Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Renate

Sind Bochumer Hundebesitzer cooler ?!?

Empfohlene Beiträge

Am Wochenende fand ja unser Forumstreffen statt.

Samstag Nachmittag sind wir zum Wasser runter gefahren, um die Hunde etwas schwimmen zu lassen.

Dort fanden wir eine richtige *Hundemeile* vor.

Was mich aber am meisten beeindruckte, fast alle Hunde liefen frei rum, kein Besitzer bekam einen *hystersichen Anfall*, es gab keine grosse Klopperei zwischen Hunden, alle waren total locker und entspannt, Hunde wie Menschen!

Ich kenne sowas nicht von hier (ja ja, auf dem platten Land eben! :D ), aber ich war total fasziniert von der Stimmung dort!

Ich hatte nur Shelly dabei, aber die ging völlig unbeeindruckt an den fremden Hunden vorbei, beschnupperte mal den einen oder anderen, und das war`s!

Das einzig peinliche, was uns passierte war, dass Shelly einem völlig fremden Mann mal ganz einfach die nackten Beine abgeschlabbert hat! :redface

War aber mein Fehler, sie war an der Schleppleine, da sie ja jagen geht, und ich hab, so ganz nach Frauenmanier, ein *Schwätzchen* gehalten. Als ich mich umdrehte, sah ich, was Shelly da hinter meinem Rücken trieb. Ich entschuldigte mich sofort bei dem Mann, aber der meinte nur: *Ach, nicht schlimm, tut bei der Hitze ganz gut, so ne nasse Zunge!*

Wär das hier bei uns passiert, hätte es mit Sicherheit einen Riesenaufstand gegeben, dass ich nicht fähig bin, genug auf meinen Hund aufzupassen, und dass dieser halt nicht erzogen ist!

Woran liegt dieses Verhalten? An der Gegend? An den Leuten?

Die Bekenner solcher Hundemeilen können sicher was dazu sagen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

:o Ui, so eine Ruhe erlebt man ja sehr selten!

Dazu kann ich auch was sagen: Als wir vor längerer Zeit mit Tasso im Hundepark waren, kam uns da auch ein Mann entgegen. Tasso ist (wieso auch immer?) schwanzwedelnd auf ihn zu gelaufen, als er noch ca. 2m von ihm entfernt war, ist der Mann fast in die Büsche gesprungen und hat gemeckert, wir sollten unseren Köter da wegnehmen. Und das auf einer Hundewiese!!

Aber als Tasso sich den kleinen Ball eines Jack-russels geschnapt hatte und ihn auch nicht mehr gegen seinen austauschen wollte, blieb die Besitzerin auch total locker und ist dann halt mit uns spazieren gegangen und der Jack-russel hat einfach den Tennisball von Tasso in sein Maul geklemmt und ist mit Tasso rumgetollt. Es hat dann noch einige Zeit gedauert, bis wir den Ball des kleinen Hundis wieder hatten, da Tasso nicht so ein Hund ist, der den Ball nach dem werfen zurückbringt, sonern einer, der dann gerne noch "Packen" spielen will. ;)

Ich denke mehrere andere Besitzer hätten auch gemeckert, dass der Hund einfach einen fremden Ball entführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hei Renate.

Das ist aber nur dort so.... wo ihr wart.

Das ist Hundeland... und alle sind sich dessen bewusst.

Direkt nebenan ist eine Tierarztpraxis und die haben genügend zu tun.. leben beinahe nur von der *Hundeinsel*.

Ich bin zuletzt eigentlich nur noch hingefahren, um Calming Signals zu beobachten und anderes Hundeverhalten.

Mit meinen eigenen Hunden bin ich nicht mehr hingefahren.. eben WEIL sich dort niemand auch nur nen Deut schert um das, was seine Hunde machen.

Ist jetzt vielleicht etwas übertrieben dargestellt.. aber ich denk halt anders über sowas.

Gruß

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Antje, ich hatte gerade den gegenteiligen Eindruck!

Es schaute schon jeder nach seinem Hund, einige liessen ihren Hund ins Platz gehen, wenn wir vorbei kamen, jeder schaute nach seinem Vierbeiner, aber es war keine Hysterie zu spüren, so wie ich es von hier kenne, wenn mehr als drei Hunde aufeinander treffen!

ALLE waren locker, Hunde und Menschen, und ich hatte wirklich den Eindruck, dass es jeder genoss, und niemand unter Stress stand!

Dass mein Hund sich daneben benommen hat, war das ganz alleine MEINE Schuld, weil ich halt gequatscht habe! :(

Aber von allen anderen hatte ich wirklich den Eindruck, dass sie völlig cool in diese Begegnungen gingen, und ich denke, dass hat sich auch auf die Hunde übertragen. Die Besitzer haben einfach Sicherheit ausgestrahlt!

Ich will nicht abstreiten, dass der ein oder andere Hund Stress hatte, oder sich nicht ganz wohl fühlte, aber ich habe nichts derartiges Beobachten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast schon Recht Renate. Es waren dort alle sehr locker, Mensch wie Hund ... und wir waren ja über eine Stunde dort. Wenn ich dir nun sage, dass vielfach sich dort sog. "Problemhunde" tummeln, die als aggressiv gelten, ist das umso erstaunlicher.

