Jump to content
Hundeforum Der Hund
Betty2010

Shiba Inu: lieb aber dickköpfig, stimmt's?

Empfohlene Beiträge

Gibts denn sowas???

Soll sich mal gefälligst hier anmelden, damit wir mitlesen können :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Betty,

Man versteht einiges vom Wesen und Charakter eines Shibas, wenn man weiß, wofür er gezüchtet wurde. Er sollte ein eigenständiger Jäger sein, der das Wild durch Bellen seinem Jäger anzeigt und notfalls auch mal längere Zeit alleine da ausharrt. Und daraus erklären sich im Normalfall (es gibt, wie bei jeder Rasse, auch jede Menge Ausnahmen!) viele seiner Eigenschaften:

-er hat Jagdtrieb,

-er hat meist schon als Welpe einen sehr wenig ausgeprägten Folgetrieb,

-er trifft gerne selbst Entscheidungen (=stur),

-im Konfliktfall geht er eher mutig/aggressiv nach vorne.

Kurz, er ist ein wunderbarer Hund für geduldige Hundebesitzer, die auch mal gerne ein Thema mit ihrem Hund ausdiskutieren wollen :Oo . Ein Hund, der nicht mit Druck und mit Zwang erzogen werden kann (das ergibt meist die sich mittlerweile in Tierheimen häufenden Abgabeshibas). Also ein Hund, mit dem man in vielen herkömmlichen Hundeschulen nicht gerne gesehen wird. Während man einen Shiba nach meiner Erfahrung und der vieler anderer Shibabesitzer mit einiger Mühe zu einem recht sozialverträglichen Hund erziehen kann, bleibt bei den meisten das große Problem, daß sie aufgrund ihres Jagdtriebs und ihres wenig ausgeprägten Folgetriebs oft nur in ausgewähltem sicherem Gelände abgeleint werden können.

Falls ihr noch Fragen habt, ich beantworte sie gerne :)

lg Roswitha

Danke Christina (Pepples08) für die PN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Roswitha

Als ich das gerade gelesen habe, dachte ich, dass Du vom Foxterrier sprichst!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Roswitha

Als ich das gerade gelesen habe, dachte ich, dass Du vom Foxterrier sprichst!!!!!

Ich glaube, die kleineren Terrierarten hatten hier in Europa in der Vergangneheit ähnliche Aufgaben. Da verwundert mich nicht, daß auch ähnliche Eigenschaften angezüchtet wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein Hund für langweilige ignorante in schubladen denkende Menschen!! Kein Hund der eben mal so nebenher läuft.

Ein Hund für selbstbewußte Individualisten die den Hund als Teampartner und Herausforderung sehen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kreacher

Klasse erklärt. Wobei kein Hund Menschen, wie im ersten Teil beschrieben, verdient hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super ausführlich, Roswitha! :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Roswitha,

du sprichst von einem Chow-Chow ?? :D:kaffee:

Der Shiba-Inu gehört zu den "Nordischen" und die haben alle irgendwie die selben Köbbe :)

Schau Mal, hier gibt es eine Unterrubrik von den "Shibas in Not"

http://www.chowinnot.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist wohl war! Viele sind aber leider so! Ist auch ein gaaanz klein wenig überspitzt ausgedrückt! Gibt ja auch einige "ruhige" Rassen die eher Couchpotatos sind und mit einem ruhigen Menschen zufrieden sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Roswitha,

du sprichst von einem Chow-Chow ?? :D:kaffee:

die haben doch noch den viel ausgeprägteren Charme eines alten englischen Exzentrikers - ich liebe sie :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.