Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Julika-Hase

Was tun, wenn der Zeckenkopf stecken bleibt?

Empfohlene Beiträge

Hey bin zu Besuch bei meinen Eltern in Baden Württemberg, der totalen Zecken Hochburg...

jetzt hatte Thyson heute seine erste Zecke die er sich über Nacht selbst raus gekratzt hat.

War heute Nachmittag beim Tierarzt um ihn gegen Borreliose impfen zu lassen Weil ich ca 3-4 Wochen hier bleibe. Wir haben aber erst grade beim schmusen die stelle entdeckt wo das doofe fiech drinn war. Schwarzer Punkt und dick.

Was soll ich machen?

Hab gelesen man soll´s beobachten und der Kopf wächst raus bzw trocknet raus! Und nur wenns rot wird und sich entzündet zum Tierarzt.

Stimmt das??? Was meint ihr???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

ja stimmt, beobachte die Stelle. Normalerweise kommt der Kopf nach einer gewissen Zeit von selber raus.

Kannst was zum desinfizieren draufschmieren und sonst in Ruhe lassen.

Das mit der Impfung war nicht so eine tolle Idee :( . Aber jetzt ist es eh zu spät.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warum hast du ihn impfen lassen? :think:

Sollte die Zecke Borrelien gehabt haben hast du noch ne weitere Belastung oben drauf gepackt

Der Zeckenkopf eitert raus. Das ist nicht das Problem.

Mein Hund hat täglich 4-5 Zecken. Also cool bleiben. Wegen 1 Zecke passiert da gar nichts. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund hat täglich 4-5 Zecken. Also cool bleiben. Wegen 1 Zecke passiert da gar nichts. ;)

Ganz richtig ist das so nicht.

Nicht die Anzahl der Zecken ist für eine Infektion ausschlaggebend, sondern die Tatsache, ob eine Zecke Überträger, d.h.selber infiziert ist.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte mal meinen Spike auch impfen lassen und da wurde mir gesagt, das man einen Test machen müsse, ob Brolioseerreger schon im Körper wären und das könne man aber erst 3-4 Monate nach der letzten Zecke testen.

Und der Tierarzt hat geimpft, das versteh ich jetzt nicht so ganz :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund hat täglich 4-5 Zecken. Also cool bleiben. Wegen 1 Zecke passiert da gar nichts. ;)

Ganz richtig ist das so nicht.

Nicht die Anzahl der Zecken ist für eine Infektion ausschlaggebend' sondern die Tatsache, ob eine Zecke Überträger, d.h.selber infiziert ist.

:winken:

aber mit der Zahl der Zecken steigt die Wahrscheinlichkeit ;)

Fast alle Hunde kamen schon mal mit Borrelien in Berührung und leben damit völlig unauffällig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich wollte mal meinen Spike auch impfen lassen und da wurde mir gesagt, das man einen Test machen müsse, ob Brolioseerreger schon im Körper wären und das könne man aber erst 3-4 Monate nach der letzten Zecke testen.

Und der Tierarzt hat geimpft, das versteh ich jetzt nicht so ganz :think:

Es finden sich keine Erreger im Blut, sondern Antikörper. Die Erreger finden sich z.B. in der Gelenkflüssigkeit.

Und die Antikörper im Blut bedeuten nur, dass der Körper damit mal in Berührung gekommen ist (genau wie mit Tollwut, Staupe usw. - alles was man impfen lässt). Es sagt nichts aus über eine aktuelle Erkrankung.

Tatsächlich tappt man noch relativ im Dunklen, was die Feststellung einer aktuellen Borreliose-Erkrankung betrifft.

Die Antikörper im Blut sagen gar nichts aus. Und wenn, dann höchstens, dass Impfung überflüssig ist, weil der Körper bereits Antikörper hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

habe geimpft weil ich warscheinlich den halben sommer hier im süden Deutschlands bin und kein risiko eingehen möchte!

Dazu ist mir mein Hund zu wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

wenn er dir wichtig ist, hättest du dich über die Impfung informieren sollen

Es gibt Impfungen, die sind sinnvoll, andere sind sinnlos und es gibt welche, die sind schädlich.

Die meisten Tierärzte rechnen die Borreliose-Impfung zur letzteren Kategorie ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe mich erkundigt und es wurde mir dazu geraten! ich dachte es ist gut. normalerweise vertraut man seinem tierarzt ja, das habe ich getan...

na ja gut, jetzt ist´s zu spät!

Werde dann die stelle beobachten!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.