Viele Hundebesitzer gehen genau dort hin, weil sie die Lust verloren haben im Wald spazieren zu gehen (wo ebenfalls keine Leinenpflicht besteht), aber fast alle Hundebesitzer mehr als angespannt sind. Sehr bezeichnend war die Situation, die ich (und noch ein paar andere) beim Forumstreffen beobachten konnten. Eine Frau sah uns von weitem, kam ein Stückchen mit Ihrem Hund näher und ist dann wieder umgedreht, wohl wissend, dass sie einen riesen Umweg macht.

Auf der "meile" die wir gelaufen sind, haben sich alle darauf stillschweigend geeinigt locker und entspannt zu bleiben, selbst wenn es mal minimalen Stress gibt, pöbelt sich keiner an.

Sehr entspannend und ich kann mit reinem Gewissen behaupten (...und ich gehe da ziemlich häufig hin), dass ich noch keine einzige Beißerei miterlebt habe. Dass es mal "Mobbing" gibt ist klar, aber das lässt sich auch nicht vermeiden. Andernfalls müsste ich den eigenen Hund in Watte packen und ihm jegliche Hundekontakte untersagen. Meines Erachtens keine erstrebenswerte Sache.

Völlig entspannte Menschen sind schon mal eine gute Voraussetzung für wenig Stress. Die Entspannung muss jedoch von Herzen kommen, sowas kann man ja nicht auf Knopfdruck abrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also solch eine Ruhe und Gelassenheit kenne ich vom Strand bei uns eigentlich auch nicht anders!!! Jeder der dort hinkommt weiß, was da los ist.

Andere, die überrascht werden, weil sie das nicht vorher wußten, dass so viele Hunde da sind und es nicht wollen, nehmen ihre Hunde an die Leine und/oder machen einen großen Bogen um die Gruppe.

Dort spielt auch jeder Hund mal mit dem Spielzeug des anderen. Am Ende wird dann alles zurückgetauscht. :D Da machen wir uns gar keinen Stress.

Und das deine Shelly sich "daneben" benommen hat Renate, würde ich keinesfalls behaupten!!! Das bißchen Zunge ist doch NIX! Jeder der da hinkommt muss wohl damit rechnen, dass er mal vom Hund beschnuppert oder abgeschlabbert wird. :D

Aber ich fands auch schön. Sowohl am Wasser, als auch am Sonntag auf der Hundewiese. Auch wenn Gesa mir gestern noch sagte, dass Mobbing dort wohl an der Tagesordnung sind, weil eben dort nicht alle auf ihre Hunde achten. Wir haben davon eigentlich kaum was mitbekommen.

Ich denke auch es macht einen Unterschied, wenn man mit so einer Gruppe, wie wir es waren geht, oder ganz alleine.

Ich fands auch einfach nur schön und sehr angenehm. Vor allem wenn man mal überlegt, was da überall alles für Hunde und Rassen aufeinandertrafen. War schon toll mit anzusehen. Und ich denke auch das unsere Gelassenheit sehr zu dieser Situation beigetragen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn ich dir nun sage, dass vielfach sich dort sog. "Problemhunde" tummeln, die als aggressiv gelten, ist das umso erstaunlicher.

Das ist das was ich meine und was ich TOLL finde!

Auf der Hundewiese haben wir ja auch viele Dobermänner, eine Bordeaux-Dogge und was weiß ich noch alles gesehen. Ich finde es toll, dass die da so offen waren. SO muss es sein ;)

Viele Hundebesitzer gehen genau dort hin, weil sie die Lust verloren haben im Wald spazieren zu gehen (wo ebenfalls keine Leinenpflicht besteht), aber fast alle Hundebesitzer mehr als angespannt sind.

Ja, das ist mir allerdings auch aufgefallen. Die Leute, die an unserer Lichtung vorbeigingen oder die wir im Wald trafen waren völlig überfordert und sehr angespannt. Einige sind umgedreht, andere einen riesen Bogen gegangen und noch andere hielten ihren Hunden die Augen zu und den Kopf fest, als wir sie als Gruppe passierten. :Oo

Klar ist es ein Unterschied ob dir 1 Hund entgegenkommt oder 6 Hunde. Aber soviel wie dort los war (und du sagtest ja Mark, da ist immer viel los im Wald), muss ich doch als Hundebesitzer damit rechnen, auch mal anderen Hunden zu begegnen.. Hmmm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war auch relativ häufig dort und hab auch relativ häufig heftige Situationen gesehen....

Aber jedem, wie ers für seine Hunde mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du warst in Bochum Antje? Wann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab bis vor nem halben Jahr in Dortmund gewohnt...

Davor halt... zuletzt aber nicht mehr oft oder regelmäßig... höchstens untertags zu Zeiten, wo da kaum jemand ist....

Am Wochenende war ich sicher schon über ein Jahr nicht mehr dort....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.