht so gerne, frisst dann das rohe Fleisch (wenn ich Glück habe) raus und dann lässt er das Gemüse stehen.

Wenn ich ihm dann Trockenfutter (füttere im Moment Orijen Futter (Hähnchen) gebe, nimmt er lieber das Trockenfutter als das Frischfleisch.

Mir wurde dann geraten, daß ich langsam anfangen soll und immer mehr zum rohen Fleisch übergehen soll. Wenn ich ihm aber abgekochtes Fleisch gebe und gedünstetes Gemüse (Kohlrabi, Broccoli, Zucchini, Karotten) mit Distelöl, wie ist das dann? Klar verliert das Gemüse dann an Vitaminen und das gekochte Fleisch ist auch nicht mehr so doll wie rohes Fleisch aber wenn mein Hund so mäkelig ist, ist die Art der Fütterung dann nicht auch gut?? Früh bekommt er das Trockenfutter und abends dann das Fleisch, das ich koche?

Habt Ihr auch die Erfahrung gemacht, daß Euer Hund rohes Fleisch nicht toll findet und lieber gedünstes Gemüse in großem Zustand (also nicht zerkleinert) mag?

Ich habe jetzt auch schon viele Futtersorten ausprobiert, leider, und suche nach einer Fütterung, die schönes Fell macht und mit der es meinem Hund noch lange gut geht...

Würde mich über Eure Antworten freuen!!!!

Vielen Dank im voraus!!

Linda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Willkommen!

Wir haben eine ganze Rubrik zu diesem Thema!

Schau mal HIER, vielleicht findest Du schon ein paar Antworten!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Linda,

hallo im Forum!!! :winken::winken::winken:

Also, hast Du nicht eine Küchenmaschine oder einen Pürierstab?

Wenn Du das rohe Gemüse, etwas Obst und vielleicht Quark / Yoghurt damit bearbeitest, wird es ein richtiger Brei.

Den mischst Du dann einfach unter das Fleisch. Jetzt müsste Cesar das Fleisch auf jeden Fall mit dem Brei essen. Geht schlecht anders.

Mache die Portionen auch nicht zu groß . Ein satter Hund mäkelt eben noch mehr. Und dann bietest Du ihm vielleicht auch erstmal kein Orijen dazu an, sodass er wirklich davon satt werden muss. Mäkler erzieht man sich nämlich ;0)))

Frißt er nicht, stellst Du das Futter in den Kühlschrank und dann gibst Du es abends noch mal. (früh genug aus dem KS nehmen!) Isst er es immernoch nicht, müsstest Du es dann vielleicht wegwerfen und nächsten Tag was Frisches machen, aber Du gibst ihm zwischendurch nichts! spätestens nach dem 2. Tag wird er sich sicherlich über das Gebarfte hermachen ;0))))

Viel Erfolg!

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also vom barfen hab ich keine Ahnung!

Hab aber zum Geburtstag das hier bekommen : http://www.amazon.de/Frisst-nicht-gibts-Leckeres-Hund/dp/1405485868

...find das richtig super,wenn ich Oskar mal verwöhnen will koche ich ihm was daraus,kann man sogar selber essen wenn man es nachwürzt ;) !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.