Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
lola 12

Hund und Welpe geht das gut?

Empfohlene Beiträge

Hallo

Seit ein paar Tagen wohnt ein 12 Wochen alter Schäferhund welpe bei uns mit im Haus.Ich selber habe eine 3 jährige Spitzmischlingshündin.Vorgestern waren wir dann zum ersten mal zusammen Gassi ,sind dann auf einer Wiese gewesen haben die Hunde frei laufen lassen.Und der kleine Welpe ist dann zu meiner Hündin hin und wollte dann richtig aufdringlich spielen ,er ist ihr dannauf den Rücken halb gesprungen und hatt sie immer irgendwie bedrängt,und meine Hündin hatt immer versucht ihn loszuwerden ,sie hatt auch mal kurz nach ihm geschnappt,er hatt kurz gepipt und kam dann wieder an.Als wir dann zurückgegangen sind hatt meine Hündin dann von ihm Abstand genommen sie wollte abselut nicht neben ihn gehen und hatt dann die Straßenseite gewechselt.

Heute früh dann haben sie sich im Hausfluhr begrüßt,der kleine Welpe kam hoch und mein e Hündin stand an der Tür und eh ich mich versah war der Welpe in meiner Wohnung.

Dann ging das bedränge wieder los sie saßen dann auf ihrer Decke bei ihrem Spielzeug sind sich wieder angesprungen Dann ist meine Hündin vor gelaufen und er hinterher so ging das denn eine Weile,dann hatt sie sich unter den Sessel versteckt ,er hinterher steigt über sie drüber weg.Und eimal wollt er sie von hinten besteigen.

Ist das alles normal ?Das sich ein Hund und ein Welpe so benehmen.

Ich hab das gefühl das mein Hund angst hatt ,immerhin war der Welpe in ihrem Reich,und sie hatt nichts verteidigt Der Welpe ist übrigens ein Rüde

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir nur sagen das wenn der welpe über deine hündin klettert das dass vom welpen ein freches verhalten ist. und das besteigen ist eine art dominanzverhalten. Er will jetzt schon zeigen das er der Scheff ist. Der Welpe will ausprobieren wie weit er bei eurer Hündin gehen kann und wenn sie sich alles gefallen lässt wird wohl bald der Rüde die Führungsposition haben.

So wie es sich für mich anhört habt ihr euch da einen sehr dominanten rüden ausgesucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, dieses Verhalten ist normal. :yes:

Welpi will spielen und Grenzen testen.

Es ist an Dir für Ruhe zu sorgen wenn deine Hündin sichtlich gestresst ist. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Welpe gehöhrt ja nicht mir sondern meinen Nachbarn und die sehen sich nicht so oft.Aber was soll ich den tun ´? Woran merke ich den das meine Hündin gestresst ist ?Und wie verhalte ich mich dann?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

deine Hündin kann sich ganz gut, gegen einen Welpen wehren!

Wenn sie eine charakterfeste Hündin ist, zeigt sie dem Kleinen schon die Grenzen.

Lass die einfach mal machen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben auch zwei Hündinnen, die ganz unterschiedlich mit solchen frechen Welpen umgehen. Karah, unsere schwarze Hündin, ist die Geduld in Person und würde sich nur in Ausnahmefällen gegen solche Aufdringlichkeiten wehren. Manchmal sitzt sie es nur aus und lässt das Bespielen über sich ergehen, bei manchen Welpen spielt sie mal ne Runde mit.

Emily, unsere helle Hündin, sagt den Welpen ganz klar die Meinung. Manche brauchen zwei, drei solcher Ansagen, dann haben es die meisten aber verstanden und geben Ruhe.

Wenn Deine Hündin zeigt, dass es ihr unangenehm ist und sie sich aber nicht dagegen wehrt, würde ich an Deiner Stelle mal einschreiten und den Zwerg in seine Schranken weisen. Ansonsten würde ich abwarten und es ihr überlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich an als würde die Hündin schon vor dem Welpen flüchten in der Wohnung?! Zeig dem Welpen das der Ruheplatz von deiner Hündin tabu ist,..und er sich eben da fernhalten soll.

Mein Rüde ist bis zu einem geissen grad sehr tolerant und darf mit in der Welpengruppe laufen. Er lässt sich viel gefallen,..aber auf einem rumtrampeln geht gar nicht...das zeigt er auch und Hunde lernen ihre Lektion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neue Situation,der Welpe war unten auf der Wiese mit seinem Besitzer,und meine Hündin stand oben am Fenster und hatt ihn gesehen und dann hatt sie die ganze Zeit gefiptund war ganz aufgeregt und ging erst weg als der Kleine weg war.Was kann das bedeuten???

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das bedeutet sicher, dass sie ihn mag.

Erwachsene Hunde reagieren unterschiedlich auf Welpen. Als meine Sissi als Welpe ins Haus kam, hat sie meine alte Sandy regelmäßig "drangsaliert". Sandy hat zwar manchmal etwas ihren Unmut kundgetan, aber Sissi hat das in keiner Weise interessiert. Teilweise musste ich Sandy vor dem kleinen Racker beschützen. Wollte Sandy auf ihrem Platz schlafen, hab ich es unterbunden, dass die Kleine nervt.

Anders war es bei Pearly. Sie hat es Sissi sehr genau mitgeteilt, wenn sie zu weit ging. Dann kamen sehr böse Geräusche und Sissi ist jedesmal vor Schreck umgefallen. :D Bei Pearly wäre die Kurze nie so frech geworden wie bei Sandy.

In ihrer eigenen Wohnung solltest Du schon darauf achten, dass der Welpe nicht zu frech wird. Aber ich glaub, Deine Hündin wird das schon regeln. Warte mal einpaar Wochen ab, dann wird sie ihm schon zeigen, was sie nicht mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Hündin zeigt ein völlig normales Verhalten.

Die Mutter des Welpen würde nicht anders reagieren, sie lässt einen gewissen

Freiraum zu, aber wenn es zu "bunt" wird kommt ne Ansage. ;)

Da der Welpe ja nicht jeden Tag in Eure Wohnung stürmt, lass Deine Hündin

einfach mal machen, sie scheint das gut zu regeln :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.